Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Transportaufwand nachträglich berechnet / Neue Betrugsmasche bei Kaffeefahrten?

  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.191

    Standard Transportaufwand nachträglich berechnet / Neue Betrugsmasche bei Kaffeefahrten?

    Eine aktuelle Warnung der Polizei deutet darauf hin, dass zumindest einige Verbraucher, welche in den vergangenen Jahren an einer Kaffeefahrt teilgenommen haben, mit einer Nachforderung rechnen müssen, da der entstandene Transportaufwand für bestellte Ware damals angeblich versehentlich nicht berechnet wurde.

    Quelle: http://www.presseportal.de/polizeipr...polizei_borken

    In den vergangenen Tagen erhielt eine 74-jährige Borkenerin eine Rechnung über angeblich im Jahr 2007 angelieferte Gesundheitsartikel. Derzeit besteht der Verdacht, dass ein ehemaliger Mitarbeiter einer "Kaffeefahrtfirma" an ehemalige Kunden dieser Firma entsprechende Rechnungen zusendet, ohne dass eine entsprechende Gegenleistung vorliegt. Die Borkenerin gab dementsprechend auch an, in den vergangenen Jahren an sog. Kaffeefahrten teilgenommen zu haben. Im Rahmen dieser Fahrten erworbene Gegenstände waren ordnungsgemäß bezahlt worden. Es ist nicht auszuschließen, dass weitere Bürgerinnen und Bürger entsprechende Rechnungen zugesandt bekommen. Die Polizei rät, die Forderungen jeweils genau zu prüfen und bei Verdacht des Betruges jeweils die Polizei hinzuzuziehen. Die Rechnung wird im Namen einer Handelsagentur versandt und begründet sich auf den angeblich entstandenen Transportaufwand, der am Anlieferungstag versehentlich nicht berechnet worden sei.
    Falls dies ein Versuch ist, bereits abgezockte Verbraucher nachträglich nochmals zur Kasse zu bitten, dann werden wir sicherlich mehr über diese Methode bald lesen. Vielleicht hat sogar ein Mitleser eine solche Rechnung auch erhalten und kann uns mehr über die Handelsagentur, die Höhe der Nachforderung, den Wortlaut der Rechnung, usw. informieren? Jedenfalls sollte jeder der eine solche dubiose Rechnung bekommt sich an die Polizei unter Berufung auf die Pressemitteilung der Polizei Borken wenden.

    Gruß von SpamKampf

  2. #2
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.202

    Standard

    Ich denke, dies ist ein Versuch, bereits einmal abgezockte Senioren ein zweites Mal über den Tisch zu ziehen. Alte Kaffeefahrten-Verträge sind eine heiss begehrte Ware und werden teuer gehandelt; es gibt einen regelrechten Markt dafür. Da kann so manch einer auf dumme Gedanken kommen.


    Eniac
    Die weltweit grösste Fakeseiten-Datenbank: http://db.aa419.org/fakebankslist.php
    Viele falsche Escrow-Seiten: http://escrow-fraud.com/search.php

    DER HERR ERSCHUF IN SEINEM ZORN - CLOPPENBURG UND BÜTTELBORN

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.191

    Standard

    Ein Scan dieser Nachforderung für bestellte Ware aus dem Jahr 2007 habe ich heute rein zufällig beim googeln unter der Internet-Adresse: http://gb-www.s-t-landlord.com/jpg/H...2020091006.jpg gefunden. Vielen Dank an http://gewinnbriefe.wiegand-thomas.de/ für den Link!

    Das riecht förmlich nach Abzocke.

    Da die Abzocker sicherlich die 40 Euro plus 7,60 Euro MWST erhalten wollen, dürfte die angegebene Bankverbindung „echt“ sein. Es müsste doch möglich sein, den Inhaber dieses Kontos ausfindig zu machen, oder? Um anonym zu bleiben, habe ich eigentlich gedacht, dass dieser Nachforderung ein Antwortkuvert mit Postfachadresse beiliegt, in der die Verbraucher die 40 Euro in bar an die Handelsagentur zu senden haben.

    Ob da die 7,60 Euro MWST an das Finanzamt gehen ist höchst zweifelhaft!

    Gruß von SpamKampf

  4. #4
    Mitglied Avatar von Micha2000
    Registriert seit
    13.04.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    163

    Standard

    Skonto auf Versandkosten (oder wie immer das betitelt wird), schon merkwürdig die Branche.

  5. #5
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    1

    Ausrufezeichen Gleicher Fall

    Wortlaut in dem Scan stimmen mit unserem Exemplar überein. Absender ist die HANDELSAGENTUR Brüder W. & D. Rode aus Goldenstedt.

    Meine Oma hat hierzu kürzlich eine Zahlungserinnerung erhalten! Hier werden alte Leute gnadenlos abgezockt... ICH KÖNNTE KOTZEN!!!

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.506

    Standard

    Für mich riecht das auch nach gnadenloser Abzocke.

    Wenn ich Betroffener wäre würde ich folgende Schritte unternehmen:
    - Anzeige erstatten
    - Beschwerde bei der Bank über diesen windigen Kunden
    - Finanzbehörden informieren
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  7. #7
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    1.651

    Standard

    Zitat Zitat von SpamKampf Beitrag anzeigen

    Ob da die 7,60 Euro MWST an das Finanzamt gehen ist höchst zweifelhaft!
    Einmal das. Außerdem habe ich große Zweifel, dass immer alle Abzock-Geschäfte vollständig abgerechnet werden/wurden und die Steuern (speziell Umsatzsteuern) korrekt berechnet und ans Finanzamt überwiesen wurden.

    Mit anderen Worten: Vielleicht wird hier ja auf Geschäfte verwiesen, die seinerzeit nicht (oder nicht komplett) beim Finanzamt angegeben wurden. So kann man nur hoffen, dass möglichst jeder der Senioren, die so eine Rechnung bekommen, diese an die Polizei weitergeben. Und diese dann an das Finanzamt.

    Vielleicht ist hier nur der Wunsch der Vater des Gedankens. Aber es wäre doch schön, wenn sich solche Abzocker mal selber ins Knie schiessen.
    Mir gefallen 2 Arten von Cold Callern: Die, deren Geschäfte so schlecht gehen, dass sie den Gürtel enger schnallen müssen. Und die, die sich den Gürtel zum Engerschnallen nicht mehr leisten können.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    404

    Standard

    Vielleicht würde das Finanzamt bei Verdacht auf Steuerhinterziehung
    eher was unternehmen. Hatten die Amerikaner damals den Capone nicht
    auch mit der Hilfe der Finanzbehörden zur Strecke gebracht?
    Viele Grüße

  9. #9
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.741

    Standard

    Ein alter Spruch der Amis: "Always follow the money..."
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von madsi
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    im Land Brandenburg
    Beiträge
    1.174

    Standard

    Zitat Zitat von Baldrian Beitrag anzeigen
    Hatten die Amerikaner damals den Capone nicht auch ...
    Nur mit Hilfe der Steuern, wenn ich mich recht erinnere... nachdem sonstige Zeugen zumindest eingeschüchtert wurden
    Geändert von madsi (27.10.2009 um 08:48 Uhr) Grund: De gude Rächdschraipung
    Was Du nicht willst was man Dir tut, das füge auch keinem anderen zu.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ZDF.reporter am 16.10.: Kaffeefahrten
    Von nixkaffeefahrt im Forum 2.6 Kaffeefahrten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 21:42
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 10:18
  3. News nachträglich zum Vatertag
    Von oliveer im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 22:31

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen