Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Thema: In der Fußgängerzone vom Deutschen Video Ring angesprochen worden

  1. #11
    Senior Mitglied Avatar von Ostfriese
    Registriert seit
    04.06.2007
    Ort
    Irgendwo in Oberfranken
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Drücker-Baiting oder wie?
    "Wo die Regierung das Volk fürchtet herrscht Freiheit; wo das Volk die Regierung fürchtet herrscht Tyrannei!" (T. Jefferson)

    Die von mir getätigten Äußerungen stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar und sind somit durch Artikel 5 Grundgesetz gedeckt, bis ein Gericht etwas anderes entscheidet!

  2. #12
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.188

    Standard

    Zitat Zitat von Munitia Beitrag anzeigen
    Frage: Haben Sie was gegen vorbestrafte Jugendliche und würden Sie diesen ins Leben zurückhelfen, indem Sie deren Arbeit unterstützen und ein Abo nehmen?
    Diese Tränendrüsen-Nummer wollte irgend so eine Tusse bei mir vor ungefähr 3 - 4 Jahren auch abziehen. Da hab ich ich ihr nur noch gesagt, bei Drückern kaufe ich nix, worauf sie stinksauer wurde und ich ihr dann den Weg zur Tür gewiesen habe.


    Eniac
    Die weltweit grösste Fakeseiten-Datenbank: http://db.aa419.org/fakebankslist.php
    Viele falsche Escrow-Seiten: http://escrow-fraud.com/search.php

    DER HERR ERSCHUF IN SEINEM ZORN - CLOPPENBURG UND BÜTTELBORN

  3. #13
    Mitglied Avatar von heinrichh
    Registriert seit
    18.07.2008
    Ort
    North Cothelstone Hall in Middle Fritham
    Beiträge
    498

    Standard

    hmmmm - ich frage mich, was die richtige Art des Umgangs ist.

    Einerseits platzt mir in solchen Situationen schnell der Kragen, andererseits würde es mich schon interessieren, wer/wie/wo/was hinter solchen Aktionen dahintersteckt.

    Ich fürchte aber, dass die Drücker keine große Ahnung haben, was wirklich dahinter steckt. Diese Ahnung sollen sie auch nicht haben, und es dürfte ihnen auch ziemlich egal sein.

    Vor einigen Jahren bin ich mal von Drücken angelabert worden a la "Sie mögen doch Tiere"; es ging um Spenden für "den Tierschutz". Blöderweise hatte ich schon vorher den dahinterstehenden Verein auf meiner persönlichen Liste und wusste so einiges über die Praktiken dieses Vereins (übrigens nichts Ehrabschneidendes, sondern schlicht und einfach Gerichtsurteile).
    Es hat mich damals unheimlich gefuchst, dass ein Abzocker-e.V. (keine Gemeinnützigkeit, sondern nur e.V.!), der ein aktenkudig dermaßen übles Geschäftsgebaren an den Tag legt, mit der Mitleidsmasche auf Gutgläubigenfang geht - und die Drücker hatten offensichtlich nicht den geringsten Schimmer, für wen sie unterwegs waren.

    Daher neige ich dazu, diesen Leuten überhaupt nicht zuzuhören, auch wenn Zuhören vielleicht den einen oder anderen hier interessanten Datenschnipsel bringen könnte.

    Noch schlimmer bei den Haustür-Ex-Knackis. Ich habe da schon durchaus rüde Methoden erlebt: nicht nur verbal rüde, sondern auch mit dem Fuß in der Tür. Es tut mir leid, aber ich sehe keinerlei Verpflichtung diesem Gesocks gegenüber, und wer bei mir den Fuß in die Tür stellt, muss damit rechnen, dass der Fuß eingeklemmt wird.
    lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey

  4. #14
    mareike26
    Gast

    Standard

    Vor einigen Jahren bin ich mal von Drücken angelabert worden a la "Sie mögen doch Tiere"; es ging um Spenden für "den Tierschutz".
    Das ist mir mit den Kungs von Arche2000 passiert - ein freundliches "Nein" hat die Nervensäge relativ sprachlos gemacht.
    Geändert von siebich (30.12.2009 um 00:55 Uhr) Grund: Quote repariert :-P

  5. #15
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    1.994

    Standard Kölner Spendensammler

    In Köln ermittelt gerade die Staatsanwaltschaft gegen so einen Drücker- und Spendensammler.
    Angeblich sollte dort eine Armenküche eingerichtet werden. Eine idealistische Dame, die selber ihren Camper zur Verfügung stellte, fand nicht mal Küchengerät und andere Dinge vor. Nichts war organisiert, außer natürlich das einsammeln von Geld. Das spricht eigentlich schon für unseriöse Machenschaften. Interessant waren dabei die Summen die durch ehemalige Drücker genannt wurden. Angeblich erhielten sie bis zu 120 Euro direkt aus der Spendenbüchse bei der Abrechnung. Leider scheint da wohl keine Kontrolle der Summen durch einen Treuhänder stattgefunden zu haben. Die Leerung der Spendenbüchsen lief wohl sehr dubios in Hinterzimmern ab.

  6. #16
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    1.651

    Standard

    Zitat Zitat von heinrichh Beitrag anzeigen

    Vor einigen Jahren bin ich mal von Drücken angelabert worden a la "Sie mögen doch Tiere"; es ging um Spenden für "den Tierschutz".

    Blöderweise hatte ich schon vorher den dahinterstehenden Verein auf meiner persönlichen Liste und wusste so einiges über die Praktiken dieses Vereins (übrigens nichts Ehrabschneidendes, sondern schlicht und einfach Gerichtsurteile).
    Weitere Antwortmöglichkeit:
    Ja. Gut durchgebraten, in Knoblauchsauce.

    Falls jetzt jemandem schlecht wird: Diese Art der Fragerei soll eine Ja-Antwort produzuieren, sozusagen als Einstieg in die Abzocke.

    @ heinrichh
    War es evtl. dieser Verein?:
    ...der frühere Vorsitzende des Deutschen Tierhilfswerks ...hatte in den neunziger Jahren rund 31 Millionen Euro aus der Vereinskasse der spendablen Tierfreunde abgezweigt und sich neben einer üppigen Flotte an Luxuskarossen auch ein königliches Leben im thailändischen Pattaya gestattet - bis man ihn schließlich schnappte und 2003 in München zu zwölf Jahren Freiheitsstrafe verurteilte...
    Quelle Spiegel Online: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41834748.html
    Auch die anderen "Teile" des Artikels sind spannend. Geradezu unglaublich was da alles passiert.

    Dieser Art von Abzockern (auch den "kleinen" Drückern) kann man nur bösartig begegnen. Denn sie nutzen auf üble Weise die Gutmütigkeit der Menschen aus. Wichtigen seriösen Hilfsprojekten fehlen dadurch Gelder in erheblichem Umfang.
    Mir gefallen 2 Arten von Cold Callern: Die, deren Geschäfte so schlecht gehen, dass sie den Gürtel enger schnallen müssen. Und die, die sich den Gürtel zum Engerschnallen nicht mehr leisten können.

  7. #17
    erftwalk
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von euregio Beitrag anzeigen
    In Köln ermittelt gerade die Staatsanwaltschaft gegen so einen Drücker- und Spendensammler.
    Waren es die hier?
    http://www.antispam-ev.de/forum/show...lfe#post251221

  8. #18
    Urgestein Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    8.923

    Standard

    Der Link zum Bericht ( Der Panarorama Link ist nicht mehr vorhanden)
    http://www.wdr.de/tv/wdraktuell/send...anneshilfe.jsp

  9. #19
    Mitglied Avatar von Skeeve
    Registriert seit
    05.06.2006
    Ort
    Nahe Aix-la-Chapelle
    Beiträge
    872

    Standard

    Zitat Zitat von Call-Center Fresser Beitrag anzeigen
    Weitere Antwortmöglichkeit:
    Ja. Gut durchgebraten, in Knoblauchsauce.
    "Kommt darauf an. Katzen mag ich zum Beispiel am liebsten frittiert."
    „Das ist aber keine Sicherheitslücke, sondern die Technik ist so gebaut“ Ralf Sauerzapf, Sprecher der Telekom laut Bericht in der "Märkische Allgemeine"

  10. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    24.11.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    927

    Standard

    Paul Panzer hat die lieber geduenstet
    ____
    IANAL

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutscher Video Ring
    Von Jule88 im Forum 2.3 Telefon Spam
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 21:14
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.04.2004, 07:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen