Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Spam Überschüttung von unterschiedlichen Adresse

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    19.03.2017
    Beiträge
    1

    Standard Spam Überschüttung von unterschiedlichen Adresse

    Hallo miteinander,

    bin ehrlich gesagt schon ein wenig am verzweifeln – habe hier im Forum nix passendes gefunden – eventuell könnt ihr mir helfen, oder einen Link hereinstellen, falls das im Forum schon einmal geklärt wurde.

    Folgendes:

    Ich habe ein Serverpaket (xyz.com) auf World4You auf dem auch meinen Mailadressen laufen (123@xyz.com). Es sind mehrere Mails in Verwendung, aber nur eine Mailadresse (die Hauptmail) betrifft das Problem. Sonst bin ich überall seit Jahren völlig Spamfrei, bzw. funktionieren die Spamfilter. Auch auf der Hauptmail war dies bis dato der Fall, obwohl die seit knapp 10 Jahren in Verwendung ist.

    Auf meine Mails greife ich entweder über Webmail zu (mail.xyz.com) wenn ich unterwegs bin, oder über MacMail wenn ich daheim bin oder im Büro.

    Als Backup werden alle Mails auch an ein GMX-Postfach versendet (die ich wiederum auf einem alten Rechner sichere). Dieser Rechner wird für nix anderes verwendet als für die Mailsicherung und Daten von wichtigeren Kunden (die nochmals extra gesichert sind).

    Jetzt habe ich seit knapp 7-8 Wochen das Problem, dass ich am Tag durchschnittlich 200 Spammails bekomme – alle englischsprachig, und der Inhalt dürfte vom inhaltlichen Aufbau ähnlich sein, ändert sich allerdings bei den Testmails die ich angeschaut habe immer. Teilweise bekomme ich einzelne Spammails sogar doppelt oder dreifach auf einmal. Die Absenderadressen sind jedoch immer unterschiedlich.
    Manchmal kommt für ein paar Stunden gar nix, und dann kommen wieder knapp 70 Mails pro Stunde... Einmal war ein Loch für knapp 3 Tage wo nix gekommen ist, dann gings wieder voll los. Ich hab auch schon Tage gehabt wo es knapp unter 500 Spammails waren.

    Ihr könnt euch glaube ich denken, dass das Löschen hier super mühsam ist, und teilweise auch schon private Mails und Kundenmails dazwischen gerutscht sind, die ich versehentlich mitgelöscht habe.

    Ich habe den Spamfilter von World4You mittlerweile auf max eingeschaltet. Zusätzlich Mail-Antivirus aktiviert, DKIM Record aktiviert. Der World4You Support hat mir gesagt, dass sie auch schon alles ihrerseits auf maxmimal möglich gesetzt haben, und dennoch fetzen die Spams wie nix durch den Filter. Ich soll selbst Filter setzen, aber im Onlinezugsang von World4You ist das einzig hilfreiche die Mailadressen zu sperren – was aber keinen Sinn hat, wenn sie ständig wechseln.

    Ich mache es mittlerweile so, dass ich die Mails nur noch über das Webmail aufrufe und dort die Spams alle paar Stunden lösche. Wenn ich daheim bin, lösche ich nochmals alles im Webmail, und mache erst dann das Mailprogramm auf (früher sind PC/Mail immer 24/7 durchgelaufen) damit ich den ganzen Müll nicht auch noch am Computer bzw. Mailprogramm habe. Danach schließe ich wieder das Programm, arbeite ein wenig, und öffne dann wieder erst nach ein paar Stunden Webmail (zum Löschen) und danach wieder das Mailprogramm.

    In der Hektik passiert es aber, dass ich versehentlich das Mailprogramm öffne, und dann habe ich den Müll erst wieder am Computer.

    Die IP-Adresse im Mail-Header leitet irgendwo nach Rumänien.

    Das ganze hat jedenfalls keine Zukunft – das ist echt mühsam, und immer unübersichtlicher.

    Auch beim GMX-Postfach (wohin ja die ganzen Mails auch automatisch gesichert/weitergeleitet werden sobald ich sie erhalte) werden sehr viele dieser Spam einfach durchgelassen – auch dieser Filter erkennt sie nur teilweise, obwohl da teilweise sogar private und Kundenmails im Spamfilter landen. Meine Postfächer werden jedenfalls mit der Zeit schon komplett voll, bei den Sicherungen ist die Anzahl der ungelesenen Mails mittlerweile irgendwo bei 15.000 ...

    Nachdem mir im Webmail die Einstellungsmöglichkeiten fehlen, wäre es wohl am hilfreichsten eine Software bei mir am Computer zu installieren. Habt ihr da einen Vorschlag?
    Muss Mac kompatibel sein, und darf die Performance nicht negativ beeinflussen wie das bei den Antivirenprogrammen der Fall ist (laufen Grafik und Videoschnittprogramme drauf).

    Besten Dank schon einmal für Eure Hilfe
    LG

  2. #2
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    225

    Standard

    Das Problem ist ein Selbstläufer. Alles was wirksam wäre und veröffentlicht wird, hat damit schon wieder verloren. Bin trotzdem gespannt auf die Lösung.
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2012
    Beiträge
    94

    Standard

    Hey robbingthevatican!

    Herzlichst willkommen im Forum.

    An deiner Stelle würde ich erst einmal alle Passwörter, Hosting Paket, Hosting Postfächer und das deines Free.Email Dienstes (GMX-Postfach) ändern.
    Überprüfe dein Hauptrechner und deinen Zweitrechner auf Vieren oder Trojaner! Und achte darauf dass dieser stets aktuell ist. Also immer schön die Betriebssystem-Updates machen. Du schreibst dein Zweitrechner ist etwas älter. Hoffentlich nicht das Betriebssystem. Da du von unterwegs deine E.Mails abrufst, gilt auch hier das vorgesagte. Aber ich denke mal, darauf hast schon geachtet.

    Du schneidest natürlich auch ein sensibles Thema an. Zu einem sind die zur Verfügung gestellten Daten zu gering (Nutzung des Postfaches, ist es ein Postfach eine Weiterleitung u.a.) und zum anderen möchte man es den Spamversendern ja auch nicht seine Strategie verraten.

    Hast du dich auch schon einmal mit deinen Hoster (World4You ) über das Problem auseinander gesetzt? Hat dieser etwas in der Konfiguration des Servers verändert oder vielleicht ausversehen du? Dein Hoster wäre da meiner Meinung der erste Ansprechpartner. Dieser kann dir auch bei der Konfiguration des E.Mail-Servers behilflich sein.

    Selbstverständlich kannst du zum nachträglichen Filtern von Spam in deinen Nachrichten verschiedenste Listen nutzen, wie SpamAssassin und viele andere (auch kombiniert). Das birgt jedoch auch das Risiko die eine oder andere E.Mail nicht zu erhalten. Also nicht zu viel filtern.

    Du kannst auch, je nach Kundenbestand und Nutzungsart, mit Whitelistening arbeiten. Nur diese must die halt immer wieder pflegen und zeitnah aktuell halten.

    Wenn alles nichts nützt wirst du deine Hauptadresse ändern müssen.

    Da du dieses ja beruflich machst wäre professionelle Hilfe besser.

    Wünsche dir viel Erfolg und alles Gute

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    30.12.2007
    Beiträge
    463

    Standard

    Hast du einen Root-Server? D.h., hast du den Mailservice selbst in der Hand, oder lässt du das vom Hoster machen?
    Wenn du deinen Mailserver selbst konfigurierst (z.B. Postfix), gibt es eine Menge wirklich wirksamer Mittel, den Spam abzulehnen, allerdings muss man das schon je nach Spam-Art einrichten und erst mal sehen, was die gemeinsamen Merkmale der Spams sind.
    Wenn z.B. die IP-Adressen immer nach Rumänien zeigen, kann man damit oft schon etwas anfangen. Interessant ist die Unterscheidung zwischen dynamischen IP-Adressen (von denen sollte man inzwischen aus Prinzip keine Mails mehr annehmen) und statischen IP-Adressen bei Hostern. Bei denen kann man es zunächst mit Abuse-Meldungen versuchen, und wenn das wirkungslos ist, den gesamten IP-Bereich des Hosters mit einer entsprechenden Fehlermeldung zu sperren (so was wie "Ihr Hoster ist spammerfreundlich, bitte benutzen Sie einen anderen Mail-Service, um mich zu kontaktieren").

    hoppala

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen