Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 107

Thema: Warnung vor: TB Verlag UG, Das Telefonbuch, Postfach 1108, 49641 Stapelfeld

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    11.08.2005
    Beiträge
    586

    Standard Warnung vor: TB Verlag UG, Das Telefonbuch, Postfach 1108, 49641 Stapelfeld

    TB Verlag UG, Das Telefonbuch, Postfach 1108, 49641 Stapelfeld

    Quelle bei gewinnbriefe.de mit Kopie des Schreibens,
    inhaltlich nichts Neues ...

    Link: [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    162

    Standard

    Der Verlag ist so groß, er hat gleich zwei Postfächer angemietet: In 49686 Lastrup sitzt er im Postfach 11 05. :-)
    Bei dieser Einladung verheimlicht er aber, dass es eine UG ist. Es heißt einfach "Das Telefonbuch - Ihr örtliches Verzeichnis für Deutschland"
    Statistik: Die Liste der Gewinnspielfirmen, die seit 2008 meine Mutter angeschrieben hat, ist inzwischen bei 148 Firmen!

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    162

    Standard

    Was sagen denn eigentlich die wirklichen Herausgeber der Örtlichen Telefonbücher zu dem Missbrauch ihres vermutlich allgemein sehr vertrauensvoll besetzten Namens?
    Ich hab' jetzt mal den bei meiner Mutter zuständigen Verlag angeschrieben, incl. Scan von der Einladung und um Stellungnahme, bzw. Maßnahmen gegen dieses Treiben gebeten. Ich bin gespannt, ob's eine Reaktion geben wird.
    Statistik: Die Liste der Gewinnspielfirmen, die seit 2008 meine Mutter angeschrieben hat, ist inzwischen bei 148 Firmen!

  4. #4
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.202

    Standard

    Der echte Telefonbuchverlag hat dabei das Problem, dass die Abzocker in einem Postfach wohnen und das Postfach unter falschem Namen bei der Deutschen Post gemietet haben. Die Deutsche Post, die auf eine Identifikation verzichtet, nacht das erst möglich und trägt daher erhebliche Mitschuld.


    Eniac
    Die weltweit grösste Fakeseiten-Datenbank: http://db.aa419.org/fakebankslist.php
    Viele falsche Escrow-Seiten: http://escrow-fraud.com/search.php

    DER HERR ERSCHUF IN SEINEM ZORN - CLOPPENBURG UND BÜTTELBORN

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    11.08.2005
    Beiträge
    586

    Standard

    Zitat Zitat von Prabha Beitrag anzeigen
    ...
    Ich hab' jetzt mal den bei meiner Mutter zuständigen Verlag angeschrieben, incl. Scan von der Einladung
    ...
    Bitte auch Auskunftsersuchen (Postfachmieter bei der Deutscne Post) mit Scan schicken !

    Haben eben Ergebnis von anderem Postfach (Giga Office) erhalten - es geht also.
    Zudem liegen hier Kopien von Schreiben an angebliche Gewinner vor, in denen Busfahrttermine abgesagt / verschoben werden () weil Busse nicht voll genug!

    Unsere Arbeit hier wirkt - wenn auch langsam, dafuer aber sicher !

  6. #6
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    2.201

    Standard

    Zitat Zitat von Wuemme Beitrag anzeigen
    Zudem liegen hier Kopien von Schreiben an angebliche Gewinner vor, in denen Busfahrttermine abgesagt / verschoben werden () weil Busse nicht voll genug!

    Unsere Arbeit hier wirkt - wenn auch langsam, dafuer aber sicher !

    Wow! Machen sich die Abzocker tatsächlich die Mühe, ihre zuküftigen Opfer anzuschreiben, wenn der Abzocktermin platzt? Ich wäre davon ausgegangen, dass man die Opfer einfach an der Bushaltestelle verhungern läßt. Schließlich ist nichts leichter als das, einfach keinen Bus verbeizuschicken.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    162

    Standard

    Zitat Zitat von Wuemme Beitrag anzeigen
    Bitte auch Auskunftsersuchen (Postfachmieter bei der Deutscne Post) mit Scan schicken !
    Hm, jetzt bin ich irritiert. An anderer Stelle hatte ich gelesen, dass die Auskunftsersuchen zum Postfachmieter besser ohne Nennung des Absenders verschickt werden. Deshalb habe ich in der Nachfrage nur Postfachnummer, PLZ und Stadt genannt - allerdings noch mit dem Hinweis, dass ich wirklich eine ladungsfähige Adresse erwarte und nicht irgendeine Fantasiebezeichnung einer "Firma".
    Statistik: Die Liste der Gewinnspielfirmen, die seit 2008 meine Mutter angeschrieben hat, ist inzwischen bei 148 Firmen!

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.191

    Standard

    Zitat Zitat von Wuemme Beitrag anzeigen
    Zudem liegen hier Kopien von Schreiben an angebliche Gewinner vor, in denen Busfahrttermine abgesagt / verschoben werden () weil Busse nicht voll genug!
    Ich würde mich über einen Scan eines solchen Schreibens freuen. Genau wie blizzy

    Zitat Zitat von blizzy Beitrag anzeigen
    Machen sich die Abzocker tatsächlich die Mühe, ihre zuküftigen Opfer anzuschreiben, wenn der Abzocktermin platzt?
    finde ich es außergewöhnlich, dass die Abzocker Touren schriftlich absagen. Deshalb wäre die Abbildung eines solchen Schreibens schon interessant.

    Gruß von SpamKampf

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    11.08.2005
    Beiträge
    586

    Standard

    Zitat Zitat von SpamKampf Beitrag anzeigen
    Ich würde mich über einen Scan eines solchen Schreibens freuen. Genau wie blizzy

    Gruß von SpamKampf
    Damit es beim Thema (Versenderbezug) bleibt: SChreiben hier:
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.191

    Standard

    Der Gießener Anzeiger warnt vor dieser Telefonbuchmasche:

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Die echten örtlichen Telefonbücher kommen vom Urnenfeld in Wieseck. Und von einem seriösen Verlag. Das Schreiben vom Stapelfeld ist nur eine Einladung zur Kaffeefahrt mit anschließender Abzocke.
    Der Allendorfer hat sich nicht angemeldet und das Schreiben gleich zum Anzeiger gebracht, damit andere gewarnt werden. Und das ist auch gut so.
    Es ist auch gut, dass die Zeitung die Sache ernst nimmt und deshalb eine Warnmeldung veröffentlicht hat.

    Gruß von SpamKampf
    Geändert von SpamKampf (21.11.2010 um 14:47 Uhr)

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen