Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Seltsam viel ungefiltereter SPAM?! Gehackt?!

  1. #21
    Forenbarbar Avatar von alariel
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Hennef
    Beiträge
    3.434

    Standard

    Ach ja... gerade gefunden.

    Wegen des ALL_TRUSTED, das ja offensichtlich falsch ist im Spamreport, siehe hier:

    http://wiki.apache.org/spamassassin/TrustPath

    Hast Du in der local.cf alle Variationen definiert?
    Klickibunti, zur Dunklen Seite dieser Weg Dich führt!
    Isediatur ignoratia vestra ac stupitiatae causa!
    Barbar - und stolz darauf!! ~***~ Nam et ipsa scientia potestas est!

  2. #22
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    27.01.2009
    Beiträge
    10

    Standard

    Aktuell würde mir ein SA Update ausreichen, um das SPAM Problem einzugrenzen.

    Wie würde ich das dann manuell am elegantesten lösen, ohne allzuviele andere Komponenten damit zu "belästigen", also zu verändern?

    Gibts denn in den neue SA Versionen seit meiner erhebliche Veränderungen hinsichtlich Schnittstellen oder Configs, also wäre eine Gefahr, dass Plesk es nicht mehr verwalten kann oder wurden nur die Engine/Definitionen verbessert?

  3. #23
    Forenbarbar Avatar von alariel
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Hennef
    Beiträge
    3.434

    Standard

    Im Grunde verwaltet sich SA ja allein - eben via sa-update. Prinzipiell besteht natürlich die Möglichkeit, das Ganze selbst via CPAN zu installieren/upzudaten.
    Code:
    #  Everyone: SpamAssassin can be downloaded from CPAN, as the module Mail::SpamAssassin:
    
        sudo cpan Mail::SpamAssassin
    (-> http://spamassassin.apache.org/downloads.cgi?)
    Da ich wie gesagt keinen Schimmer von Plesk habe, kann ich natürlich nicht sagen, ob SA dann darüber extra zu verwalten ist. Eine "Verwaltung" ist ja eh nur a) das wie auch immer geartete Ändern der Config-Files und b) ein (re)start von spamd. Viel Verwaltungsarbeit kann das also nicht sein...

    Apropos, vielleicht hab' ichs überlesen...
    Plesk kann SA nicht mehr Updaten, oder Plesk kann _sich_selbst_ nicht mehr Updaten?
    In letzterem Falle werden die nämlich sarge nicht mehr unterstützen, was die Probleme erklärt...
    Klickibunti, zur Dunklen Seite dieser Weg Dich führt!
    Isediatur ignoratia vestra ac stupitiatae causa!
    Barbar - und stolz darauf!! ~***~ Nam et ipsa scientia potestas est!

  4. #24
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    12.06.2007
    Beiträge
    38

    Standard vServer --> Neuinstallation

    Hallo xray, ich kenne zwar nicht Deinen Anbieter für den vServer aber prinzipiell sollte folgendes möglich sein:

    1. Backup (geht meistens über Kundenlogin) anlegen.
    2. Über FTP ("Plesk" geht auch, "Virtuozzo" geht besser) Verzeichnisse /var/www/vhosts/DEINEDOMAIN.tld/httpdocs/ und, wenn Subdomains vorhanden, die Verzeichnisse /var/www/vhosts/DEINEDOMAIN.tld/subdomains/DIESUBDOMAIN/httpdocs/ sichern (dabei natürlich die dazugehörigen Verzeichnisnamen gut merken). Schon hast Du die Websites gesichert. Solltest Du https verwenden, sind auch die entspr. Verzeichnisse ~/httpsdocs fällig; solltest Du CGI verwenden bitte nicht die Verzeichnisse ~/cgi-bin vergessen.
    3. Wenn Du nicht wie ich mehrere Domains, viele Subdomains und X E-Mail-Accounts benutzt, greife zu einem Blatt Papier und notiere Dir die Informationen.
    4. Nun in die Kundenanmeldung Deines Anbieters und dort "Neuinstallation" suchen und finden! Wenn mehrere BS zur Auswahl stehen unbedingt wieder "Debian" wählen, sonst stimmen die Verzeichnisse nicht mehr!
    5. Domains, Subdomains und E-Mail-Accounts wieder einrichten. Jetzt die gesicherten Dateien wieder an ihren Platz.

    Achtung diese "Kochbuch" funktioniert nur, wenn Du ansonsten nichts weiter auf Deinem vServer angestellt hast! Sollte die Neuinstallation über Kundenzugang nicht möglich sein (wäre echt traurig), Schritte 1 bis 3 erledigen und dann Deinen Anbieter wg. einer Neuinstallation anfunken!

    Manuelle Update-Versuche haben in Deinem Fall nicht viel Sinn, das System ist total überaltert. Viele Einstellungen (Verzeichnisse) werden bei der Installation mit "Plesk" in das System eingeschleppt!

    (ggf. weitere Hilfe über PN)
    Geändert von Gool (29.01.2009 um 16:18 Uhr) Grund: Verlinkungen bereinigt
    "Diese Regierung und die letzte haben eins erfolgreich geschafft.
    sie haben den Berufsverkehr entlastet!"
    (Quelle: leider nicht von mir)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Viel Spam heute
    Von swissmerlin im Forum 1.2 international
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 14:45
  2. Viel mehr Spam
    Von M_Schmidt im Forum 1.2 international
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.10.2006, 21:25
  3. Seltsam...
    Von Sharon im Forum 4.1 Vorbeuge gegen Spam
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 09:48
  4. Tiscali.cz überlastet? Zu viel Spam?
    Von Investi im Forum 1.3 419 (Nigerian Fraud Letters)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2004, 10:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen