Seite 2 von 34 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 331

Thema: Aktuelle Betrugswarnungen

  1. #11
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    23.816

    Standard Warnung vor "Net Secure"

    Warnung der GVU vor betrügerischen Filesharing-Abmahnungen der "Net Secure":

    http://www.gvu.de/gvu/SID/b852f2e8c5...ndex.php?id=39
    http://forum.computerbetrug.de/allge...et-secure.html

    Seit Mitte August 2009 versendet ein Unbekannter mit dem Absender "net-secure" bundesweit Briefpost mit einer Zahlungsaufforderung über insgesamt 167,20 Euro an Verbraucher. Angeblich sei ermittelt worden, dass vom Rechner des Empfängers aus "illegal Dateien aus dem Internet heruntergeladen wurden", so der Vorwurf in dem Schreiben. Diesen Vorgang habe "net-secure" über einen längeren Zeitraum zur Beweissicherung aufgezeichnet. Gegen Erstattung der entstandenen Unkosten sei der Absender bereit, von einer weiteren Strafverfolgung abzusehen.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  2. #12
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    23.816

    Standard 419-Betrug bei Wohnungssuche

    Warnung vor 419-Betrug der Nigeria-Connection bei der Wohnungssuche

    Momentan häufen sich die Berichte über 419-Nigerianer, die sich auf Wohnungssuchportalen wie "immobilienscout24.de" und anderen herumtreiben. Die Betrüger bieten Wohnungen für zeitweise begrenzte Mietverträge vorzugsweise in Großstädten wie Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf etc., aber auch im Ausland (London, Paris, auch in der Schweiz) an. Die Mietpreise erscheinen meistens kolossal günstig, weit unter dem üblichen Preis. Es wird jedoch eine "Vorauszahlung" verlangt, damit der Schlüssel ausgehändigt werden könne. Hierbei geht es dann um das übliche: die Vorauszahlung soll anonym über DHL oder Western Union erfolgen. Der Betrüger ist natürlich anschließend mit dem Geld über alle Berge, die angepriesene Wohnung gibt es gar nicht bzw. sie gehört jemand ganz anderem, die Bilder sind von irgendwoher aus dem Internet entnommen.

    Einige Beispiel-Mails im Sat-1-Forum.
    http://forum.sat1.de/showthread.php?t=2158

    Die Betrüger treten meist unter falschen englischen Namen auf:
    Paul Kenneth
    Paul Foltyn
    Stan Peter
    Angela Brassington
    Lisa Patricia Moore
    Frederick Wray
    Sven Patrick
    Anna Wosten
    Patrick Stokes
    James Merson
    Silvia Hellon
    David Simon
    Thomas Peckhaus
    Christoph Grobe
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  3. #13
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    2.551

    Standard

    Gestern in WISO:
    http://wiso.zdf.de/ZDFde/inhalt/25/0...5,00.html?dr=1

    Ansehen Video "WISO ermittelt - geplatzter Scheck"

    Mugu wollte Ferienwohnung im Allgäu anmieten. Statt der Miete von 500 Euronen schickte er einen Scheck über 5.000 Euronen und bat um Rückzahlung des Differenzbetrages per Western Union.

    Die Vermieter waren jedoch so clever, dies nicht zu tun.

    Aber wieviele lassen sich hier hereinlegen?
    Aktuell wie nie zuvor: Die Zeugen Angelas!

  4. #14
    Graue Pestilenz Avatar von Fidul
    Registriert seit
    16.07.2005
    Beiträge
    6.404

    Standard

    GEZ warnt vor Betrügern
    Die vermeintlichen GEZ-Anrufer behaupten, es gebe ein neues Gesetz, wonach Rentner keine Rundfunkgebühren mehr zu entrichten hätten. Sie bitten die Angerufenen um deren Bankverbindung, damit die angeblich zu viel gezahlten Rundfunkgebühren überwiesen werden können. Offenbar wollen die Anrufer in betrügerischer Absicht an die persönlichen Kontodaten der Rundfunkteilnehmer gelangen.
    Wir kriegen euch alle!

  5. #15
    Senior Mitglied Avatar von madsi
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    im Land Brandenburg
    Beiträge
    1.175

    Standard

    Das ist ja mal wieder oberfies!! Da wird wieder drauf gehofft, das Rentner auf den Kopf gefallen sind... Solche Lektüre ict nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig!
    Was Du nicht willst was man Dir tut, das füge auch keinem anderen zu.

  6. #16
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    23.816

    Standard

    Warnung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg vor betrügerischen Rechnungen vom ‚Bundesverband für Leitungs- und Rohrerneuerungen’

    Die Firma mit Sitz in Berlin erweckt in ihrem Anschreiben unter Verwendung eines Bundesadlers und der Angabe einer "BWV-Nummer" den Anschein einer
    - nicht existenten - Bundesbehörde. Insbesondere ältere Menschen sollen auf diese Art der Abzocke um ihr Erspartes gebracht werden.
    http://www.ka-city.de/themen-news/ne...rerneuerungen/

    Das erinnert doch wieder stark an diese Spacken von diesem Bundesbestattungsinstitut neulich. Ich wette dafür, das ist immer ein und dieselbe Bande. Genau wie diese Sache mit den Rechnungen einer nicht existenten Münsteraner Anwältin wegen angeblicher Fahrerflucht.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  7. #17
    Urgestein Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    8.720

    Standard

    dazu die Warnung der VZ Ba-Wü
    http://www.vz-bawue.de/UNIQ125752716...nk637591A.html
    und etwas ausführlicher der VZ Sachsen
    http://www.verbraucherzentrale-sachs...nk637421A.html
    "Es gibt weder einen Bundesverband für Leitungs- und Rohrerneuerungen", so B. D., Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale Sachsen, "noch einen anderen Gläubiger in der Mollstraße 4 in Berlin, dem angeblichen Sitz dieses Verbandes,
    Berlin Mollstr.4 ist übrigens die Adresse vom HOTEL AGON AM ALEXANDERPLATZ GMBH
    http://web2.cylex.de/firma-home/hote...h-2572393.html
    Geändert von Arthur (06.11.2009 um 18:13 Uhr)

  8. #18
    Graue Pestilenz Avatar von Fidul
    Registriert seit
    16.07.2005
    Beiträge
    6.404

    Standard

    Deutsche Rentenversicherung Bund warnt vor gefälschten Schreiben: http://www.deutsche-rentenversicheru...html__nnn=true
    Es ist ein erneuter Versuch von Trickbetrügern, unter dem Anschein eines offiziellen Behördenschreibens an sensible persönliche Daten zu gelangen.
    Wir kriegen euch alle!

  9. #19
    Mitglied Avatar von SpamRam
    Registriert seit
    11.09.2005
    Beiträge
    910

    Standard Klagedrohung wg. Urheberrechtsverletzung pornogr. Materials

    Heute in unserer Lokalzeitung (Wetterauer Zeitung):

    Man lässt sich doch immer wieder was Neues einfallen!

    H.W. (Name geändert) bekam an seinen Arbeitsplatz eine E-Mail mit dem Betreff "Klage wegen Urheberrechtsverletzung pornografischen Materials". Ein Kollege hat ihm die Mail am Sonntag nach Hause weitergeleitet. "Es muss ja nicht jeder mitkriegen!"

    Das Schreiben kam von der Anwaltskanzlei KUW in Regensburg und ist mit juristischen Formulierungen durchsetzt und wirkt nicht nur auf den ersten Blick durchaus authentisch. Tenor: Herr W. habe sich auf den Seiten von Videorama, die ihre Brötchen mit Verkauf, Verleih und Download von Pornofilmen verdient, illegal bedient. Deshalb sei Strafanzeige gestellt worden. Die Kanzlei sei aber bereit der Staatsanwaltschaft mitzuteilen, dass der Anspruch irrtümlich gegen ihn gerichtet gewesen sei -- wenn Herr W. innerhalb kurzer Frist 100 Euro per >Pay-Safe-Card-Verfahren< überweise.
    ...
    ...
    Herr W. ist kein Opfer davon, dass es offenbar eine ganze Menge von Rechtsanwälten gibt, die in wunderbarer Symbiose mit dubiosen Internet-Firmen leichtes Geld verdienen. Die Kanzlei KUW gibt es schon seit 1. Juli 2008 nicht mehr. Auch Videorama hat mit der Sache wohl nichts zu tun. Die warnen auf ihrer Internetseite vor den gefälschten Mails in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

    Zum Schluss des Artikels muss natürlich die gekippte VDS dafür herhalten, dass es jetzt noch schwieriger für die Ermittlungsbehörden sei, die Hintermänner zu greifen.

    Der Artikel ist zur Zeit auch hier zu finden:http://www.giessener-allgemeine.de/H..._pageid,9.html
    Geändert von SpamRam (04.03.2010 um 16:15 Uhr) Grund: Link ergänzt
    Forum-Statistik: 80%: 100x dieselbe Frage! Kaum einer liest, bevor er fragt! 10% zu faul, selbst zu suchen, oder man liest "leudz, lol, oO" und vokalloses SMS-Gestammel. => 90% Ausschuss. 10% helfen weiter, Schreiber hat überlegt, was er schreibt und Rechtschreibung geprüft. Traumhaft :-). [(M.Goldmann, gekürzt, Internet Professionell 4/07)]
    Die deutsche Sprache ist Freeware, jeder darf sie kostenlos nutzen. Sie ist jedoch nicht OpenSource und eigenmächtige Veränderungen sind nicht gestattet.

  10. #20
    Urgestein Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    8.720

    Standard

    http://www.wetterauer-zeitung.de/Hom...pageid,75.html
    http://www.giessener-allgemeine.de/H..._pageid,9.html
    Böse Fälschung - aber gut gemacht
    Bad Nauheim/Friedberg (sk). Hermann Walther (Name von der Redaktion geändert) war entsetzt: »Klage wegen Urheberrechtsverletzung pornografischen Materials« stand im Betreff einer E-Mail, die an seinem Arbeitsplatz eingegangen war und die ihm ein Kollege am Sonntag nach Hause weitergeleitet hatte. Das Schreiben der Anwaltskanzlei KUW mit Sitz in Regensburg hat es in sich.
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32167/1.html
    Abmahnbetrug mit Paysafecard
    Ein bisher unbekannter Täter nutzt die Bereitschaft von Internetnutzern, bei Porno-Vorwürfen auch schuldlos zu zahlen

Seite 2 von 34 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aktuelle Mulitreiber
    Von joewein im Forum 1.4 Phishing/Geldwäsche/Viren/Exploits
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.09.2007, 12:53
  2. Aktuelle DoS-Attacke?
    Von Spamgegner im Forum 5.2 News, Kritik & Anregungen
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 16.09.2005, 14:25
  3. Aktuelle Fax Infos
    Von whiskyshop24 im Forum 2.1 Fax Spam
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2004, 15:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen