Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Telefonanlagenkonfiguration FritzBox

  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von madsi
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    im Land Brandenburg
    Beiträge
    1.174

    Standard Telefonanlagenkonfiguration FritzBox

    Zitat Zitat von Rena42 Beitrag anzeigen
    Sehe aber im Rechner immer wieder die Anrufe hochhüpfen...
    Was mir noch auffällt gerade: wenn Du das schon im PC siehst, das jemand anruft, gibt es da vielleicht auch die Möglichkeit diese Nummern zu blocken. Leider kenne ich mich nicht so genau aus, vielleicht kann Dir jemand anders weiterhelfen.

    Interessant wäre, ob Du das z.B. über Fritzbox laufen läßt. Dazu ist was im WIKI unter Telefon Konfiguration hinterlegt. siehe hier: http://www.antispam-ev.de/wiki/Telefon_Konfiguration

    Ich hoffe, das hilft Dir weiter, auch wenn es erst mal nur um Rufumleitungen geht.
    Geändert von siebich (22.08.2009 um 16:24 Uhr) Grund: Rechtschreibefehler im Thread-Titel beseitigt
    Was Du nicht willst was man Dir tut, das füge auch keinem anderen zu.

  2. #2
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2009
    Ort
    Emsland
    Beiträge
    26

    Böse

    Hallo Madsi; ja es läuft über die Fritz box, und ich könnte eine komplette Liste ausdrucken, und anzeigen, wie oft ich von diesen Stellen angerufen werde.
    A b e r : Da auch gleichzeitig auf dem Schild des Telefonbuches auch angegeben wird, dass
    "leider leider unter der angegebenen Rufnummer kein Eintrag gefunden wurde" denke ich nicht,
    dass mir da irgendjemand helfen könnte.
    Als ich hier bei uns bei der Polizei war, sagte mir der Beamte nur, vielleicht hätte ich ja doch
    einen Vertrag abgeschlossen, und ihm würde das nicht passieren, und er könnte sich das nicht
    vorstellen.
    Übrigens: einigermasen selten kommen auch Anrufe aus dem Ausland.
    ich sehe es, an den zwei Nullen bei der Einwahl.
    Aber die meisten sind aus dem Raum Berlin Brandenburg und NRW
    Jemand anderes Betroffener hat auch einen Beitrag geschrieben, in dem er angegeben hat, welche Rufnummern auf der Fritzbox man sperren sollte. Das habe ich schon gemacht.
    Das Problem ist nur, dass der Ruf trotzdem durchkommt.
    Wenn ich dann wirklich zum testen den Hörer aufnehme, habe ich ein Besetztzeichen.
    Ich habe mir auch schon eine neue Rufnummer geben lassen.
    Aber seltsamerweise kommen die Rufe trotzdem durch.
    Ich nehme an, die haben Geräte, die jede Ziffer durchtesten. Bis sie dann irgendwo durchkommen.
    Ich habe zwar im Moment den Eindruck, es sei etwas ruhiger geworden, aber das kann eine Selbsttäuschung sein.
    Rena42

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von madsi
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    im Land Brandenburg
    Beiträge
    1.174

    Standard

    Hallo Rena42,

    mit der Fritzbox habe ich leider kaum Erfahrung wie gesagt, da gibts hier sicher andere, die dazu was konkretes sagen können. Aber das eine geblockte Nummer trotzdem durchkommt ist mir doch etwas schwer nachvollziehbar.

    Vielleicht hast Du statt zu blocken, nur eine Umleitung der Nummer auf einen anderen Anschluß eingegeben? Diese Variante beschreiben ja hier auch einige mit dem Ziel, das die Anrufe dann auf einen Anrufbeantworter umgeleitet werden.

    Tut mir leid, wenn ich Dir jetzt keine konkrete Hilfe anbieten kann. Ich könnte dazu mal den guten Mann befragen, der unsere Telefonanlage betreut (auch eine Fritzbox, allerdings für eine Hausanlage), vielleicht kann er mir was sagen.

    Das unter der angegebenen Nummer kein Eitrag gefunden werden kann, könnte evtl darauf hindeuten das es sich um ein CC handelt, dessen Nummer nur ausgehend ausgelegt ist und diese dann halt nicht veröffentlicht wird. In diversen Beiträgen hier war zu lesen, dass die manchmal auf diese Art und Weise "argumentieren", wenn ihnen solche oder ähnliche Fragen gestellt werden.

    PS: Mit dem ruhiger werden habe ich auch ne zeitlang geglaubt, aber das war wohl leider Augenwischerei...
    Geändert von madsi (21.08.2009 um 16:48 Uhr) Grund: Nachtrag
    Was Du nicht willst was man Dir tut, das füge auch keinem anderen zu.

  4. #4
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2009
    Ort
    Emsland
    Beiträge
    26

    Standard

    Du das wäre sehr lieb.
    Denn - ich muss es gestehen - das habe ich nicht selbst gemacht, sondern meine Tochter, die sich eigentlich sehr gut mit dem Computer auskennt, - sie ist der Technikfreak, ich nur die dusselige Anwenderin -
    aber sie sagte auch, das würde sofort vom AB abgeblockt.
    Falls es andere Möglichkeiten gibt, dann war es uns Beiden nicht bekannt.
    Wenn Du mal fragst, das wäre sehr nett.
    Schönen Dank auch.

    Rena42

  5. #5
    Forenbarbar Avatar von alariel
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Hennef
    Beiträge
    3.433

    Standard

    Ich gönne Euch dann mal passend einen Thread im Technikbereich.

    Zusätzlich weise ich mal hierauf hin: Telefon Konfiguration oder etwas weiterführend: Abwehr von Cold Calls.
    Klickibunti, zur Dunklen Seite dieser Weg Dich führt!
    Isediatur ignoratia vestra ac stupitiatae causa!
    Barbar - und stolz darauf!! ~***~ Nam et ipsa scientia potestas est!

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von madsi
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    im Land Brandenburg
    Beiträge
    1.174

    Standard

    Zitat Zitat von Rena42 Beitrag anzeigen
    aber sie sagte auch, das würde sofort vom AB abgeblockt.
    Das klingt mir doch eher nach Umleitung, also das es mir dann verständlicher wird, warum die Anrufe bei Dir am PC angezeigt werden.

    Um da was genaueres zu klären, bräuchte ich noch ne Information: Hast Du ne bestimmte Fritzbox? Entweder steht das auf der Verpackung, falls noch vorhanden. Oder Du müsstest halt mal Deine Tochter danach fragen.

    Es gibt da zwar vielleicht auch allgemeine Hinweise dazu, aber ob die dann bei jedem Gerät umsetzbar sind, steht wieder auf einem anderen Blatt.
    Was Du nicht willst was man Dir tut, das füge auch keinem anderen zu.

  7. #7
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.045

    Standard

    Dass die eingehenden Anrufe in der Logdatei der Fritzbox gezeigt werden, ist normal.
    Dort werden auch die Anrufe aufgeführt, die aufgrund der Regeln geblockt wurden.
    Man hat dann aber einen schönen Überblick über die Anrufe, die von der Fritz geblockt wurden (ohne dass das Telefon geklingelt hat) - und darauf kommt es doch an.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    966

    Standard

    Hi,

    Boah!
    Da man bei so vielen Nummern überhaupt nicht mehr mit dem Pflegen der Sperrliste hinterher kommt (und die Sperrliste nur maximal 30 Einträge zulässt), eine weniger aufwändige Idee:
    Alle Rufnummern von Bekannten/Verwandten etc. im Telefonbuch der Fritz!Box (da passen 100 Einträge rein, also wesentlich mehr als die 30 für Rufsperren/-Umleitungen) eintragen und als "wichtig" markieren. Dann einen Anrufbeantworter aktivieren (egal ob in der Box oder extern) und auf diesen eine sofortige Rufumleitung aller Anrufe ohne Rufnummer legen.
    Damit kann man mit der Nachtschaltung/Klingelsperre der Box alle unerwünschten Anrufer "aussperren". So kann man auch tagsüber bei Bedarf problemlos die Klingelsperre deaktivieren (entweder manuell oder zeitgesteuert) und ist damit für alle (außer Anrufer mit unterdrückter RN; die landen ja sofort auf dem AB) erreichbar.
    Wenn die Klingelsperre aktiv ist, kommen nur die im Telefonbuch als "wichtig" markierten Anrufer durch, alle anderen landen nach der eingestellten Anzahl von Klingelzeichen auf dem AB. Wer ohne RN anruft, landet sofort auf dem AB und kann dort eine Nachricht hinterlassen.
    Da CCs erfahrungsgemäß keine Nachrichten auf dem AB hinterlassen, ist Ruhe! Wer "aus Versehen" auf dem AB landet, hinterlässt eben eine Nachricht und wird zurückgerufen.....
    Die Rufsperre und/oder -umleitung kann man ja zusätzlich für ganz hartnäckige Kandidaten nutzen.

    Grüße
    Snyder
    Was ist paradox? Ein Cold Call aus einem warmen Büro!
    Ein geistiges Duell mit einem ColdCaller ist unfair. Schließlich ist er unbewaffnet!

  9. #9
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.045

    Standard

    Gute Idee.

    Sinnvoll wäre dann vielleicht folgendes Vorgehen:

    Eine "Whitelist" (Markierung "Wichtig") mit Rufnummern von Angehörigen/Freunden.

    Für alle anderen Bereiche z.B. zeitgesteuert nachts (bzw. abends ab 20:00) Klingelsperre einrichten.

    Dann ein "Blockieren" für folgenden Nummernbereich anlegen:
    0137* (gegen Ping-Anrufe)
    Die brauchen auch nicht auf den AB aufzulaufen.

    Dann ständige Weiterleitungen auf den AB für folgende Nummernbereiche einrichten:

    * (unbekannt, RN nicht übermittelt)
    0180* (gegen Callcenter, die neuerdings oft mit übermittelter 0180X anrufen)

    Wenn man 0180* blockt, muss man allerdings bedenken, dass Rückrufe von Service-Centern dann nur noch auf dem AB auflaufen. Da aber Privatleute i.d.R. allenfalls selbst auf solchen Nummern anrufen, ist das zumindest für Privatleute kein Problem.

    Dann noch maximal 30 Einträge für besonders hartnäckige Block-Kandidaten einrichten.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    966

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Goofy Beitrag anzeigen
    Sinnvoll wäre dann vielleicht folgendes Vorgehen:
    Eine "Whitelist" (Markierung "Wichtig") mit Rufnummern von Angehörigen/Freunden.
    Das geht mit der Fritz!Box nur, in dem man diese RN im Telefonbuch einträgt und als "wichtig" markiert.

    Zitat Zitat von Goofy Beitrag anzeigen
    Für alle anderen Bereiche z.B. zeitgesteuert nachts (bzw. abends ab 20:00) Klingelsperre einrichten.
    Die Klingelsperre kann man nur (manuell oder zeitgesteuert) ein- und ausschalten. Wer trotzdem anklingeln darf, entscheidet man im Telefonbuch durch die Markierung der entsprechenden Einträge. Alle anderen Rufnummern klingeln konsequent nicht. Deshalb empfehle ich ja noch einen "normalen" AB, auf dem sich dann Anrufer verewigen können, die quasi als "Kollateralschaden" nicht durchkommen. Anders ist es bei der Fritz!Box nicht vorgesehen.

    Zitat Zitat von Goofy Beitrag anzeigen
    Dann ein "Blockieren" für folgenden Nummernbereich anlegen:
    0137* (gegen Ping-Anrufe)
    Die brauchen auch nicht auf den AB aufzulaufen.
    Yo, die kann man ja direkt in die Rufsperre eintragen. Ich würde noch 0900* dazu nehmen.

    Zitat Zitat von Goofy Beitrag anzeigen
    Dann ständige Weiterleitungen auf den AB für folgende Nummernbereiche einrichten:

    * (unbekannt, RN nicht übermittelt)
    0180* (gegen Callcenter, die neuerdings oft mit übermittelter 0180X anrufen)
    Wenn man 0180* blockt, muss man allerdings bedenken, dass Rückrufe von Service-Centern dann nur noch auf dem AB auflaufen. Da aber Privatleute i.d.R. allenfalls selbst auf solchen Nummern anrufen, ist das zumindest für Privatleute kein Problem.
    Die seriösen Call-Center sprechen auch auf den AB; ist also kein Problem.

    Zitat Zitat von Goofy Beitrag anzeigen
    Dann noch maximal 30 Einträge für besonders hartnäckige Block-Kandidaten einrichten.
    Yessss!

    Grüße
    Snyder
    Was ist paradox? Ein Cold Call aus einem warmen Büro!
    Ein geistiges Duell mit einem ColdCaller ist unfair. Schließlich ist er unbewaffnet!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen