Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Amazon

  1. #11
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.439

    Standard

    Ich denke da musst Du Dich schon mit Amazon auseinandersetzen.
    Setzte ein Schriftstück mit Kopien (ggf. beglaubigt) des Kontoauszugs mit der Überweisung des Rechnungsbetrages (oder Ausdruck von Deiner Bank mit allen Angaben wie Datum, Verwendungszweck, Empfängerbankverbindung etc.) auf und sende dies Amazon mit der Bitte um Klärung.

    Was anderes bleibt Dir wohl nicht übrig.
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  2. #12
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    5.817

    Standard

    Amazon hat sicherlich zurücküberwiesen weil es entweder ein fehler war oder die Sache schon bim Inkassounternehmen war.Dann musst du an das Inkassounternehmen zahlen und nicht an Amazon (mich wiederhol).

    Das Inkassounternehmen überweist dann an Amazon
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  3. #13
    ghost0815
    Gast

    Standard

    Ich finde es schon mehr als suspekt dass ein "Beschenkter", sprich der Warenempfänger, auf einmal der Rechnungsempfänger sein soll. Oder sogar 2 Personen.

    Noch dubioser wird es wenn der Hilfesuchende eindeutigen Fragen ausweicht.

    Ganz ehrlich Kollege, hier stinkt etwas ganz gewaltig. Gleichzeitig ist es eine bodenlose Frechheit zu meinen wenn verspätet gezahlt wurde darf kein Inkasso betrieben werden.

    Ich frage mich wie man an Amazon etwas bezahlen will wenn man die ganzen Rechnungsunterlagen nicht vorliegen hat. Steht dann im Betreff der Überweisung "Geschenk" oder eher "für Bekannte"?

    Wenn, nach der momentanen Schilderung, jemand im Recht ist dann Amazon respektive das mit dem Inkasso beauftragte Unternehmen.


    Ich jedenfalls würde dies gepflegt meiner "Bekannten" überlassen und keine Forderung anerkennen. Und pass lieber auf dass sie dir nicht noch ein Auto schenkt.

  4. #14
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.457

    Standard

    Da hier einiges durcheinandergelaufen ist, und wir hier per Ferndiagnose nie genau den Fall prüfen können, würde ich mal den ganzen Schriftkram mit Kontoauszügen bei der Verbraucherzentrale zeigen. Möglicherweise war es einfach nur eine Fehlbuchung, aber wir können hier nur spekulieren. Hier ist ja noch nicht mal klar, wer überhaupt der bestellende Vertragspartner, wer Rechnungsempfänger war, etc. Das sollte man mal vor Ort genau abklären. Sonst fabriziert man nur ein noch größeres Durcheinander.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  5. #15
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    7

    Standard

    Ich hatte doch auch die Forderung bezahlt gehabt ein Teil davon haben sie ja auch ein behalten Ich gehe keinen Fragen aus dem Weg. Aber eine Lösung scheint vielleicht ja doch in weiter Fern in Sicht. Nach einigem Telefonaten mit Amazon gestern und heute bekam ich nun endlich eine E-Mail wo ich mein Anliegen vortragen kann. Aber irgendwie scheinen hier einige etwas falsch verstanden zu haben. Ich hatte diese Forderung im Januar beglichen und am 9.2 gibt man mir ein Teil von dem Geld zurück das ist es was ich nicht verstehe!
    Geändert von mareike26 (12.02.2010 um 12:10 Uhr) Grund: fullquote

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2009
    Ort
    Da wo mich die Tiere brauchen
    Beiträge
    137

    Standard

    Deine Freundin hat da definitiv Mist gebaut. Sie muss Dich irgendwie als Empfänger der Rechnung eingetragen haben.

    Um Ärger zu vermeiden, würde ich Dir vorschlagen das Geld zu bezahlen und asap den Kontobeleg mit der Amazon Überweisung und dem einen zurück gebuchten Betrag einschicken sowie der erneuten Zahlung.
    Das Inkasso wird wahrscheinlich nicht auf seine Gebühren verzichten. Das ist Ihr Job und auch die Leute Arbeiten nicht umsonst. Der bereits bezahlte Betrag an Amazon den die nicht zurück berwiesen haben, werden sie Dir sicher Gutschreiben oder dann auch wieder Überweisen.
    Ich glaube wirklich das dieser Quaddelsalat nur wegen Deiner Freundin entstanden ist - und der solltest Du mal kräftig auf den Hintern klatschen.
    Ich weigere mich, ohne Hoffnung zu sein (Nadine Gordimer)

  7. #17
    Forenbarbar Avatar von alariel
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Hennef
    Beiträge
    3.434

    Standard

    Damit hat sie sich selbst in's Knie geschossen, und Dich vermutlich auch - irgendwie.

    Wenn sie da auf Rechnung gekauft hat, MUSS sie Deine Daten dort eingegeben haben, was IMHO ziemlich... nun, neben der Stange wäre.
    Zitat Zitat von Amazon
    Hinweis: Bei Kauf auf Rechnung wird bei Ihrer ersten Bestellung auf Rechnung die dort verwendete Adresse fest hinterlegt. Änderungen der Adresse für Kauf auf Rechnung können dann nur durch Ändern der als "Rechnungsadresse" markierten Anschrift erfolgen. Ein beliebiger Austausch mit Adressen aus Ihrem Adressbuch, auch gleich lautenden, ist hier nicht möglich.
    Nur so ist es - IMHO - möglich, dass Amazon an Dich herantritt und nicht an sie. In diesem Falle jedoch müsstest Du auch eine Rechnung erhalten haben...

    Ich würde mir erstmal eine dicke Keule besorgen und meinem/r Bekannten klar machen, wie man Geschenke macht. Hätte die Nuss nicht mit einer CC oder per Lastschrift zahlen können...? Wieauchimmer...

    Rechtsberatung ist uns ohnehin verboten, und was da wie genau gelaufen ist können wir auch nicht beurteilen. Aus meiner Sicht, wie gesagt, bist Du nicht Vertragspartner von Amazon.
    Von daher gibt es für Dich eigentlich 2 Möglichkeiten:

    a) Du kassierst bei Deiner Bekannten den Betrag. Sollte bei so einen *piep* selbstverständlich sein, und ist die einfachste Lösung.
    b) Du kontaktierst einen Anwalt Deiner Wahl und beauftragst diesen.
    Klickibunti, zur Dunklen Seite dieser Weg Dich führt!
    Isediatur ignoratia vestra ac stupitiatae causa!
    Barbar - und stolz darauf!! ~***~ Nam et ipsa scientia potestas est!

  8. #18
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    7

    Standard

    Da lag ja eben keine Rechnung bei ich habe dann nach dem ich und meine Tochter je eine Mahnung bekamen die Ware bezahlt. Das war am 29. Januar.
    Aber ich will nun mal sehen wie Amazon reagiert. Ich habe nun vorhin endlich eine E-Mail genannt bekommen wo ich mein Anliegen vortragen darf. Obwohl ich bin der Meinung so etwas lässt sich in einem Telefonat besser klären.
    Geändert von alariel (12.02.2010 um 17:28 Uhr) Grund: Keine Fullquotes bitte - schon gar nicht vom Beitrag direkt über dem aktuellen...

  9. #19
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.439

    Standard

    Also ich habe schon oft über Amazon bestellt und jedesmal zusammen mit der Ware auch die Rechnung erhalten.

    Ich kann mir nicht vorstellen dass Amazon die Rechnung an $Freundin, die Mahnung aber an $Beschenkten sendet und ausserdem warum gehen 2 Mahnungen - eine an Dich und eine an $Töchterchen raus?

    Das ganze klingt wirklich sehr dubios...

    offtopic:
    Seh ich in ein Rohr in der See oder sinds nur Wellen im Schneetreiben? *grybel*
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  10. #20
    Mitglied Avatar von P. Bateman
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    215

    Standard

    offtopic:
    @Grisu:...schon doll son paste & copy. IMHO Unterart U.d. coloniae...
    "Quis custodiet ipsos custodes?" Juvenal, Satiren, VI,347

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spam von Amazon Clouds
    Von Trulliator im Forum 1.4 Phishing/Geldwäsche/Viren/Exploits
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 10:36
  2. Gefälschte Rechnungen von Amazon
    Von Pfälzer im Forum 1.4 Phishing/Geldwäsche/Viren/Exploits
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 20:02
  3. Amazon.de öffnet AcroRd32.exe ?
    Von truelife im Forum 4.2 Diskussion
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2007, 09:40
  4. Update your amazon Account
    Von cmds im Forum 1.4 Phishing/Geldwäsche/Viren/Exploits
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 12:53
  5. amazon
    Von webeinspunktnull im Forum 4.2 Diskussion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2004, 19:31

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen