Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Die Sache mit der Rufnummernübermittlung

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2008
    Ort
    Heute hier, morgen da, viel im Internet unterwegs
    Beiträge
    38

    Standard Die Sache mit der Rufnummernübermittlung

    Ich hatte vor einigen Monaten so die Schnauze voll von diesen dubiosen Call-Centern, und hatte die Telekom beauftragt, dass Anrufe, bei denen die Rufnummer nicht übermittelt wird, nicht mehr durchgestellt werden.

    Seitdem hab ich vor den Nervensägen die Ruhe.

    Doch nun haben sich viele Leute beschwert, dass sie bei meiner Mutter nicht mehr anrufen können. Entweder ich muss das wieder rückgängig machen, und mich wieder mit den Telefon-Quälgeistern rumplagen, oder bei den Leuten das Telefon so einstellen, dass die Rufnummer gesendet wird.

    Hat jemand damit Erfahrung, wie man das einstellt, geht das auch bei Leuten, die kein ISDN haben? Ich sehe keinen Grund, warum man seine Rufnummer unterdrücken sollte, es sei denn, man will mit Absicht jemanden belästigen.

    Naja, wenn das Gesetz endlich soweit ist, dass die Call-Center die Rufnummer übermitteln müssen, dann lass ich die Stelle wieder abstellen. Jedoch hab ich so meine Bedenken, das bei Anrufen aus dem Ausland die Rufnummer immer noch unterdrückt wird.

    Viele Grüße

    Egon Schmid
    Geändert von mareike26 (21.06.2008 um 15:00 Uhr) Grund: auf Wunsch des Users geändert

  2. #2
    mareike26
    Gast

    Standard

    Soweit ich weiß, haben einige Altanschlüsse keine Rufnummernübermittlung. Dem kann die Telekom aber abhelfen.

  3. #3
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2006
    Beiträge
    4.283

    Standard

    Schau mal unter dem Stichwort "Fritzbox" hier nach (Suchfunktion oben in der grünen Menüleiste). Ich meine unter der Rubrik "3. Technik-Bereich" steht dazu was.
    Wenn man DSL und Telefon hat, ist die Anschaffung einer Fritzbox evtl. zu überlegen.
    Steht nicht sogar auch was im Wiki? Hab jetzt nichts gefunden, wäre aber eine Aufgabe unserer Technik-Freaks!
    Man muss auch mal von sich ausgehen, denk ich
    und nicht immer nur von der eigenen Befindlichkeit

    Matthias Beltz (* 31. Januar 1945 in Wohnfeld/Vogelsberg; + 27. März 2002 in Frankfurt am Main)
    Übers Forum erst mal nicht zu erreichen. Wer was von mir will, bitte hier rüber melden:
    Anonymer Kontakt zu Gaston: https://privacybox.de/gaston.msg | Update: Da es sich um einen anonyme Mailbox handelt, bitte Namen und Mailadresse im Text hinterlassen, wenn man Antwort wünscht.

  4. #4
    Waldorf Avatar von siebich
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    SW-RLP
    Beiträge
    5.289

    Standard

    Die alten Analog-Anschlüsse werden von der Telekom binnen ein paar Stunden für Rufnummerübermittlung freigeschaltet.
    Es ist halt gerade bei der älteren Generation ein Problem diese darauf aufmerksam zu machen, daß nur Gauner und unseriöse Firmen mit unterdrückter Nummer Anrufe tätigen, also kann schon etwas Überzeugungsarbiet bedeuten den modernen Schnickschnack freischalten zu lassen.
    Hier etwas Lesestoff: Portal

    Die Familie von morgen
    (vorsicht Ironie)

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    Südfriesland
    Beiträge
    221

    Standard

    Zitat Zitat von Slyfox1972 Beitrag anzeigen
    Hat jemand damit Erfahrung, wie man das einstellt, geht das auch bei Leuten, die kein ISDN haben?
    Das geht fast überall. Du brauchst dazu nur die Telefonrechnung deiner Mutter. Wenn du die kostenlose Rufnummer anrufst und die Kundennummer (rechts oben auf der Rechnung) angibst, erledigt das die Telekom innerhalb weniger Tage. Deine Mutter erhält dann noch eine schriftliche Bestätigung.

  6. #6
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2008
    Ort
    Heute hier, morgen da, viel im Internet unterwegs
    Beiträge
    38

    Standard

    Danke, ich werd mal zu ein paar Leuten, die bei uns nicht mehr anrufen können, besuchen, ihnen erklären, warum sie hier nicht anrufen können, und denen die Rufnummernübermittlung freischalten lassen. Das ist mir lieber, als täglich telefonisch belästigt zu werden.

  7. #7
    Kaiser von Schnabelland Avatar von Schnabelland
    Registriert seit
    08.08.2005
    Ort
    Kaiserallee 1, SNA-1 Schnabelland
    Beiträge
    1.361

    Standard

    Nach der Grundeinstellung der Telekom (entweder IMMER Rufnummernübermittlung, oder IMMER Rufnummernunterdrückung) gibts dann auch noch die Möglichkeit, im Einzelfall die Rufnummer zu übermitteln (bei Voreinstellung Rufnummernunterdrückung) oder die Rufnummer zu unterdrücken (bei Voreinstellung Rufnummernübermittlung).

    Dazu wählt man einfach vor dem betroffenen Gespräch die Tastenkombination *31# (und danach sofort die komplette Rufnummer) - dadurch wird für dieses eine Gespräch die Rufnummernübermittlung zu- oder abgeschaltet.

    Ist aber vermutlich eine ebensoschwierige Angelegenheit, älteren Herrschaften diese Optionen beizubringen, aber vielleicht dann eine Möglichkeit, wenn sie sich zu einer Änderung der Grundeinstellung auf Rufnummernübermittlung nicht durchringen können. Sie könnten dann z.B. auch die *31#+Rufnummer Deiner Mutter alles gemeinsam auf einer Namens- oder Kurzwahltaste abspeichern.
    Meine Baits:

    1.) Mariam Abacha und Charles Soludo in einem Bait - Baiting-Spaß für fast ein Jahr!
    Baiting-Charakter: Sir Wuschel Schnabeltier, Kaiser von Schnabelland

    2.) Frau Kabila und ihr Sohn(??) Emma - und meine EUR 15.000,--, die ich in Madrid bezahlt habe
    Baiting-Charakter: Sadistis Mausoquelis, Direktor der OMEC (Organization of Mouse-Oil Exporting Countries)

    3.) Kurzbait: Abubaka Yaya und sein Anwalt Dr. Temba Peter - das Treffen am Flughafen Heathrow.

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.304

    Standard ...auch bei Analog?

    Zitat Zitat von Schnabelland Beitrag anzeigen
    wählt man einfach vor dem betroffenen Gespräch die Tastenkombination *31# (und danach sofort die komplette Rufnummer) - dadurch wird für dieses eine Gespräch die Rufnummernübermittlung zu- oder abgeschaltet.
    Nach meiner Kenntnis funktioniert die Zu-/Abschaltung der Rufnummer per *31#-Vorwahl nur bei ISDN-Anschlüssen. Im Zweifel sollte man vor dem Beauftragen der Rufnummernübermittlung beim Anbieter fragen, ob die *31#-Option funktioniert oder nicht.

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  9. #9
    Kaiser von Schnabelland Avatar von Schnabelland
    Registriert seit
    08.08.2005
    Ort
    Kaiserallee 1, SNA-1 Schnabelland
    Beiträge
    1.361

    Standard

    Zitat Zitat von Wuschel_MUC Beitrag anzeigen
    Nach meiner Kenntnis funktioniert die Zu-/Abschaltung der Rufnummer per *31#-Vorwahl nur bei ISDN-Anschlüssen.
    Ich hatte jahrelang einen Analog-Anschluss und habe es mehrfach ausprobiert - zumindest bei MEINEM Analog-Anschluss hat die *31# einwandfrei funktioniert. Ich möchte jedoch nicht ausschließen, dass es bei irgendwelchen Uralt-Analog-Anschlüssen, die wiederum an einer Uralt-Vermittlungsstelle hängen, eventuell nicht funzt...
    Meine Baits:

    1.) Mariam Abacha und Charles Soludo in einem Bait - Baiting-Spaß für fast ein Jahr!
    Baiting-Charakter: Sir Wuschel Schnabeltier, Kaiser von Schnabelland

    2.) Frau Kabila und ihr Sohn(??) Emma - und meine EUR 15.000,--, die ich in Madrid bezahlt habe
    Baiting-Charakter: Sadistis Mausoquelis, Direktor der OMEC (Organization of Mouse-Oil Exporting Countries)

    3.) Kurzbait: Abubaka Yaya und sein Anwalt Dr. Temba Peter - das Treffen am Flughafen Heathrow.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Skeeve
    Registriert seit
    05.06.2006
    Ort
    Nahe Aix-la-Chapelle
    Beiträge
    870

    Standard

    Und an meinem ISDN (Dank Telefonanlage) funktioniert die *31# nicht. Ich muß das über die Anlage steuern.
    „Das ist aber keine Sicherheitslücke, sondern die Technik ist so gebaut“ Ralf Sauerzapf, Sprecher der Telekom laut Bericht in der "Märkische Allgemeine"

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen