Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wie bekommen Spammer meine Adresse [was: (in 1.1)] "[UCE / IBS-DIALER] Mahnung"

  1. #1
    daWizard
    Gast

    Standard Wie bekommen Spammer meine Adresse [was: (in 1.1)] "[UCE / IBS-DIALER] Mahnung"

    Immer wieder werden wilde Vermutungen/Märchen/Irrtümer im Forum gepostet,
    web.de- bzw. GMX-Mitarbeiter würden Adressen verkaufen.
    Und immer wieder wird gefragt, woher den die Spammer nun die Adressen haben.
    Ich möchte hier einige typische Wege aufzeigen, um so zum einen diese häufigen
    Fragen zu beantworten und zum anderen die wilden Mutmaßungen zu beenden.
    So kommt der Spam zu euch:
    (1) Newsletter, Gewinnspiele, Umfragen im Web:
    Wenn bei solchen Dingen (nötigerweise) nach eurer Mailaddy gefragt wird
    ist meist standardmäßig eure "Einwilligung" (in Form eines Häkchens oder so)
    zur weiteren Nutzung eurer Daten aktiviert. Oftmals wird nicht einmal
    gefragt. Dann könnt ihr ziemlich sicher sein, das eure Adresse früher
    oder später auf die kursierenden Adresslisten der Spammer gerät.
    (2) sogenannte Harvester:
    Steht eure Adresse irgendwo auf einer Seite im Web (eure eigene Seite, ein
    Beitrag in einem Forum, ein Gästebucheintrag) kann sie von einem Harvester,
    ein kleines Programm, das automatisch Webseiten nach Adressen absucht und
    und diese in Listen speichert, ausgelesen werden. Entweder setzen Spammer
    diese sogenannten bots ein oder "professionelle" Adresssammler, die
    die Adressen dann verkaufen (z.B. bei ebay).
    (3) Postings im Usenet:
    Im Usenet gehört es zum guten Ton eine funktionierende Email-Addresse
    anzugeben. Das wissen auch die Spammer und Sammler und grasen mit
    Programmen (ähnlich denen in (2)) die Newsgroups nach Adressen ab.
    (4) Brute-Force-"Attacken":
    Spezielle Spam-Programme erzeugen "wahrscheinliche" local-parts (das ist
    der Teil vor dem @) von Email-Adressen zu tausenden und dann wird eine
    existente Domain mit bekanntermaßen vielen Email-Adressen an alle angehängt.
    So könnt ihr auch Spam an eine Adresse bekommen, die nie irgendwo benutzt
    wurde. Gerade web.de ist da eine sehr beliebte Domain, da die Treffer-
    quoten durch die vielen User entsprechend hoch sind.
    Hab ich was vergessen? Dann vervollständigt die Liste...
    Das grosse Provider tatsächlich die Adressen ihrer Kunden verkaufen (sei es
    auch nur durch "schwarze Schafe" unter den Mitarbeitern) ist sehr unwahr-
    scheinlich. Sucht euch lieber oben eine andere Möglichkeit raus, bevor ihr
    Anschuldigungen im Forum postet.

    daWizard
    Linux, cause I reboot less often than windows users reinstall... - anon


  2. #2
    DocSnyder
    Gast

    Standard RE:Wie bekommen Spammer meine Adresse [was: (in 1.1)] "[UCE / IBS-DIALER] Mahnun

    Zum diesem Thema habe ich zurzeit einen Spamtrap-Versuch laufen. Zwischenergebnisse in de.admin.net-abuse.mail:
    http://groups.google.com/groups?selm=aqc...ws.t-online.com
    /.
    DocSnyder.



  3. #3
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.199

    Standard RE:Wie bekommen Spammer meine Adresse [was: (in 1.1)] "[UCE / IBS-DIALER] Mahnun

    > Hab ich was vergessen? Dann vervollständigt die Liste...
    (5) anonymes FTP-Login
    Dies betrifft vor allen Netscape-Browser in allen Versionen.
    Grund
    In einer (Spammer-)Webseite ist ein Bild folgendermassen verlinkt [img]<a href=[/img]ftp://ftp.bla.com</a>" width="1" height="1"...
    Wird diese Seite in einem Netscape-Browser geladen, sendet dieser mit dem default-Einstellungen die dort eingetragene eMail-Adresse als anonymes FTP-Passwort und der Spammer kann diese später aus den log-Dateien seines FTP-Servers auslesen.
    Abhilfe
    Code:
    Netscape 4.x
    Einstellungen - Erweitert
    [_] Email-Adresse als anonymes FTP-Kennwort senden
    Code:
    Netsape 6.x / Mozilla
    Einstellungen - Erweitert
    [x] Diese Email-Adresse als anonymes FTP-Kennwort senden:
    [ bla@bla.com ] oder die Adresse Deines Lieblingsspammers dort eintragen
    HTH
    Eniac


    --
    Ceterum censeo netmails.com esse delendam.


  4. #4
    daWizard
    Gast

    Standard RE:Wie bekommen Spammer meine Adresse [was: (in 1.1)] "[UCE / IBS-DIALER] Mahnun

    Vielleicht sollten wir die restlichen Punkte der Liste (soweit möglich) auch noch mit Abhilfetips versehen?

    daWizard
    Linux, cause I reboot less often than windows users reinstall... - anon


  5. #5
    Sinclair3
    Gast

    Standard RE:Wie bekommen Spammer meine Adresse [was: (in 1.1)] "[UCE / IBS-DIALER] Mahnun

    Wäre sicher nicht uninteressant.
    --
    Sinclair3 __


  6. #6
    Greene
    Gast

    Standard RE:Wie bekommen Spammer meine Adresse [was: (in 1.1)] "[UCE / IBS-DIALER] Mahnung"

    Ergänzungen für kommerzielle Adressaten von kommerziellen Spammern:
    - Adressverlage (einer hat uns wohl schon ne Unterlassungserklärung geschickt, gegen 3 davon werden wir demnächst vorgehen)
    - Messekataloge (und Messewebseiten)
    - "Wer liefert Was" und so was
    Das Ganze ist sehr unangenehm weil immer der Vertrieb angespammt wird und da meist mehrere Personen dranhängen. Außerdem wird die Kommunikation mit Kunden erheblich gestört. Deutschen Spam kann man so gut wie garnicht filtern.
    Mögliche Abhilfe:
    Bei Messen, in Adressverzeichnissen usw. niemals die Stammadresse sondern immer eines spezielle e-Mail angeben für diesen Zweck angeben, die man notfalls später wieder streichen kann. Dieses dokumentieren.
    Greene



  7. #7
    Archmage
    Gast

    Standard RE:Wie bekommen Spammer meine Adresse [was: (in 1.1)] "[UCE / IBS-DIALER] Mahnun

    Hab ich was vergessen? Dann vervollständigt die Liste...
    Weitere Wege seine Email-Adresse einem Spammer zu verraten sind:
    (6) Fwd:Fwd:Mails
    Wer kennt das nicht? Der Arbeitskollege hat einen Witz, den er von seinen Bruder hat, der dieses von seinen Schwager hat, den dieser von, etc., etc.
    Und da jeder es an ziemlich viele Leute in seinem Adressbuch verschickt und immer schön die ganze Nachricht mit seinem Empfänger drinnen lässt, stehen nach ein paar Forwards da mehrere hundere von Emails drinnen. Wenn das ein Spammerfreund in die Hände bekommt, hat er schon mal ein paar Adressen.
    Abhilfe: Den Leuten erzählen, dass sie zumindest alle vorherig Empfänger löschen (das macht die Emails dann auch kürzer und übersichtlich) und am Besten alle Empfänger als BCC machen, damit niemand die übrigen Empfänger sieht.

    (7) Viren/Trojaner
    Einige Viren/Trojaner durchsuchen entweder nur das Outlook-Adressbuch oder gar das ganze System nach Email-Adressen und senden sie dann an den Spammer.
    Abhilfe: Ja, ganz schön schwierig, da man ja nicht jeden Rechner der Leute, die einem im Adressbuch überwachen kann.

    Beides sind keine oft genutze Methoden, aber auch an denen kann es liegen, dass die eigende Adresse verraten wird.



Ähnliche Themen

  1. Anregung: "nofollow" Attribut für Links zu Spammer-Seiten
    Von Hotte im Forum 5.2 News, Kritik & Anregungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 11:11
  2. [419/UCE] WE HAVE LOTS OF GSM PHONES FOR SALE""""""""""""""
    Von Houser im Forum 1.3 419 (Nigerian Fraud Letters)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2003, 14:31
  3. "tipp24.de": anruf auf Handy - nummer von "uni.de" bekommen
    Von Friedrich im Forum 2.3 Telefon Spam
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.07.2003, 20:53
  4. EarthLink siegt gegen "Buffalo-Spammer"
    Von clever im Forum 4.2 Diskussion
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2003, 13:07
  5. Spammer ignoriert "permanent error"
    Von cycomate im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2003, 10:29

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen