Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Thema: Der große Technik-Thread

  1. #21
    pattayafreak
    Gast

    Lächeln

    Zitat Zitat von instinctive Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ...
    Bei der Telekom anrufen, mit einem technisch VERSIERTEN Mitarbeiter verbinden lassen, und verlangen, das Dienstmerkmal "ACR" (Anonymous Call Rejection) schalten zu lassen.
    Die meisten Mitarbeiter kennen es nicht, und viele werden sich evtl. weigern, es zu schalten -- laut Gesetzgeber ist die Telekom aber dazu verpflichtet...
    Ab Schaltung des Dienstmerkmals kann auf Eurem Anschluss (alle MSNs) NIEMAND MEHR ANRUFEN, der seine Nummer nicht mitsendet.
    ...
    Hi,
    ich habe mir von der Telekom ACR schalten lassen und siehe da es ist jetzt eine himmlische Ruhe eingekehrt. Allen Bekannten / Nachbarn und Verwandten habe ich die Situation geschildert und auch erklärt wie man bei der Telekom kostenfrei CLIP schalten lassen kann(Das ist nämlich das größte Problem,die älteren Leute wissen das gar nicht).
    Jetzt habe ich nur noch das Problem mit den Handys. Wie sieht es da eigentlich aus , kann man da auch ACR schalten lassen?
    Geändert von siebich (07.07.2008 um 20:15 Uhr) Grund: Fullquote entfernt - wir wollen das Forum ja lesbar gestalten ;-)

  2. #22
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    23.900

    Standard

    An sich müsste das von Rechts wegen von allen Telefonprovidern angeboten werden.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  3. #23
    ghost0815
    Gast

    Standard

    Da es sich hier um einen technische Thread handelt habe ich auch mal eine gewuselte Frage.
    Wir besitzen einen analogen Anschluss mit einer Rufnummer.
    An der TAE, respektive dem Splitter, zappelt u.a. auch ein Server mittels PCI Modem.
    Bis jetzt habe ich das Teil nur zum Faxen benutzt.
    Nun entsinnte ich mich aber an frühere Zeiten, bei denen ich irgendwo mal Symantec Fax eingesetzt habe. Diese possierliche Utensil wurde mit Klicktel verknüpft und so hatte man bei jedem Anruf (sinngemäß wenn in der Datenbank enthalten) sofort den Teilnehmer auf dem Monitor und seiner Anruferliste.
    Gibbet heutzutage nicht immer noch Software um sowas zu verwalten?
    Üsch fünde da nüx....

  4. #24
    Mitglied Avatar von heinerle
    Registriert seit
    07.09.2005
    Beiträge
    776

    Standard

    Zitat Zitat von ghost0815 Beitrag anzeigen
    ...
    Gibbet heutzutage nicht immer noch Software um sowas zu verwalten?
    Üsch fünde da nüx....
    evtl. Phoner über TAPI, wenn Dein Modem damit korrekt eingerichtet ist ...

  5. #25
    Mitglied Avatar von riona
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    bei den Schäfchen
    Beiträge
    516

    Standard ACR zum selbermachen

    Hallo zusammen,

    ACR über den Telefonprovider oder auch das Abweisen unbekannter Anrufer über die FritzBox sind Radikalmethoden, die der eine oder andere aus verschiedenen Gründen nicht nutzen kann. Sei es z. B. der Geschäftsanschluss oder eben der Privatanschluss wo Freunde oder Bekannte anrufen, die aus welchem Grund auch immer ihre Rufnummer nicht übertragen.

    Eine Lösung könnte zum Beispiel sein, vor den VOIP- Adapter oder das VOIP-Telefon einen "Anruffilter" zu schalten. Dabei passiert folgendes: wird beim Abruf eine Rufnummer übertragen, wird dieser ganz normal durchgestellt und kann gegebenenfalls mit eigenen Filterregeln an eine bestimmte Nebenstelle oder einen AB oder meinetwegen auch an
    "Telefonpaule" weitergeleitet werden.

    Unterdrückt der Anrufer seine Rufnummer, wird er darauf hingewiesen, dass der Angerufene keine unidentifizierten Anrufe akzeptiert und man doch bitte seine Rufnummer (inclusive Vorwahl) eingeben möchte. Erst nach Eingabe einer Rufnummer wird die Verbindung zum Angerufenen hergestellt. Also so etwa wie die "Hallo-Box".

    Für diejenigen, die sich damit mal befassen möchten, hier meine Vogehens-
    weise:

    1. bei whois:www.pbxes.org einen Account erstellen (die FREE-Variante reicht aus!)
    2. Eine "Amtsleitung" einrichten, hier die Daten des SIP-Providers eintragen.
    3. Eine "Nebenstelle" einrichten. Für diese NSt. eine Rufnummer vergeben
    z. B. "200" und ein Passwort festlegen.
    4. In den VOIP-Adapter nun anstatt der Providerdaten folgendes eintragen:
    Benutzer: <Accountname>-200
    Registrar: whois:pbxes.org
    Passwort: <Passwort>

    Somit haben wir zwischen Provider und VOIP-Adapter unsere "virtuelle" Telefonanlage geschalten. Nun müssen wir nur noch im Konfigurationsmnü von whois:pbxes.org ein paar Einstellungen vornehmen:

    1. Wahlregeln ausgehend so einstellen, dass von der Nebenstelle "200"
    auf die eingetragene Amtsleitung zugegriffen wird.
    2. eingehend: Amtsleitung -> Nebenstelle. Hier ist es nun ganz wichtig,
    ganz unten im Abschnitt "Optionen" den "Zugriffsmanager" auf "ja" zu
    setzen, damit ist "ACR" aktiviert.

    Zum Schluss natürlich noch den VOIP-Adapter so einstellen, dass ausgehende Anrufe über die Rufnummer "200" getätigt werden. Im Display des Angerufenen wird die in pbxes.org unter "Amtsleitung" eingetragene Rufnummer angezeigt.

    Ich habe das ganze jetzt seit ein paar Tagen mit einer Testnummer am laufen und das funktioniert alles so wie es soll. Aber wie es im Leben so ist, einen Haken gibts ja immer und zwar folgender: Gibt der Anrufer eine korrekte Rufnummer an, sagt die Frauenstimme "Danke" und der Anruf wird durchgestellt. Gibt man irgendeinen "Zahlenmüll" ein, wird dies vom System bemerkt und der Anrufer darauf hingewiesen. Beim nächsten Versuch mit Zahlenmüll kommt der Hinweis auf die falsche Rufnummer wieder, aber diesmal geht der Anruf durch.
    Ist vielleicht nicht so im Sinne des Erfinders, aber wer aus dem Bekannten oder Verwandtenkreis seine Rufnummer nicht übermittelt, hat so die Möglichkeit uns direkt zu erreichen - ein ColdCaller wird sich nicht die Mühe machen und irgendwelche Zahlen ins Telefon tippen.

    Vielleicht ist es für den einen oder anderen interessant,

    riona
    -riona

    Computer lösen eine Menge Probleme die wir ohne sie gar nicht hätten... (unbekannter Informatiker)

  6. #26
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    23.900

    Standard

    Das ist sicherlich neben der rabiaten Fritz-Box-Lösung ein interessanter Ansatz, vor allem für Geschäftsbetriebe, die darauf angewiesen sind, dass sie auch für Anrufer mit Analoganschluß bzw. ohne RN-Übermittlung erreichbar sind.
    Vielleicht könnte man das mal in einer wiki-fähigen Form zusammenfassen und ins Wiki stellen.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  7. #27
    Mitglied Avatar von riona
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    bei den Schäfchen
    Beiträge
    516

    Standard Nachtrag

    Hallo zusammen,

    ich hatte nun etwas Zeit, die Sache nochmal zu testen. Also: bei übermittelter Rufnummer
    wird der Anruf ganz normal durchgestellt. Bei unterdrückter Rufnummer der Hinweis, dass
    dieser Anruf nicht akzeptiert wird. Nun habe ich im Selbsttest mal eine existente Rufnummer
    angegeben, diese Rufnummer wird im Display beim Angerufenen angezeigt. Beim Versuch mit
    "Zahlenmüll" wird der Anruf nach dem zweiten Versuch ja auch durchgestellt, diesmal aber
    als "unbekannter Anrufer" - was ja dann doch ein "Filterkriterium" für den VOIP-Adapter sein
    könnte

    riona
    -riona

    Computer lösen eine Menge Probleme die wir ohne sie gar nicht hätten... (unbekannter Informatiker)

  8. #28
    Mitglied Avatar von riona
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    bei den Schäfchen
    Beiträge
    516

    Standard VOIP Filter <> Fritz Box

    Aufbauend auf der Anleitung zur Konfiguration der FritzBox von PWR im Wiki,
    hier besonders auf dem Abschnitt "Einrichtung des AB für Anrufer ohne Ruf-
    nummernübermittlung" kann man die Sache noch verfeinern, zusammengefasst
    bestehen somit folgende Möglichkeiten:

    - Anrufer mit übermittelter Rufnummer werden sofort durchgestellt
    - Anrufer mit unterdrückter Rufnummer erhalten den Hinweistext (siehe meine
    anderen beiden Postings) und können wählen:

    a) eine existente Rufnummer angeben um durchgestellt zu werden.
    b) eine Fantasienummer angeben, die von der FB als "unbekannt" auf den ent-
    sprechenden AB geleitet wird.
    c) auflegen

    Zu a) wäre noch zu sagen, dass hier noch Filterregeln der FB greifen könnten.
    Zum Beispiel leite ich alle Anrufe die sich hinter einer Sonderrufnummer ver-
    stecken auf den AB. Ebenso könnte man noch mit Rufnummern oder Vorwahlen von
    denen man keine Anrufe erwartet so verfahren. So, ich hoffe es war nicht zu
    verwirrend!

    riona
    -riona

    Computer lösen eine Menge Probleme die wir ohne sie gar nicht hätten... (unbekannter Informatiker)

  9. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    959

    Standard

    Hi,

    Die Idee an sich ist wirklich klasse, aber wenn ich daran denke, dass z.B. meine Schwiegermutter ihre Telefonnummer nebst Vorwahl eintippen soll..............
    Dat wird nix.

    Grüße
    Snyder

  10. #30
    Mitglied Avatar von riona
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    bei den Schäfchen
    Beiträge
    516

    Standard

    Hi Snyder,

    tja, dann musste se davon überzeugen die RN-Übermittlung einschalten zu lassen
    Also meine Schwiegermama würde für mich alles tun

    EDIT: Oder schalte ne Nummer die nur Deine liebe Schwiegermama weiss...
    Geändert von riona (15.05.2009 um 20:25 Uhr) Grund: ganz kleiner Nachtrag
    -riona

    Computer lösen eine Menge Probleme die wir ohne sie gar nicht hätten... (unbekannter Informatiker)

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen