Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Das saubere Postfach

  1. #21
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Ist es denn wirklich so?

    Weder als Privatperson noch als Selbständiger kümmere ich mich um ständige Updates, Konfigurationen, Anpassungen oder neue Ideen der Spamer.

    Ich überlasse das Filtern meiner Mails meinem Freemailer, der kann das sehr gut.
    Zusätzlich habe ich in meinem Mailprogramm Regeln vergeben - da geht es aber nicht nur um Spam, sondern das hat andere Gründe.

    Das reicht mir voll und ganz.

    Ist da wirklich Nachfrage für Euer Produkt?

    Wenn mein Freemailer aus welchen Gründen auch immer Mails als Spam erkennt, die kein Spam sind, komm ich da immer noch dran und ich kanns für die Zukunft ändern.
    So wie ich es verstanden habe, sind die versehentlich als Spam erkannten Mails bei Euch weg und verschwunden und im Nirwana.

    Ich glaub, das würde mich mehr nerven als eine versehentlich durchgerutschte Spam-Mail (alle paar Wochen).

    Das ist meine persönliche Meinung zu dem Thema.

    Und sonderlich ambitioniert bin ich auch nicht.

  2. #22
    ### nicht streicheln ### Avatar von Nebelwolf
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Köln/Bonn/Rhein-Sieg
    Beiträge
    3.596

    Standard eMails unter der eigenen Domain

    Hallo zusammen!

    Für die Firmenkunden dürfte der interessanteste Aspekt sein, daß der Mailversand unter dem Namen und der Domain der eigenen Firma erfolgt. Eine eMail-Account bei einem Freemailer macht keinen guten Eindruck. Ich sehe durchaus Bedarf für diese, oder ähnliche Lösungen.

    Nebelwolf

  3. #23
    Mitglied Avatar von drboe
    Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    674

    Standard

    Zitat Zitat von Nebelwolf Beitrag anzeigen
    Für die Firmenkunden dürfte der interessanteste Aspekt sein, daß der Mailversand unter dem Namen und der Domain der eigenen Firma erfolgt. Eine eMail-Account bei einem Freemailer macht keinen guten Eindruck. Ich sehe durchaus Bedarf für diese, oder ähnliche Lösungen.
    Das habe ich nicht bestritten. Ich bezweifle aber, dass man bei privaten Nutzern für diesen Service hier im Forum genügend Potential geneigter User vorfindet. Man übersieht auf Anbieterseite u. U., dass ein Teil der Fragen zum Schutz der Infrastruktur häufig Gegenstand auch ausführlicher Diskussionen war und ist. Wäre das Thema hier nicht ausgerechnet spam und seine Bekämpfung, könnte das anders aussehen.
    Was Firmen angeht, geht es bei der Investition auch um den Erhalt der Arbeitsfähigkeit. Zugleich verbietet sich der Wechsel der Mailadressen regelmäßig. Daher ist das Interesse höher in die Spamabwehr zu investieren.

    M. Boettcher
    Für eine kritsche Gegenöffenlichkeit http://www.nachdenkseiten.de lesen

  4. #24
    Neues Mitglied Avatar von Phoenix86
    Registriert seit
    29.03.2010
    Beiträge
    2

    Daumen hoch

    Wenn man ein Produkt anpreist, sollte man "ganz oben stehend", gleich den Preis vorstellen.

    Denn die "Mehrheit", die so ein Thema lesen werden und gelesen haben, fühlen sich erstmal gelangweilt, weil sie zuviel lesen müssen. Wenn dann am Ende ein, sagen wir mal, "unrealistischer" Preis steht, geht das Interesse an einem neuen Produkt, mit Sicherheit verloren.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Phoenix86

  5. #25
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2008
    Beiträge
    22

    Standard

    Hallo,

    Danke für die Anregung.
    Auf der Startseite des Produktes sind die Preisangaben vorhanden.
    Ok, in dem Thread stehen sie unten. ...

    Lange Weile wird erst aufkommen, wenn die Mails drüber gefiltert werden und kein Spam mehr im Postfach ist

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen