Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Ich blick da nicht mehr durch

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    09.09.2008
    Beiträge
    26

    Frage Ich blick da nicht mehr durch

    Hallo zusammen!

    Ich habe über einen sehr langen Zeitraum sämtliche Gewinnspielanrufe abgeschmettert und Post aus dieser Kategorie sofort entsorgt.

    Leider bin ich kürzlich auf so eine "Entschädigungsrunde" reingefallen.

    Ich habe mir den Namen natürlich notiert, damit dieser Brief, wie all die anderen nun ausnahmsweise nicht im Papiermüll landet.

    Inzwischen öffne ich alle möglichen Briefsendungen, da die mit dem von mir notierten Namen nicht dabei war.

    Ich trau es mich ja kaum zu sagen; es war "Europachance", statt dessen bekomme ich Post von "LOTTOTEAM", wo ich angeblich mitspiele.

    Lottoteam - Expresstip - Europachance - Lotti - ...............

    Ist das denn alles das Gleiche?????????????

    Trinchen*3

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von ziemlichsauer
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Auf der schönen blauen Mauer
    Beiträge
    1.214

    Standard Nee, aber....

    Zitat Zitat von Trinchen*3 Beitrag anzeigen
    Lottoteam - Expresstip - Europachance - Lotti -
    Ist das denn alles das Gleiche?
    ...wenn Du Dich da einmal als williges Opfer geoutet hast, dann probieren es alle, an die Deine Daten verkauft wurden. Ging mir ähnlich.

    Alles abblocken, rückbuchen, wenn abgebucht wird; und bei den Nasen, mit denen Du ja wohl einen Vertrag eingegangen bist (wenn ich das richtig verstanden habe), sofort wenn der Brief kommt, widerrufen.

    Ab dem Zeitpunkt an dem Du deren Brief erhältst, läuft nämlich Deine Frist (14 Tage normalerweise). Lies doch mal im Wiki Widerspruch - Widerruf - Kündigung / Begriffserläuterung nach.

    LG ziemlichsauer
    "Hast Du die ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt."
    �Terry Pratchett

  3. #3
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    09.09.2008
    Beiträge
    26

    Standard

    Leider hab ich das mit dem 'Zitat' noch nicht raus.

    "Ab dem Zeitpunkt an dem Du deren Brief erhälst,......."

    Genau das ist ja mein Problem; ich habe ja bisher noch keinen Brief von Europachance erhalten.

    Das hatte ich doch kürzlich schon mal, dass ich einen Anruf wegen einer 'Wiedergutmachung' bekam und bei dem Kontrollanruf meldete sich die Dame nicht mit 'Deutsche Gewinnspielzentrale blablabla ' sondern mit Eurochance.

    Ich hatte darüber schon berichtet, denn zu dem Zeitpunkt wo die anrief, hatte ich gerade dieses Forum entdeckt und konnte nun gut informiert, bei dem Kontrollanruf das Ganze "im Keim ersticken".

    Trotzdem ist das eine riesen Verarsche, denn hinter einem vielversprechenden Namen verbirgt sich dann plötzlich etwas ganz anderes; allerdings nichts unbekanntes.
    Und genau das ist der Trick, denn wer schon mal mit so etwas zu tun hatte, der kennt inzwischen die Namen von denen, wo man besser die Finger von lassen sollte....

    Es ist wirklich zum K.....!!!!!!!!!!

    LG Trinchen

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von ziemlichsauer
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Auf der schönen blauen Mauer
    Beiträge
    1.214

    Standard

    Zitat Zitat von Trinchen*3 Beitrag anzeigen
    Leider hab ich das mit dem 'Zitat' noch nicht raus.
    öfftöpic: Du brauchst bloß auf den "Zitieren"-Button rechs unten zu drücken. Dann erscheint der post, den Du zitieren willst, in Deinem Antwortfenster. Nun löschst Du alles Unnötige raus, läßt aber die "QUOTE"-Zeichen in den eckigen Klammern stehen. Fertig.

    Zitat Zitat von Trinchen*3 Beitrag anzeigen
    Genau das ist ja mein Problem; ich habe ja bisher noch keinen Brief von Europachance erhalten.
    Na, dann kannst Du ja getrost abwarten, Tee trinken, und einfach ab und zu Dein Konto kontrollieren. Heb Dir aber die Zuschriften von den anderen Lottofuzzies auf, man weiß ja nie, ob man diese Pappnasen wegen unerlaubter Abbuchungen mal anzeigen will...

    LG ziemlichsauer
    "Hast Du die ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt."
    �Terry Pratchett

  5. #5
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    20

    Standard ooo

    Hallo Ihr!

    (Hab' diesen Thread in den Tiefen des Forums gefunden, nach einigem Hin- & Her- Lesen,
    und find' das grad als geeignetsten Anknüpfungspunkt für meine kleine Misere...)

    Zunächst mal ein fettes Danke, dass es diesen virtuellen Ort gibt;
    hier sehe ich endlich mal Licht am Ende des Tunnels, und wie erschreckend weit das Thema ist!

    Ähm, ich gebe zu dass es mir bischen schwerfällt mich zu 'outen', trotz Anonymität!
    Doch was soll der Hirnscheiss, hier geht's um organisierten *piiiiep*,
    weltweit, grenzenlos, dummdreist, unglaublich aber wahr.

    Sorry - mal langsam mit den Pferden - ich muss mir Atem holen,
    und neige zu endlosen Umschreibungen...

    Hmmmmmmmmmmm - und deshalb poste ich erst mal dieses Willkommen!

    Liebe Grüsse
    CM
    Geändert von actro (30.04.2009 um 05:43 Uhr) Grund: Entschärft.

  6. #6
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    20

    Standard Tilt!

    Hui!

    Morgendliche Grüsse in die Runde...

    Also kurz gesagt bin ich in einige (Telefon-)Fallen getappt,
    und seh' dementsprechende Ergebnisse auf meinem Girokonto.
    Dank der Berichte in diesem Forum sind mir die Augen noch weiter aufgegangen,
    als im letzten Jahr beim Anblick meiner Kto.-Auszüge!


    Es fällt mir schwer, mich kurz zu fassen;
    also mittlerweile hab' ich ein gutes Dutzend Lotterie-Vampire am Hals,
    und hab' das erst sehr spät gemerkt.
    Seit ein paar Wochen lasse ich alles zurückbuchen, was in die Richtung geht.

    Es fing damit an, dass ich mal naiv irgendwo mitgemacht hab, bin mir aber nicht mehr ganz sicher wo genau (maximal 2-3 Anbieter, ich hab mich einfach überreden lassen!!).
    Das lief dann erst mal vor sich hin, und eines Tages kamen Anrufe mit Kündigungs-Blabla usw.
    (Hier sollte ich evtl. einwerfen, dass ich (m.o.w.) Messie bin,
    und über längere Zeiten sehr depressiv gewesen, da war mir die pure Existenz schon anstrengend genug.
    Hatte mir also keinerlei Notizen gemacht, geschweige denn Briefe abgeheftet,
    noch nicht mal K-Auszüge kontrolliert!
    Firmennamen verwechselt, weil viele ähnlich klangen oh heftiger Strohsack!)

    Tja,
    jetzt frag ich mich halt, was tun?!
    Da Ihr keine Rechtsberatung leisten dürft, werde ich mit Sicherheit zur Verbraucherzentrale gehn,
    notfalls auch Anwalt nehmen.
    Den ganzen Mist aufdröseln.

    (Bei mindestens EINem Gewinn-Saft-Laden hatte ich ja bewusst zugesagt mitzuspielen, damals, bloss welchem? Amnesia Discordia steh' mir bei!)

    Vorerst bleibt mir die Rückbuchungs-Option min. alle 6 Wochen,
    und Warten was passiert.
    Eine Fee hat schon 3 Mahnungen geschickt, seeeeeehr suspekt.

    Bei einem Drec**-Club bin ich mir sicher,
    dass die Abbuchung illegal ist, kenn den Namen gar nicht!
    Hat im Januar angefangen, wo ich schon längst alle entspr. Anrufe abblockte:
    Werde die Bank noch überzeugen, dass in DEM Fall mit absoluter 1000%-Sicherheit keine Einzugsermächtigung vorliegt, und somit die 6-Wochen-Mär irrelevant ist!


    Oooooooohhhh,
    ich hör mal auf zu erzählen jetzt...
    Der Tag ist noch jung und es gibt Einiges zu tun.

    Beste Grüße,
    ChaosMan


  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    02.01.2008
    Ort
    Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    987

    Standard

    Zitat Zitat von chaosman Beitrag anzeigen
    Werde die Bank noch überzeugen, dass in DEM Fall mit absoluter 1000%-Sicherheit keine Einzugsermächtigung vorliegt, und somit die 6-Wochen-Mär irrelevant ist!
    Dafür gibt's ja zum Glück genügend Lesestoff hier im Wiki.
    Don't pay the ferryman,
    Until he gets you to the other side (Chris De Burgh)

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    11.07.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    149

    Standard

    Ich würde in dem Fall alle Unterlagen von Gewinnspielen und so sortieren und kündigen bzw. widersprechen und alle Abbuchungen zurückholen.

    Wenn dann jemand meint, er würde rechtmäßig Geld bekommen, müßte er den Beweis eines rechtmäßig zustande gekommenen Vertrages beweisen.

    Das dürfte schwierig werden.

    Gruß

    Munitia

  9. #9
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.344

    Standard

    Der Beweis eines am Telefon zustandegekommenen Vertrags ist de facto für die Unternehmen nur dann zu führen, wenn es eine Gesprächsaufzeichnung gegeben hat, und wenn dieser Aufzeichnung vorher nachweislich zugestimmt wurde. Hat es eine Zustimmung zur Aufzeichnung nicht nachweisbar gegeben, so kann diese Aufzeichnung im Zivilprozess i.d.R. als Beweismittel nicht verwendet werden. Außerdem wäre eine solche Aufzeichnung strafbar.

    Bei den meisten dieser fragwürdigen Telefonverträge scheitert es auch schon daran, dass es keine wirksame Widerrufsbelehrung gegeben hat.

    Eine solche Widerrufsbelehrung muss dem Kunden separat und in Schriftform zugegangen sein. Das Einfügen der Widerrufsbelehrung in den "AGB" (das Kleingedruckte...) reicht nicht aus.
    Die Widerrufsbelehrung sollte auch eine ladungsfähige Anschrift des Vertragspartners enthalten, damit ein Widerruf qualifiziert möglich ist.
    Ganz häufig (wenn nicht allermeistens...) würde eine rechtliche Geltendmachung von Forderungen schon an der nicht erfolgten bzw. mangelhaften Widerrufsbelehrung scheitern.

    Hat es eine wirksame Widerrufsbelehrung nicht gegeben, dann hat die 14-tägige Widerrufsfrist niemals zu laufen begonnen. I.d.R. kann dann auch wesentlich später noch ein wirksamer Widerruf erfolgen.
    Auch das ist ein ganz wichtiger Hebel, um aus solchen "Verträgen" wieder herauszukommen.

    Man kann z.B. auch hergehen und schreiben: "Ich bestreite das Vorliegen eines wirksamen Vertrags. Falls ich hierüber im Irrtum bin, widerrufe ich hilfsweise den Vertrag fristgemäß, weil mir eine wirksame Widerrufsbelehrung in Schriftform nicht zugegangen ist."

    Mit diesen zwei Sätzen stellt man den Gewinnspielfuzzis schon erhebliche Felsbrocken in den Weg, die sie in aller Regel nicht geräumt kriegen dürften.
    Empfehlenswert ist es, allen Schriftkram, den man hat, zusammenzutragen und diese o.g. Taktik für jeden Fall, Stück für Stück, mit der Verbraucherzentrale bzw. mit einem Anwalt zu besprechen.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  10. #10
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    20

    Standard

    Herzlichen Dank einstweilen,

    für Eure Orientierungshilfen!

    Werd' mal sehen, was geht, und gelegentlich berichten...

    LG:CM

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen