Seite 1 von 96 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 955

Thema: Grundsatzdiskussion und Streitereien zum Thema Telefonmarketing und Werbung

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    04.12.2006
    Beiträge
    19

    Standard Grundsatzdiskussion und Streitereien zum Thema Telefonmarketing und Werbung

    Ich finde es interessant, in welchem Tonfall hier manche Leute Stellung beziehen. Sie beschweren sich über unhöfliche Leute in einer Art und Weise, welche sich offenbar nicht von der unterscheidet, in der sie angerufen worden sind. Man kann ja verstehen, dass diese Leute verärgert sind, aber dass sie sich dann auf die gleiche Stufe stellen in dem sie in diesem Forum dann auch Leute beleidigen find ich interessant. Komischerweise benehmen sich Leute die sich über dieses Thema beschweren sehr oft so.

    Komischerweise erhalte ich und auch die meisten meiner Freunde so gut wie keine Werbeanrufe. Wie seid ihr denn in die Listen gerutscht? Alles im Net anklicken oder überall bei Preisausschreiben seine Daten hinterlassen?

    Übrigens ist 6 aus 49 auch ein Gewinnspiel, dessen Qualität der Spielkonditionen, im Vergleich zu SKL/NKL wohl sehr in Ordnung zu sein scheinen.

    Erinnert mich irgendwie an diese doppel-moralische Diskussion Haschisch zu verbieten und Alkohol im Gegenzug zu erlauben. Nach dem Motto: Haschisch auf gar keinen Fall und sich jeden Abend n Bier reinknallen.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    18.11.2005
    Beiträge
    356

    Standard

    Zitat Zitat von bananajoe Beitrag anzeigen
    Ich finde es interessant, in welchem Tonfall hier manche Leute Stellung beziehen. Sie beschweren sich über unhöfliche Leute in einer Art und Weise, welche sich offenbar nicht von der unterscheidet, in der sie angerufen worden sind. Man kann ja verstehen, dass diese Leute verärgert sind, aber dass sie sich dann auf die gleiche Stufe stellen in dem sie in diesem Forum dann auch Leute beleidigen find ich interessant. Komischerweise benehmen sich Leute die sich über dieses Thema beschweren sehr oft so.
    Kann es sein, daß Du zu oft bei Deinen Kaltanrufen unhöflich behandelt wurdest?

    Zitat Zitat von bananajoe Beitrag anzeigen
    Komischerweise erhalte ich und auch die meisten meiner Freunde so gut wie keine Werbeanrufe. Wie seid ihr denn in die Listen gerutscht? Alles im Net anklicken oder überall bei Preisausschreiben seine Daten hinterlassen?
    Das ist doch logisch! Du sitzt tagein tagaus an Deinem CC-Computer und somit an der Quelle. Natürlich ist das Erste, was Du jede Woche montags machst, die Löschung Deiner Daten aus dem System.

    Zitat Zitat von bananajoe Beitrag anzeigen
    Übrigens ist 6 aus 49 auch ein Gewinnspiel, dessen Qualität der Spielkonditionen, im Vergleich zu SKL/NKL wohl sehr in Ordnung zu sein scheinen.
    6 aus 49 ist ein Glücksspiel, kein Gewinnspiel. Aber ich habe noch nie gesehen, daß jemand vom Lottoblock hier in den Spamforen genannt wurde.

    Zitat Zitat von bananajoe Beitrag anzeigen
    Erinnert mich irgendwie an diese doppel-moralische Diskussion Haschisch zu verbieten und Alkohol im Gegenzug zu erlauben. Nach dem Motto: Haschisch auf gar keinen Fall und sich jeden Abend n Bier reinknallen.

    Dann befinden wir uns ja in bester Gesellschaft. Weitere Mitglieder dieser illustren Runde sind z.Bsp. CC-Agenten, Viagra-Spammer, Double-Opt-in-Vermeider, T5F-Ignorierer. Dazu zählen so namhafte Unternehmen wie Bosche, Günter, Tele2 .....
    Cape Town

  3. #3
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    1.651

    Standard

    Zitat Zitat von bananajoe Beitrag anzeigen

    Übrigens ist 6 aus 49 auch ein Gewinnspiel, dessen Qualität der Spielkonditionen, im Vergleich zu SKL/NKL wohl sehr in Ordnung zu sein scheinen.
    Interessanterweise warnen die staatlichen Lotto-Gesellschaften auf ihren homepages ausdrücklich vor Telefonwerbung und bringen klar zum Ausdruck, dass sie keine Telefonwerbung betreiben.

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.168

    Standard

    Das tun sie nur, um der Mitstörerhaftung zu entgehen. Ist natürlich der Gipfel der Heuchelei, denn die wissen genau, was einige (schon mal einer unseriöse Werbung beispielsweise von Faber bekommen? Ich nicht!) Lotterieinnehmer da treiben. Wenn so systematisch Verstöße, wie beispielsweise im Auftrag von B**sche begangen werdem, dann wäre es längst an der Zeit gewesen, dieser Bude die Verträge zu kündigen. Das Argument, dass es die Unterauftragnehmer von B**sche sind, zieht doch nicht wirklich. Sind sie nicht in der Lage, ihre Subs zu kontrollieren (saftige Vertragsstrafenvereinbarungen?), dürfen sie eben keine Subs zu beschäftigen. Das gilt auf jeder Ebene, sollte also auch für NKL/SKL selbst gelten. Sollen die doch die Lotterieeinnehmer rausschmeissen, über die sie die meisten Beschwerden erhalten. Wird aber nicht gemacht, obwohl das nun seit Jahren so geht und B**sche immer wieder genannt wird. Wer wird wohl die meisten Kunden an die SKL/NKL weiterreichen, lasst mich raten? Einen Tophandelsvertreter schmeisst man nicht gern raus oder: Weß Brot ich eß, des Lied ich sing!

    sastef
    Geändert von Sastef (04.12.2006 um 11:25 Uhr)

  5. #5
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    1.651

    Standard

    Zitat Zitat von Sastef Beitrag anzeigen
    Das tun sie nur, um der Mitstörerhaftung zu entgehen. Ist natürlich der Gipfel der Heuchelei, denn die wissen genau, was einige (schon mal einer unseriöse Werbung beispielsweise von Faber bekommen? Ich nicht!) Lotterieinnehmer da treiben. Wenn so systematisch Verstöße, wie beispielsweise im Auftrag von B**sche begangen werdem......
    Mit "vor Telefonwerbung warnen" meinte ich nicht die Lotteriegesellschaften die für xkl tätig sind. Du hast völlig recht, die arbeiten seit Jahren vertraulich zusammen.....da müssten bei denen schon die Glocken klingeln.......wenn sie sie denn hören wollen.

    Was ich meinte ist, dass der deutsche Lotto und Totoblock ausdrücklich vor Telefonwerbung warnt.:

    https://www.lottospielen-nds.de/s/ma...712/index.html

    Interessant, dass der Lottoblock (staatlich) einerseits dringend warnt, während die Klassenlotterien (auch staatlich) sich sehr umfangreich der Telefonwerbung bedienen.

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.168

    Standard

    Zitat Zitat von Call-Center Fresser Beitrag anzeigen
    Was ich meinte ist, dass der deutsche Lotto und Totoblock ausdrücklich vor Telefonwerbung warnt.:
    OK zum Lottoblock kann ich nichts negatives sagen.

    sastef

  7. #7
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    04.12.2006
    Beiträge
    19

    Standard

    Zitat Zitat von Cape Town Beitrag anzeigen
    Kann es sein, daß Du zu oft bei Deinen Kaltanrufen unhöflich behandelt wurdest?
    Passiert schon ab und zu. Nur meckere ich hier nicht im unfeinen Ton über diese Leute, weil ich sie gut verstehen kann. Darüberhinaus behandele ich solche Leute trotzdem mit Respekt und Höflichkeit, entschuldige mich im Namen der SKL / NKL und viele Leute sind dafür auch äusserst dankbar. Ausserdem kann es dir auch passieren, dass du in jedem x-beleibigen Geschäft als Verkäufer mit gestressten, unhölichen, oder sogar ausfallenden Kunden zu tun hast. Damit kann ich bestens umgehen, sonst würde ich den Job nicht machen.

    Zitat Zitat von Cape Town Beitrag anzeigen
    Das ist doch logisch! Du sitzt tagein tagaus an Deinem CC-Computer und somit an der Quelle. Natürlich ist das Erste, was Du jede Woche montags machst, die Löschung Deiner Daten aus dem System.
    Also tut mir leid, aber es ist nicht möglich Kundendaten bzw meine eigenen Daten aus dem System zu löschen. Vor allem dann nicht wenn diese bei anderen Lotterieeinnehmern im System gespeichert sind. Liegt es vielleicht doch am Verhalten der Verbraucher?

    Zitat Zitat von Cape Town Beitrag anzeigen
    6 aus 49 ist ein Glücksspiel, kein Gewinnspiel. Aber ich habe noch nie gesehen, daß jemand vom Lottoblock hier in den Spamforen genannt wurde.
    Ist ja auch kein Lotto-Forum...Was ich damit zum Ausdruck bringen will ist, dass man beim Lotto genauso ohne Gewinn rausgehen kann und trotzdem findet das jeder normal. Nur bei den Klassenlotterien scheint das dann so unerwartet und überraschend zu kommen wenn man nichts gewonnen hat. Übrigens, was ist denn bei dir der Unterschied zwischen Gewinn- und Glücksspiel? Wenn die im Fernsehn mit dem Spruch "Rufen sie an und gewinnen sie jetzt ein Auto!" kommen, rufst du dann auch an in der Erwartung, morgen ein Auto vor der Tür stehen zu haben? Glaubst du eigentlich auch alles was in der Werbung versprochen wird?

    Zitat Zitat von Cape Town Beitrag anzeigen
    Dann befinden wir uns ja in bester Gesellschaft. Weitere Mitglieder dieser illustren Runde sind z.Bsp. CC-Agenten, Viagra-Spammer, Double-Opt-in-Vermeider, T5F-Ignorierer. Dazu zählen so namhafte Unternehmen wie Bosche, Günter, Tele2 .....
    Schade, das du alle in einen Topf schmeisst!
    Geändert von mareike26 (11.12.2006 um 22:19 Uhr) Grund: aufgedröselt und leserlich gemacht

  8. #8
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    04.12.2006
    Beiträge
    19

    Standard

    Zitat Zitat von Call-Center Fresser Beitrag anzeigen
    Interessanterweise warnen die staatlichen Lotto-Gesellschaften auf ihren homepages ausdrücklich vor Telefonwerbung und bringen klar zum Ausdruck, dass sie keine Telefonwerbung betreiben.
    Interessanter Beitrag. Daraufhin bin ich auf die SKL-Homepage über den Link "Telefonmarketing" auf einen interessanten Beitrag gestossen.

    Zitat "[...] gewinnt das Telefonmarketing eine immer größere Bedeutung."

    Soweit ich weiss ist die Süddeutsche Klassenlotterie auch eine staatliche Lotterie. Würde mich interessieren wo du diese Warnung gelesen hast. Würde mich über den Link freuen.

    Danke!

  9. #9
    Mitglied Avatar von adHOC
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    425

    Standard

    Zitat Zitat von bananajoe Beitrag anzeigen
    Passiert schon ab und zu. Nur meckere ich hier nicht im unfeinen Ton über diese Leute,
    Ich schon, was hier mehr als "unfein" ist, dürfte klar sein: Verstoß gegen das UWG, Kaltaquise, KEIN opt-in

    Zitat Zitat von bananajoe Beitrag anzeigen
    .. weil ich sie gut verstehen kann.
    Seltsamerweise wollen mich die CCAs i.d.R. nicht verstehen: Ich will
    - wissen, woher sie meine Adresse haben, obwohl ich sie nie herausgebeben habe
    - schriftlich bestätigt bekommen, das meine persönlichen Daten löschen (T5F)
    - wenn das alles passiert ist, nichts mehr von Callcentern hören

    Zitat Zitat von bananajoe Beitrag anzeigen
    Darüberhinaus behandele ich solche Leute trotzdem mit Respekt und Höflichkeit, entschuldige mich im Namen der SKL / NKL und viele Leute sind dafür auch äusserst dankbar.
    Viel dankbarer wäre ich, wenn ich erst gar nicht von diesen CC-Clowns belästigt werden würde! Außerdem: Warum sollte ich jemanden mit Respekt behandeln, der geltendes Recht und meine Privatssphäre nicht respektiert?

    Zitat Zitat von bananajoe Beitrag anzeigen
    Ausserdem kann es dir auch passieren, dass du in jedem x-beleibigen Geschäft als Verkäufer mit gestressten, unhöflichen, oder sogar ausfallenden Kunden zu tun hast. Damit kann ich bestens umgehen, sonst würde ich den Job nicht machen.
    Verkäufer ist der falsche Ausdruck: Angestellte(r) im Einzelhandel. Dort (sollte) der höfliche Umgang mit dem Kunden zur Grundausstattung gehören. Ich zahle als Kunde ja quasi für diese Dienstleistung, ich betrete ein Geschäft mit realen Personen, weil ich Beratung suche. Ansonsten könnte ich alles per Internet kaufen oder bestellen.


    Zitat Zitat von bananajoe Beitrag anzeigen
    Also tut mir leid, aber es ist nicht möglich Kundendaten bzw meine eigenen Daten aus dem System zu löschen. Vor allem dann nicht wenn diese bei anderen Lotterieeinnehmern im System gespeichert sind. Liegt es vielleicht doch am Verhalten der Verbraucher?
    Nein, es liegt an der Impertinenz der CC-Betreiber, die immer noch nicht begriffen haben, das ihre Geschäftspraktiken absolet sind.

    Zitat Zitat von bananajoe Beitrag anzeigen
    Ist ja auch kein Lotto-Forum...[..] Glaubst du eigentlich auch alles was in der Werbung versprochen wird?
    Wer an die Versprechen der Werbung glaubt, mach sich auch noch die Hose mit der Kneifzange zu. Wenn aber staatliche Lotto-Unternehmen respektive deren Vertreiber per Kaltaquise und mit extra geschultem Telefonpersonal Leute manipuliert; Leute, die in ihrem privatesten aller Räume, der eigenen Wohnung mangels Vergleichsmöglichkeiten und Überprüfbarkeit der Angebote von CCAs mit psychologischen Taschenspielertricks zur Herausgabe ihrer Kontodaten genötigt werden; ja dann glaube ich an die Wirkung von Werbung!

    Gruss

    HOC

    "There may be times when we are powerless to prevent injustice, but there must never be a time when we fail to protest."-- Elie Wiesel --.

  10. #10
    Mitglied Avatar von the_geniuz
    Registriert seit
    17.09.2005
    Beiträge
    195

    Standard

    Zitat Zitat von bananajoe Beitrag anzeigen
    .
    Was ich damit zum Ausdruck bringen will ist, dass man beim Lotto genauso ohne Gewinn rausgehen kann und trotzdem findet das jeder normal. Nur bei den Klassenlotterien scheint das dann so unerwartet und überraschend zu kommen wenn man nichts gewonnen hat.
    Der große Unterschied ist, dass der Kunde der Lotto in der Lottoannahmestelle spielt, dort freiwillig hingeht und von sich aus spielt. Wenn der Kunde allerdings angerufen wird und daraufhin irgendetwas mitspielt (im Grunde sollte man da nicht zwischen Lottospielgemeinschaften und Klassenlotterien unterscheiden) bekommt Er aber unrealistische Gewinnchancen versprochen. Wenn diese sich dann als unwahr herausstellen ist der Kunde verständlicherweise verärgert. Der Verkäufer in der Lottoeinnahmestelle verspricht halt keine 95 Prozent Gewinnchance.

Seite 1 von 96 1231151 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen