Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Ausgehende Mails in einem kleinen Firmennetzwerk filtern

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    4

    Standard Ausgehende Mails in einem kleinen Firmennetzwerk filtern

    Ich bin auf der Suche nach einer Lösung für folgendes Problem:
    An bestimmte E-Mailadressen dürfen aus unserem Firmennetzwerk keine Mails vesendet werden. Denkbar währe eine Clientseitige Lösung (MS Outlook 07/10 und Thunderbird) oder so eine Art Proxy.
    Könnte der ASSP (Anti-Spam SMTP Proxy Server) http://sourceforge.net/projects/assp/ diese Aufgabe übernehmen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Olf

  2. #2
    Forenbarbar Avatar von alariel
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Hennef
    Beiträge
    3.434

    Standard

    Ausgehende Mails für einzelne Adressen filtern?

    Ich würde da schlicht auf eine Serverseitige Blacklist setzen, direkt beim MTA(*)...

    *) setzt voraus, dass man einen vernünftigen MTA einsetzt, und keinen Zustand wie z.B. Exchange
    Klickibunti, zur Dunklen Seite dieser Weg Dich führt!
    Isediatur ignoratia vestra ac stupitiatae causa!
    Barbar - und stolz darauf!! ~***~ Nam et ipsa scientia potestas est!

  3. #3
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    4

    Standard

    Wir nutzen bisher keinen MTA.
    Jeder Client verbindet sich direkt mit dem Mailserver bei unserem Provider.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    220

    Standard

    So werden wir in der Firma künftig auch Emails empfangen und verschicken, weil es am BILLIGSTEN ist.
    Keine Chance auf ausgehende Filterung, das müsste schon der Provider machen, und je grösser der Provider desto geringer die Chance für Sonderwünsche.
    Oo:..

  5. #5
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    4

    Standard

    Bisher brauchten wir auch keinen Filter. Aber jetzt müssen wir eine Untelassungserkärung unterschreiben, weil jemand von uns dummerweise eine Testmail an eine SEHR(!!) kurze E-Mailadresse geschickt hat. Wenn das wieder passiert wird es richtig teuer.

  6. #6
    Forenbarbar Avatar von alariel
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Hennef
    Beiträge
    3.434

    Standard

    Hm. Stellt sich die Frage, ob man nicht ein internes Mailrelay parat stellen könnte, und den direkten Kontakt von vorneherein verbietet...

    Der ASSP wäre - in dem Sinne - ja auch nur eine "Zwischenstation" auf einem Mailrelay, ein Server also ohnehin notwendig...
    Klickibunti, zur Dunklen Seite dieser Weg Dich führt!
    Isediatur ignoratia vestra ac stupitiatae causa!
    Barbar - und stolz darauf!! ~***~ Nam et ipsa scientia potestas est!

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.786

    Standard

    Zitat Zitat von olf Beitrag anzeigen
    ... eine Testmail an eine SEHR(!!) kurze E-Mailadresse geschickt hat. Wenn das wieder passiert wird es richtig teuer.
    Klingt irgendwie nach Mimose ...

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen