Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Anonymous nimmt sich dem Thema "Gewinnspielmafia" an

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    08.04.2012
    Beiträge
    135

    Standard Anonymous nimmt sich dem Thema "Gewinnspielmafia" an

    das ist doch mal genial...

    http://www.verein-vpt.at/index.php/AT/27_27/News.html?pg=0&detail=425

  2. #2
    Mittwoch
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von pegsch Beitrag anzeigen
    das ist doch mal genial
    Nein, das ist nicht genial, das ist strafbar, auch in Österreich (Computersabotage). Und Selbstjustiz war noch nie eine gute Idee, auch nicht für vermeintlich noch so hehre Ziele (Zitat aus dem verlinkten Video: "Wir sind Anonymous. [...] Wir vergeben keinen Betrug am Volke..."). Außerdem empfinde ich die Ansage "Wir werden euch [Wiener Zirkel] in den finanziellen Ruin treiben." als absolut kontraproduktiv. Es wäre besser, der Justiz zu zu arbeiten, auf dass diese Gelder einfrieren und zurück geben können, wo möglich. Feuer lässt sich nicht immer mit Feuer bekämpfen.

    Just my 0,02 Euro
    Mittwoch

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2007
    Beiträge
    109

    Standard

    Das kann ich nur voll und ganz unterschreiben.
    Wo soll es enden, wenn jeder das Recht in die eigene Hand nimmt.
    Leider sind die Gesetze so unvollkommen, dass den Gaunern schwer beizukommen ist.
    Das ist aber der Preis für die Freiheit und den Rechtsstaat.
    Die Gesetze verbessern wäre der richtige Weg, auch wenn es schwierig ist Politiker per Wahl mangels Alternativen dazu zu zwingen.

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.383

    Standard

    Das sind m. E. ohnehin nur Schwätzer, die sich die Maske umhängen. Kommen auch reichlich spät, diese Helden. jetzt, wo die meisten Gauner endlich in U-Haft sind.
    sastef

  5. #5
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.403

    Standard

    Eben. Ein großer Teil der Gauner sitzt in U-Haft.
    Und was soll das bringen, wenn man deren Fake-Webseiten durch DDOS o.a. lahmlegt? Das verhindert a) nicht, dass Callcenter anrufen und b) auch nicht, dass von Oma Krauses Konto abgebucht wird. Wie man damit "das Karussell in den Ruin treiben" will, erschliesst sich mir nicht. Diese Webseiten sind sowieso Schall und Rauch, die lassen sich schnell auf einem anderen Server und unter minimal verändertem Namen morgen schon wieder hochziehen.

    Anonymouse hat offensichtlich weder Methode noch Struktur der Gewinnbimmler auch nur im Ansatz verstanden.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  6. #6
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    18.036

    Standard

    Es könnte aber durchaus die Möglichkeit bestehen, das auf dem ein- oder anderen Server eine Gewinnspielbutze interessante Daten zu finden sind. Aber Oma Krause hilft das nicht viel, wenn die Webseie glückmoppel50-1.dääh plötzlich von Anonymous gehackt wird. Denn Oma Krause weiß im Zweifelsfall noch nicht einmal, dass da ein Gewinnspieleintragungsdienst auf ihr Konto zugreift.
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  7. #7
    Mitglied Avatar von brixmaster
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    59

    Standard

    Anonymous hat schon seine Daseins Berechtigung.

    Aber eher für harte Fälle, wie echte Mafiaverbrecher, Kinderfi...bilderanbieter,Kreditkartenfisher oder illegale Naziforen.
    Der Shredderbehälter Heimat für Briefe von Abzockern.

  8. #8
    mareike26
    Gast

    Standard

    Und wo zieht man die Grenze? Wer entscheidet das? Du? Ich? Wer übernimmt die Verantwortung? Derart kriminelles Vorgehen ist niemals gerechtfertigt. Solcherlei Vorgehen hält der Gesellschaft einen moralischen Spiegel vor. Eigentlich sind wir ja alle der Meinung, dass Computerkriminalität etwas ganz Böses ist - aber in denau DEM einen Fall kann man ja mal eine Ausnahme machen, trifft ja schon den Richtigen. Nein, kann man nicht. Wehret den Anfängen. Unsere Rechte gelten für jeden. Nicht nur für den braven Spießbürger nebenan. Das macht einen Rechtsstaat aus. Sonst könnten wir das Gesindel auch gleich wieder im Dorfweiher ersäufen. Es frisst sich im Gefängnis ja doch nur den Bauch voll.

  9. #9
    Mitglied Avatar von brixmaster
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    59

    Standard

    Das mag schon sein, aber leider ist es nicht so, das alleine das Berufen auf den Rechtsstaat bestimmte Dinge dieser lösen kann.

    Denn es ist schon ein Unterschied, ob jemand nicht von Straftaten betroffen ist, und dann so argumentiert " Recht in die eigenen Hände nehmen ist -zurecht- wilde West Manier"
    Aber was wäre wenn genau der selbe direkt von Betroffen wäre, also z.b der er mitbekommt wie seine kleine Tochter missbraucht wird.

    Wie wird er im Moment des Augenblickes aus reiner Emotion reagieren?
    Vielleicht nicht so, wie er im Falle der Nichtbetroffenheit immer propagiert hat.
    Der Shredderbehälter Heimat für Briefe von Abzockern.

  10. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    381

    Standard

    brixmaster,
    Im ersten Moment wird wohl jedeR Betroffene daran denken, aber selbst straffällig zu werden hält die meisten doch ab es zu tun.
    Ob man dann schlussendlich zu seinem Recht kommt steht auf einem anderen Blatt.

    Ich für meinen Teil halte von Anonymous wenig... für mich sind das Stammtischkrakeeler, die aus der scheinbaren Anonymität des Inernets heraus agieren und kaum ein wirkliches Vorbild für die Bekämpfung von Unrecht sein können.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen