Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Warnung vor Mobile Gateway Poland und Inkassomahnungen

  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von Sirius
    Registriert seit
    20.07.2005
    Ort
    Im Ausland
    Beiträge
    4.274

    Standard Warnung vor Mobile Gateway Poland und Inkassomahnungen

    In jüngster Zeit tritt eine dubiose Firma mit einem neuen Trick auf, um Opfer in einen unfreiwilligen Abo-Vertrag zu drücken:

    Mobile Gateway Poland
    Reg: Z/11663/2008
    Staszica 22
    47-400 Raciborz
    Poland
    Fax: +48327904315
    Hotline: 01805-116605
    Web: whois:sexsmsflat.com

    Hinter dieser Firma verbirgt sich der bereits aus der Sendung von Spiegel-TV vom 28.09.2008 bekannte Ganove R* L*, der von Mallorca aus unter vielen falschen Namen sein Unwesen treibt.




    Der Betrug beginnt mit einer Spam-SMS von einer normalen Mobilfunknummer:
    Info Ihrer Bildbearbeitungsbox.Die Bildmitteilung, die Sie erhalten haben können Sie jetzt auf Ihr Mobiltelefon laden. Antworten Sie mit MMS, um diese abzurufen.
    Wer auf die SMS antwortet, um die vermeintliche MMS abzurufen, erhält eine weitere Kurzmitteilung von der 01623623029:
    Willkommen bei der geilen Adult Flatrate für Ihr Handy. 1 Monat Videos, Pic, T6 und GRATIS simsen mit 250.000 Singles zum Festpreis von 149Euro www.sexsmsflat.com
    Hier tritt zum ersten Mal der Hinweis auf ein Abo von 149 Ero pro Monat auf.
    Egal ob man auf diese SMS antwortet oder nicht - es folgte kurz darauf eine weitere Kurzmeldung, in der Name und Postleitzahl zwecks des Downloads der angeblichen MMS abgefragt werden.
    Antworten Sie zum direkten Download des Fotos/Videos jetzt mit Ihren NAMEN+PLZ Nach Antwort startet der Download automatisch
    Wer auch hier antwortet, erhält nur ein paar Bytes an Datenmüll, die so aussehen sollen wie eine verstümmelte MMS.

    Ein paar Tage später erfolgt dann ein telefonischer Anruf eines angeblichen Kundencenters des Mobilfunkanbieters, in der nach der Netzqualität gefragt wird.
    "Da in letzter Zeit die Netzqualitat sehr schlecht gewesen sein soll" (damit ist die verstümmelte MMS gemeint) "wolle das Kundencenter eine Gutschrift ausstellen. Hierzu benötige es die Anschrift und die Kontonumnmer des Mobilfunkteilnehmers."
    Wer hier seine Daten heraus gibt, dem werden statt einer Gutschrift monatlich 149 Euro vom Konto abgebucht.
    Wer nur seine Anschrift angibt, erhält eine Mahnung von der Inkasso-Firma euroliquid OHG, die in der Vergangenheit bereits für andere einschlägig bekannte Firma inkassiert hat (Server-Tel, Happy Passion, ...).

    Eine andere Variante ist der Anruf eines "Zustelldienstes", der die Adresse auf einem Paket nicht lesen kann und daher telefonisch nachfragt. Auch wer hier leichtsinnig seine Adresse herausrückt, erhält Mahnschreiben von der euroliquid OHG.

    Die Mahnungen der euroliquid OHG sollte man auf keinen Fall bezahlen, sondern sein Konto sperren und Strafanzeige bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft stellen.

    StA. Avenarius von der Staatsanwaltschaft Dresden ist der vorbestrafte Abzocker bereits bestens bekannt (siehe Spiegel-TV). Weitere Daten per PN.


    Die Hintergrund-Recherche

    Angefangen hat es auf Mallorca, als ein gewisser "Damian" (damian-playa@web.de) zwei Reklamationsbearbeiter sucht:
    12.09.08 - Reklamationsbearbeiter/in gesucht

    Für unser Unternehmen suchen wir im Bereich Cala Millor - Manacor 2 nette und freundliche Reklamationsbearbeiter/in. Sie sollten fließend deutsch sprechen und Grundkenntnisse in Englisch besitzen. Wir bieten spanischen Arbeitsvertrag gute Bezahlung und ein gutes Team. Arbeitsbeginn ab sofort.
    damian-playa@web.de

    Quelle:
    http://www.vivamallorca.com/job.php?...zeigen+ansehen
    http://www.inselradio.com/2008/09/02...terin-gesucht/
    Der gleiche "Damian" bietet in Cala Millor / Mallorca auch Zimmer in für eine Wohngemeinschaft an: http://www.wg-gesucht.de/wg-zimmer-i...or.676946.html


    Im November gründet er dann die "Mobile Gateway Poland". Damian benötigt eine polnische Hilfskraft mitsamt Büro als Standort für seine Schwindelfirma. Hierzu sucht er in Polen nach einer willigen Arbeitskraft:



    Die deutsche Übersetzung des Jobangebotes lautet:
    Die Firma Gateway-Mobile Polen sucht eine Person mit einem Büro in Raciborz, die Kenntnisse der deutschen Sprache, EDV-Unterstützung, (Korrespondenz, die Ausstellung von Rechnungen) hat. Fester Arbeitsvertrag nach der Probezeit, Bezahlung 1.230zł netto.

    Quelle:
    http://www.top-ogloszenia.com/oglosz...l_na_reke.html
    http://www.ogloszenia.aleokazja.pl/P...eke.html,62269
    Durch diese polnische Hilfskraft wird der Eindruck erweckt, dass diese Firma mit nicht genannter Rechtsform dort angeblich ansässig ist.


    Die Webseite whois:sexsmsflat.com liegt auf dem gleichen Server 210.245.161.46 wie andere Projekte des Herrn L*.

    Beispiel: whois:sevenclub24.com - Für dieses Projekt inkassierte der "ahnungslose" Geschäftsführer der Server-Tel LTD. & Co KG, dem dafür die Bundesnetzagentur die Rufnummern sperrte. Die Schwindelfirma hieß damals:

    Seven Entertainment Group
    1461 A First Avenue Suite 130
    New York 10021
    Geschäftsführer: "Werner Brehm"

    Spiegel-TV drehte auch hierzu einen Beitrag: http://www.spiegel.de/video/video-35480.html

    Weitere Webseiten des Herrn L* auf dem gleichen Server sind:
    whois:e-mastercash.com
    whois:lionchat.net
    whois:lion-network.com
    whois:lovelevel7.com
    ...
    Geändert von Sirius (30.11.2008 um 13:03 Uhr)
    Irren ist menschlich - aber für richtig dumme Sachen braucht man einen Computer.

  2. #2
    Urgestein Avatar von gation
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Luneville, Cardiff, Kersiguenou
    Beiträge
    6.719

    Standard

    Die Münchner Presse vermutet osteuropäische Banden hinter der Masche. Lohnt es sich, dort aufzuklären?
    http://www.tz-online.de/de/aktuelles...kel_52510.html
    Merke: Nicht immer sind Polen Polen

  3. #3
    Dave Nul Avatar von Werbehasser
    Registriert seit
    28.07.2005
    Ort
    E - 07181 Portals Nous/Mallorca
    Beiträge
    1.359

    Standard Polnische Telefonabzocker fordern per SMS 149 Euro

    Die Abzocke von Telefondienstleistern wird immer dreister
    Die Verbraucherzentrale Niedersachsen (VZN) warnt jetzt vor der polnischen Firma Mobile Gateway Poland (MGP). ... VZN rät ... nicht zu antworten. ... fordert sofort 149 Euro. ... schicken SMS: „Info in ihrer Bildbearbeitungsbox. Die Bildmitteilung, die Sie erhalten haben, können Sie jetzt auf ihr Mobiltelefon laden. Antworten Sie mit MMS, um diese abzurufen.“ ... kam eine weitere SMS ... „... simsen mit 250 000 Singles zum Festpreis von 149 Euro whois:www.sexsmsflat.com.“ ... versucht die Firma, an die persönlichen Daten der Kunden zu kommen. ... auf keinen Fall antworten und die Adresse herausgeben.“ ... Rechnung ... ignorieren. ...
    08.12.2008 / NP Seite 11 Ressort: LOKAL
    "Vor Gericht und auf hoher See sind wir allein in Gottes Hand"

  4. #4
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    16.306
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  5. #5
    mareike26
    Gast

    Standard

    Dieser Thread ist geschlossen, damit er nicht verwässert. Betroffene können sich hier austauschen, wichtige Infos gibt es im Wiki


  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von Sirius
    Registriert seit
    20.07.2005
    Ort
    Im Ausland
    Beiträge
    4.274

    Standard

    Die Bundesnetzagentur hat der Mobile Gateway Poland die Rufnummern abgeschaltet.


    Abschaltung der Rufnummern 01805-116605 zum 13.01.2009.
    Verbot der Rechnungslegung und Inkassierung für 01805-116605 ab 21.11.2008

    Abschaltung der Rufnummern 01805-116608 zum 13.01.2009.
    Verbot der Rechnungslegung und Inkassierung für 01805-116608 ab 28.11.2008


    Wer auf seiner Telefonrechnung eine dieser beiden Mehrwert-Nummern ab dem Stichtag 21.11. bzw. 28.11. wiederfindet, kann und sollte von seinem Telefonanbieter die Gebühren dafür zurückfordern.
    Irren ist menschlich - aber für richtig dumme Sachen braucht man einen Computer.

  7. #7
    Urgestein Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    8.866

    Standard MMS-Abzocke der Mobile Gateway Poland

    Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt : SMS-Abzocke der Mobile Gateway Poland
    Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt
    23.10.2009
    SMS-Abzocke der Mobile Gateway Poland
    Verbraucherzentrale empfiehlt: Auf keinen Fall zahlen!
    http://www.teltarif.de/verbraucherze...ews/36226.html
    Unerwünschtes SMS-Abo soll 79 Euro pro Monat kosten
    Bitte tackern? http://www.antispam-ev.de/forum/showthread.php?t=22166

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen