Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 85 von 85

Thema: Briefkastenwerbung

  1. #81
    Urgestein Avatar von Liquid-Sky-Net
    Registriert seit
    31.08.2006
    Ort
    Quadratestadt
    Beiträge
    5.515

    Standard

    Spätestens beim 3. Mal hats gehelft ;-)
    Es geht auch schneller.

    Warten bis der Wind den Scheiss die Werbezettel verteilt hat, Fotos machen und Hausverwaltung informieren. Dann kommt ein Reinigungsdienst, der 75€ für die Beseitigung und Reinigung in Rechnung stellt.

    So hat man plötzlich anstatt 6 Batterien an Werbung nur noch 2. Nach der zweiten Rechnung, haben es aber auch sogar die gelernt. ^^

    Lustigerweise spricht sich das reginal herum, und es gibt extra Anweisungen dort KEINE Werbung "auszuteilen".
    Ich leb in meiner eigenen Welt, aber das ist o.k. - man kennt mich dort! :D
    Zitat Zitat von axys
    Wenn zwei Menschen immer dasselbe denken, ist einer von ihnen überflüssig.

  2. #82
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.920

    Standard

    Zitat Zitat von Liquid-Sky-Net Beitrag anzeigen
    ... und Hausverwaltung informieren. Dann kommt ein Reinigungsdienst, ...
    Waren selbstverwaltete Eigentumswohnungen. Den Papierkram hätten wir auch an der Backe gehabt.
    Waren ja zum Glück immer örtliche Läden ...
    ... die alle in meinem Bezirk lagen
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

  3. #83
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    11.013

    Standard

    Aus dem Keller hochhol:

    https://www.verbraucherzentrale.sh/pressemeldungen/vertraege-reklamation/unfrei-zurueck-an-den-absender-werbebriefe-wirksam-abstellen-50110
    „Bekommt man Werbebriefe mit persönlicher Adresse trotzdem noch, hilft es oft, die unerwünschte Post zurück an den Absender zu schicken“, empfiehlt M. H. von der Rechtsberatung der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Am besten schreibt man auf den Briefumschlag: „Unfrei zurück an Absender! Unverlangte Sendung“. Da der Absender in diesem Fall die Kosten für die Rücksendung tragen muss, stellen Unternehmen ihre Werbepost in solchen Fällen oft ein..
    Geht das?

  4. #84
    Diplom Privatier (c) Avatar von cmds
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    N 53° 07.274′ E 7° 58.678′
    Beiträge
    12.571

    Standard

    Bei den Massenpostsendungen haben die Spamer meistens Verträge mit der Post, das Rückläufer sofort vernichtet werden und damit keine Kosten (Rücksendporto) entstehen
    Die Signatur befindet sich aus technischen Gründen auf der Rückseite dieses Beitrages!
    Dieser Eintrag wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwendeten Buchstaben gelöschter E-Mails geschrieben und ist vollständig digital abbaubar.
    „Ich fürchte den Tag, wenn Technologie unsere Wechselbeziehungen beeinflusst, die Welt wird Generationen von Idioten haben.” Albert Einstein 1879-1955
    „Die ältesten Wörter sind die besten und die kurzen die allerbesten." Sir Winston Churchill 1874–1965
    "Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht."Thomas Jefferson1743-1826




  5. #85
    Mitglied Avatar von Speedy56
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    SouthBavaria
    Beiträge
    276

    Standard

    Deshalb investiere ich Zeit und Briefumschlag zur Rücksendung
    „Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein“ (Humphrey Bogart)

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen