Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 153

Thema: Wer kennt Direkt Rente Plus ?

  1. #11
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    6

    Standard

    bei mir ähnlich wie im Originalposting, allerdings kam mein Anruf heute abend aus Spanien (die Nummer wurde angezeigt, 0034 9667 61541). Darauf angesprochen meinte die Dame, das sei ganz normal, auch wenn sie für eine deutsche Gesellschaft anriefe. Insgesamt ähnliches Muster:
    Sie hätte ja schon mal mit mir gesprochen und das Modell vorgestellt. Weil ich es so unsinnig fand, habe ich mir die Details nicht gemerkt, aber es würden 400 Teilnehmer ausgewählt, die eine Direktrente von 3000 Euro für x Jahre bekämen. Dafür müsse lediglich eine Gebühr (3 Monate a 39 Euro) bezahlt werden, für eine notarielle Beglaubigung. Das ganze geschehe im Auftrag des Verbands der Deutschen Privatversicherer (oder so), und die Aktion Mensch gebe das Geld. Falls man nicht zu den 100 Glücklichen gehöre, die diese Rente bekämen, würde man trotzdem noch Flachbildfernseher o.ä. gewinnen, eigentlich gehe keiner leer aus. Das sei doch in diesen Zeiten, wo jeder weniger Geld in der Tasche hat, sicher interessant.
    Als ich ungläubig nachfragte, weil ja eigentlich keiner Geld zu verschenken hat, berief sie sich wieder auf die Aktion Mensch, von der das Geld komme. Außerdem würde ich bei Zustimmung morgen einen Sicherungsanruf aus Berlin erhalten, dafür wolle sie mir auch ihren Namen nennen (Annette Richter). Ich meinte, dass ich doch erst mal die Verbraucherschutzzentrale dazu befragen wolle, was sie allerdings nicht sonderlich irritierte. Im Endeffekt meinte sie, ich solle halt nachfragen, sie würde dann später nochmal anrufen. Übrigens hatte sie nur mich sprechen wollen, 2 mal zuvor war meine Frau dran, mit der wollte sie nicht sprechen. Ansonsten kommen die letzten Tage gehäuft Werbeanrufe ...
    Sollte man bei sowas auch Aktion Mensch informieren?

  2. #12
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Ganz klare Antwort: Ja!

    Hier wir der gute Name einer karitativen Organisation missbraucht und diese sollte die Möglichkeit haben, sich selbst dagegen zu wehren. Ich denke, die haben auch entsprechend Fachleute auf dem Rechtssektor.

    Also bitte so viele Infos wie möglich an die Aktion Mensch weiterleiten.
    Als Mittel der Wahl schlage ich die schriftliche Form vor - und anbieten, für Rückfragen ggf. auch telefonisch zur Verfügung zu stehen.

    Gonzo

  3. #13
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.240

    Standard

    Die ganze Story, die von der CCA da erzählt wurde, ist vollkommen unglaubwürdig.

    Man kann da sicher die "Aktion Mensch" informieren, zur Kenntnisnahme. Unternehmen werden die allerdings zunächst mal nichts können, solange der Urheber der Anrufe nicht z.B. irgendwo durch eine Fangschaltung dingfest gemacht wird.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  4. #14
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    6

    Standard

    Na gut, ich kann ihnen ja einfach mal eine Email schreiben. Und ggfs. hier berichten, wie die Reaktion war.
    Max

  5. #15
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    28.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2

    Standard

    Direkt Rente Plus, meine alte Nachbarin, 80 Jahre hat ein Schreiben von dieser Firma erhalten und sollte anrufen und ihre sechs Glückszahlen mitteilen, damit sie an der großen Rentenverlosung der monatlichen Rente teilnehmen kann. Dann bekam sie einen Anruf, daß ihre Zahlen gespeichert sind und dann kam das Angebot für die Glücksspiele mit monatlich 39,- Euro. Sie hat mich dann zum Glück gefragt, ob sie daran teilnehmen soll, da man ihr ja zugesichert hat, wenn sie nichts gewinnt, bekommt sie den monatlichen Beitrag zurück. Ich habe ihr geraten, sofort den Kontak zu dieser Firma abzubrechen und sich auf nichts einzulassen, was ich ja nun hier bestätigt sehe.

  6. #16
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.240

    Standard

    Tja, was der Bauch sagt, stimmt fast immer.
    Bis dahin könnt ihr ja dann das hier lesen:
    http://www.antispam-ev.de/forum/showthread.php?t=19338
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  7. #17
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    8

    Standard Vielleicht kann jemand die Adresse von dieser Firma nennen

    Anscheinend ruft diese Firma von Spanien aus an.Wer kann die Adresse oder den Namen des Anbieters hinter diesem Angebot nennen?

  8. #18
    mareike26
    Gast

    Standard

    Die Offtopic-Diskussion gibt es hier

  9. #19
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    07.02.2009
    Beiträge
    3

    Standard

    Ich bin kaum in der Lage, es zu glauben, aber die haben mich tatsächlich erwischt. Ich habe sogar beim Kontrollanruf alles bestätigt, ohne nachgeforscht zu haben, wer die überhaupt sind. Wahnsinn.

    Nun zu meiner Frage: Nach dem Lesen des Threads ist mir klar geworden, dass die Chancen, da ohne finanziellen Verlust 'rauszukommen, nicht unbedingt hoch sind. Aber: Die sprechen davon, ihr "Service" sei jeden Monat kündbar, mit einer Frist von vier Wochen. Bedeutet das, dass man, sofern die dreimonatige Spielzeit erst zum 01.04.09 beginnt, bereits rechtzeitig vorher kündigen kann, ohne den ersten Monatsbeitrag zahlen zu müssen? Ich gehe einfach mal davon aus, dass der hinterlegte Name und die Telefonnummer frei erfunden oder irrelevant sind. Da für Lotterien das 14-tägige Widerrufsrecht nicht besteht, halte ich es auch für wahrscheinlich, dass ihre "Bestätigungsunterlagen" noch eine Weile unterwegs sein werden, um auszuschließen, dass ich das Fehlen der Widerrufsbelehrung bemängeln kann, um so den Vertrag auszuhebeln.

    Soll ich also im Kündigungsschreiben den Vertrag schon für die Zeit vor Beginn der Lotterie kündigen, oder für den zweiten Monat? Soll ich zusätzlich mit einem Anwalt drohen? Womit bin ich auf der sicheren Seite?

    Schon einmal vielen Dank für die Hilfe!

  10. #20
    Senior Mitglied Avatar von Solli
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.071

    Standard

    Als erstes mal: Wiki lesen... :-)

    So wie sich das anhört handelt es sich um keine Lotterie, sondern eher einen Gewinnspielclub oder eine Spielgemeinschaft. Und für die gilt das Widerrufsrecht. Allerdings hatte ich (zum Glück) mit denen nichts zu tun, deshalb kann ich da nichts genaueres sagen.

    Natürlich stellt sich auch wieder die Frage, ob überhaupt ein rechtskräftiger Vertrag geschlossen wurde... Falls dem so ist:

    Was ich wohl hier tun würde (und das ist nur meine persönliche Meinung): Ich würde erst mal warten, bis was schriftliches kommt und in der Zwischenzeit schon mal ein Auge auf das Konto werfen (ggf. sofort zurück buchen). Dann würde ich einen bissigen Brief schreiben und den telefonisch abgeschlossenen Vertrag sowie die Ermächtigung zum Bankeinzug widerrufen. Noch ein "T5F" dran, also woher haben sie meine Daten, wem haben sie sie weitergegeben,... Nicht zuletzt noch die Aufforderung, künftig solche Anrufe zu unterlassen. Das ganze dann per Einschreiben.

    Was hier genau zu tun ist hängt natürlich von den genauen Umständen ab. Ist es ein Lotterievertrag (wenn ja, haben die die staatliche Erlaubnis dazu)? Kommt ein Schreiben mit einer ordendlichen Widerrufsbelehrung? Hast du überhaupt einem Vertragsabschluss zugestimmt? Wichtig ist nur: 1. ruhig bleiben, 2. Konto im Auge behalten.

    P.S.: Genau, das hab ich gesucht: Telefonisch abgeschlossene Verträge

Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Boesche Direct - Gratis Rente für 25 Jahre
    Von Rigobert im Forum 2.4 Postwurfsendungen & Flyer
    Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 12.07.2016, 11:17
  2. 100¤ geben - dicke Rente bekommen!
    Von truelife im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.06.2006, 21:35
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2004, 11:45
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 15:03
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2003, 19:39

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen