Seite 660 von 699 ErsteErste ... 160560610650658659660661662670 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.591 bis 6.600 von 6987

Thema: Stories zum Schmunzeln & Kopfschuetteln

  1. #6591
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    1.170

    Standard

    Sehr viele Firmen verlangen schon ab dem ersten Tag der Krankheit die AU Bescheinigung vom Arzt.
    st-stiefel@gmx.de,P-Pi.2@web.de

  2. #6592
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.872

    Standard

    Zitat Zitat von kjz1 Beitrag anzeigen
    ...wenn öfters so etwas kommt? Das Grundproblem scheint mir ein anderes zu sein: wegen Bagatellerkrankungen (z. Bsp. Erkältung) muss man auf dem Land krankheitsgeschwächt oft kilometerweit zur nächsten Arzpraxis fahren...
    Bei einem früheren Arbeitgeber lautete die Regel: bei Erkrankung vor/nach Wochenenden oder Feiertagen wird ab dem ersten Krankheitstag ein Attest verlangt, sonst ab dem dritten Tag.

    Es läuft alles darauf hinaus, wie glaubwürdig der Mitarbeiter ist.

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  3. #6593
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.835

    Standard

    https://www.wbs-law.de/datenschutzre...s-legal-79091/

    Ein Missbrauch der Krankschreibung per WhatsApp soll durch eine Beschränkung der Nutzung des Dienstes auf zwei Mal pro Jahr eingedämmt werden. Außerdem soll der WhatsApp-AU-Schein nur für drei Tage gelten.
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

  4. #6594
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.348

    Standard

    Der genannte Artikel nennt erhebliche Zweifel an der rechtlichen Unbedenklichkeit.

    PS: Abgesehen davon gibt es auch Ärzte, die (bei Privatpatienten) per Telefon
    ohne den Patienten gesehen zu haben, krankschreiben oder höchst
    bedenkliche Rezepte austellen.
    Aus eigener ( bitterer ) Erfahrung im nächsten Verwandtenkreis erlebt.

  5. #6595
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    24.11.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.278

    Standard


    Bundesrechtsanwaltskammer schreibt beA neu aus

    Nach den vielen Problemen sucht die Bundesrechtsanwaltskammer einen neuen Dienstleister, der beA weiterentwickelt und betreibt
    Volltext: https://heise.de/-4357574
    ____
    IANAL

  6. #6596
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    188

    Standard

    Das beA ist ein Beleg dafür, wie man früher sagte: "Da sind die Augen weiter als der Bauch." Man wollte um jeden Peis fortschrittlich sein, ohne dass die erkennbaren Probleme gelöst waren. Als einige Anwälte versuchten, sich gegen die passive Nutzungspflicht zu wehren und dies erfolglos war, frohlockte man. Das bittere Ende kam dann: Trotz Nutzungspflicht konnte das beA monatelang nicht genutzt werden. Konsequenz aus der Blamage: Keine.
    Gerichte klagen jetzt über die zusätzliche Belastung durch den umständlichen Nachweis der Berechtigung der Nutzung. Kein Witz: Die online übersandten Schriftsätze werden für die Akten und den Gegner ausgedruckt und an diesen mit der Post übersandt. Das ist Fortschritt.

  7. #6597
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    213

    Standard

    April, April.
    Sollte das tatsächlich doch der Wahrheit entsprechen, ist der Zeitpunkt für die Veröffentlichung von den selben Leuten gemacht wie das ganze Projekt.
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

  8. #6598
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    8.337

    Standard

    Meine Vermutung zum beA: am Ende wird (wenn überhaupt) nur der Name bleiben.

    Die Analyse der Software durch einen unabhängigen Dritten wird ergeben, dass zum Beispiel die gewünschte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im bisherigen Code nur mit extremen Aufwand implementieren lässt.
    Nach umsichtiger und allumfassender Abschätzung kommt die Dritte Partei zu dem Ergebnis, dass einen vollständige Neuentwicklung kostengünstiger sein wird, als den bisherigen Code zu erweitern / zu korrigieren.
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  9. #6599
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    24.11.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.278

    Standard

    Davon gehe ich aus. Schaut auch mal, in welchem Zeitraum die Ausschreibung stattfindet: 1 Monat
    ____
    IANAL

  10. #6600
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.348

    Standard

    https://www.heise.de/security/meldung/eBay-Kauf-mit-Folgen-c-t-warnt-vor-Spionage-Gadgets-4357977.html?wt_mc=rss.security.beitrag.rss
    https://www.heise.de/select/ct/2019/08/1555075804779512
    Wer im Netz arglos Überwachungs-Equipment bestellt, macht sich unter Umständen strafbar. Wie das Computermagazin c't in der aktuellen Ausgabe 8/19 berichtet, findet man auf beliebten Einkaufs-Plattformen wie eBay etwa eine WLAN-Kamera, die als Wecker getarnt ist. Das Gerät wird für rund 24 Euro aus dem Ausland verschickt – auch an Empfänger in Deutschland.
    Privater Lauschangriff...

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen