Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 50 von 50

Thema: Deutsche Post: "Einkauf Aktuell" - Werbung oder Gratiszeitung?

  1. #41
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.923

    Standard

    Genau DAS mache ich seit Jahren ...
    ... Der Briefkasten steht 50m von meiner Haustür weg ...
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

  2. #42
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    11.032

    Standard

    Zitat Zitat von Stachel24 Beitrag anzeigen
    Die Idee gefällt mir ausgesprochen gut. Ich werde die "An alle Bankkunden" oder ähnlich adressierten Briefe in Zukunft auch im gelben Kasten entsorgen.
    So sehr ich den Frust nachvollziehen kann, aber diese Methode der Nadelstiche
    trifft nur die armen Schweine am Ende der Leiter. Aufmucken führt höchstens zu Kündigung.

  3. #43
    Kaiser von Schnabelland Avatar von Schnabelland
    Registriert seit
    08.08.2005
    Ort
    Kaiserallee 1, SNA-1 Schnabelland
    Beiträge
    1.438

    Standard

    Nach dem die Post vor einigen Wochen beschloss, dass man meinen Werbeverweigerungshinweis auf dem Briefkasten künftig ignorieren möchte, habe ich nach 2-3 Sendungen "Einkauf aktuell" dann per E-Mail genau das angedroht - dass ich diese unverlangt zugestellten Sendungen im nächsten Briefkasten wieder an die Post "zurückgeben" werde. Seitdem herrscht wieder Ruhe...
    Meine Baits:

    1.) Mariam Abacha und Charles Soludo in einem Bait - Baiting-Spaß für fast ein Jahr!
    Baiting-Charakter: Sir Wuschel Schnabeltier, Kaiser von Schnabelland

    2.) Frau Kabila und ihr Sohn(??) Emma - und meine EUR 15.000,--, die ich in Madrid bezahlt habe
    Baiting-Charakter: Sadistis Mausoquelis, Direktor der OMEC (Organization of Mouse-Oil Exporting Countries)

    3.) Kurzbait: Abubaka Yaya und sein Anwalt Dr. Temba Peter - das Treffen am Flughafen Heathrow.

  4. #44
    Offiz. Diskordianer-Papst Avatar von Investi
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    10.868

    Standard

    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
    aber diese Methode der Nadelstiche trifft nur die armen Schweine am Ende der Leiter. Aufmucken führt höchstens zu Kündigung.
    Nein, diese Methode blockiert die maschinelle Sortierung der Post. Die Briefkastenpost wird in Säcken abgeholt und i.d.R. grösstenteils maschinell sortiert. Je mehr Inhalt im Postsack ist, der nicht dem Standard einer klassischen Briefsendung (Grössen: Postkarte, Brief, Brief DIN lang, Maxibrief, Grossbrief) entspricht, um so mehr manuelle Eingriffe sind in den Ablauf in den Briefzentren notwendig.
    Ich denke, die Auswertungen würden ergeben, dass diese Steigerungen auf Grund eines erhöhten Aufkommens von z.Bsp. folienverpackten Werbesendungen herstammen.

    Ich wüsste im Übrigen nihct, wer deswegen kündigungsriskant aufmucken sollte und wer mit den "armen Schweinen am Ende der Leiter" gemeint ist.
    Investi
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Artikel 5 Grundgesetz
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  5. #45
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    11.032

    Standard

    Zitat Zitat von Investi Beitrag anzeigen
    Je mehr Inhalt im Postsack ist, der nicht dem Standard einer klassischen Briefsendung (Grössen: Postkarte, Brief, Brief DIN lang, Maxibrief, Grossbrief) entspricht, um so mehr manuelle Eingriffe sind in den Ablauf in den Briefzentren notwendig.
    eben

  6. #46
    Mitglied
    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    155

    Standard

    Bevor ich meinen Aufkleber "Keine Werbung" an meinem Briefschlitz hatte, hatte ich meiner Zustellerin angedroht, dass ich den Mist in den nächsten Briefkasten werfen würde. Die Antwort: "Na und, wir haben auch eine blaue Tonne". Ich glaube nicht, dass dadurch irgend ein Arbeitsplatz in Gefahr ist.

  7. #47
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    11.032

    Standard

    Zitat Zitat von Erftwalk Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass dadurch irgend ein Arbeitsplatz in Gefahr ist.
    Na gut, aber wenn ich sehe, wie die kiloweise den frischen Papiermüll zu den Kästen schleppen müssen mit haufenweise vornehmlich Modekatalogen und vereinzelter echter Post dazwischen...

  8. #48
    Offiz. Diskordianer-Papst Avatar von Investi
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    10.868

    Standard

    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
    aber wenn ich sehe, wie die kiloweise den frischen Papiermüll zu den Kästen schleppen müssen mit haufenweise vornehmlich Modekatalogen und vereinzelter echter Post dazwischen...
    Dafür werden die bezahlt. Und wenn die Arbeitsbedingungen den Vorgaben der Arbeitsschutzverordnungen und Berufsgenossenschaften zuwiderlaufen, dann ist das kein Kündigungsrisiko, wenn sich jemand über tonnenweise Altpapier beschwert. Immerhin beschwert sich auch niemand, wenn er die Paletten mit den Werbeprospekten und Katalogen in den Versand bringt. Was ist also am Rückweg des Materials anders?
    Investi
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Artikel 5 Grundgesetz
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  9. #49
    Offiz. Diskordianer-Papst Avatar von Investi
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    10.868

    Standard

    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Investi Beitrag anzeigen
    ... um so mehr manuelle Eingriffe...
    eben
    Was ist am Erhalt von Arbeitsplätzen falsch? Oder soll noch mehr automatisiert werden?
    Investi
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Artikel 5 Grundgesetz
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  10. #50
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    5.788

    Standard

    Heute gab es zum Wochenende gleich zweimal den Werbemüll. Habe das Foto dem Vertriebsleiter der Post für meine Region geschickt und ihn um Stellungnahme gebeten. Er solle mir mal begründen, warum ich dieses Pamphlet gleich zweimal haben muss.

    94eeb19e-5e7b-4e7b-8ef7-1ea9136fd031.jpg
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen