Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: (SPAM) Horeca aktuell | Foodservice Equipment News | Digital Fooservice Media UG

  1. #11
    Graue Pestilenz Avatar von Fidul
    Registriert seit
    16.07.2005
    Beiträge
    6.404

    Standard

    Zitat Zitat von schara56 Beitrag anzeigen
    Die Absender-IP whois:80.138.134.153 zeigt nach Essen. Der Relay über die IP whois:81.169.146.160 sieht nach einem infizierten Rechner aus:
    Die Absender-IP zeigt in die Essener Gegend, was perfekt zu der Seite paßt. Benutzt wurde dann der Strato-Mailserver, weil die Seite da auch gehostet wird. So gesehen ist das alles plausibel.
    Wir kriegen euch alle!

  2. #12
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.831

    Standard

    Irgendwie frag´ ich mich grade ob man grundsätzlich hinter allem Übel und Gaunerei vermuten muß. Es gibt viel Übles, aber Alles und Jeder?
    Es gibt mit Sicherheit auch Leute die mit bestem Willen aber vielleicht blauäugig an so eine Aktion rangehen.
    Und wo soll das Problem sein wenn Dir die Horeca bestätigt daß Du anteilig für das Projekt gespendet hast.
    Ich habe früher im Bereich des Familienrechts ein Treffen organisiert und habe da auch jede in den einschlägigen Foren greifbare Emailadresse abgegriffen und die Leute eingeladen. Spam - was ist das? Ich kannte grad das Wort und verband damit üble geldgierige Mails aber doch keine Einladung zu einem privaten Treffen ohne jegliche Profitabsicht. Da haben auch einzelne überreagiert und mir mit dem Schlimmsten gedroht.
    Geändert von Hippo (26.11.2010 um 03:33 Uhr)

  3. #13
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.391

    Standard

    @Hippo:
    1.) deekay hätte die Email hier nicht gepostet wenn es kein Spam gewesen wäre.
    2.) Das Problem WENN die Horeca eine Weiterleitung einer Spende bestätigt entsteht wenn die Firma nicht zur Ausstellung von Spendenbescheinigungen befugt ist. Dann wird die Einzelspende nicht vom Finanzamt anerkannt. Wohl aber könnte die Firma den Gesamtbetrag (incl. der 5 ct je Euro) als Spende sich von der Aktion bestätigen lassen und dies bei ihrem Finanzamt angeben. Somit erhält sie einen hohen Spendenbetrag angerechnet von dem Sie nur einen Bruchteil selbst bezahlt hat.
    3.) SPAM ist jede Art unverlangter Zusendung von Werbemüll. Und es gibt mittlerweile genug richterliche Entscheidungen dass man eben nicht einfach alles und jeden anschreiben / anmailen darf.
    4,) Auf der Homepage ist diese Aktion nicht erwähnt. Schon ein bisschen seltsam, wenn man Mails rumschickt aber auf der eigenen Homepage diese Aktion nicht erwähnt.
    5.) Abzocke, Gaunerei und Betrügereien nehme, gerade im Internet als anonymer Raum, mehr und mehr zu. Für manchen erscheinen die Reaktionen hier paranoid, aber wenn man mal länger hier dabei ist versteht man die Reaktionen der versierten Forennutzer, die selten in ihrer Einschätzung daneben liegen
    6.) Wer SPAM versendet braucht sich über die Folgen nicht zu beklagen
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  4. #14
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    5.325

    Standard

    @ Hippo:

    - Wenn ich spende, wieso soll ich einer Firma spenden die ich nicht kenne? Ich kann auch direkt an die Aktion "Deutschland hilft" spenden
    - Wer garantiert mir dass meine Spende ankommt?
    - Solche "ich lege etwas auf die Spende drauf kenne ich nur von Shops oder Firmen die sagen: Von ihrer Bestellung in dem und dem Zeitraum spenden wir xx Euro. Da bekommst du aber dann keine Quittung oder so

    Es gibt mit Sicherheit auch Leute die mit bestem Willen aber vielleicht blauäugig an so eine Aktion rangehen.
    Daher hat er ja mit einem T5f die Gelegenheit zu erklären woher die Mailadresse stammt etc. Ausser dass ICH mein Auskunftsrecht so wie es mir per Gesetz eingeräumt wird, wahrnehme ist doch noch garnichts passiert. Und seinen gesetzlichen Verpflichtungen sollte man als blauäugiger mit einem guten Willen schon nachkommen.
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  5. #15
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.831

    Standard

    @deekay & grisu

    Daß auf der HP nix erwähnt ist hat mich auch stutzig gemacht und daß langjährige Forennutzer gereizt reagieren ist mir auch klar. Ich bin ja kein Forenanfänger nur komme ich aus einem anderen Bereich (Familienrecht) Da bin ich auch immer bei bestimmten Themen los wie Schmidts Katze.
    Mein Ansinnen war einfach mal ein bißchen die Bremse reinzuhauen und den Blick auch mal auf einen anderen Standpunkt der nicht so ganz rein juristisch ist zu lenken und daß vielleicht das T5f für den Anfang ein Kaliber zu groß ist. Manchmal ist grad bei solchem (vermutlich) blauäugigem Verhalten ein freundlicher unjuristisch gehaltener Hinweis wirkungsvoller.
    Die große Keule ist nicht immer notwendig und auch manchmal kontraproduktiv
    Gruß Hippo
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

  6. #16
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    8.323

    Standard

    offtopic:
    Zitat Zitat von Hippo Beitrag anzeigen
    ...] und daß vielleicht das T5f für den Anfang ein Kaliber zu groß ist. Manchmal ist grad bei solchem (vermutlich) blauäugigem Verhalten ein freundlicher unjuristisch gehaltener Hinweis wirkungsvoller. [...
    Das Ansinnen von Spammy wäre mir hier von zweitrangiger Bedeutung. Daher würde ich - egal ob Spendenaufruf, Vertriebschance, gottwasweißich - immer -> T5F.
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  7. #17
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    5.325

    Standard

    Nein, man muss auf T5fs nicht antworten - mann muss auch nicht erkennen dass jemand der einen T5f schickt keine Mails mehr möchte.... nein... man darf dann weiterspammen


    header:
    01: From - Fri Dec 03 xx:xx:xx 2010
    02: X-Account-Key: account2
    03: X-UIDL: [UID filtered]
    04: X-Mozilla-Status: 0001
    05: X-Mozilla-Status2: 00000000
    06: X-Mozilla-Keys:
    07:
    08: X-Envelope-From: <mail [at] horeca-aktuell.de>
    09: X-Envelope-To: <^^^^@^^^^^^^^.de>
    10: X-Delivery-Time: 1291398151
    11: X-UID: [UID filtered]
    12: Return-Path: <mail [at] horeca-aktuell.de>
    13: X-RZG-FWD-BY: ^^^^@^^^^^^^^.de
    14: Received: from RZmta-internal (client mail forwarder)
    15: by mailin.webmailer.de (ahmed mi14) (RZmta 24.8)
    16: for <^^^^@^^^^^^^^.de>; Fri, 3 Dec 2010 xx:xx:xx +0100 (MET)
    17: X-Authentication-Results: mailin.webmailer.de (ahmed mi14) (RZmta 24.8)
    18: header.From=horeca-aktuell.de;
    19: dkim=pass
    20: X-RZG-CLASS-ID: [ID filtered]
    21: Received: from mo-p00-ob.rzone.de ([81.169.146.160])
    22: by mailin.webmailer.de (ahmed mi14) (RZmta 24.8)
    23: with ESMTP ID: [ID filtered]
    24: Fri, 3 Dec 2010 xx:xx:xx +0100 (MET)
    25: DKIM-Signature: v=1; a=rsa-sha1; c=relaxed/relaxed; t=1291398151; l=22785;
    26: s=domk; d=horeca-aktuell.de;
    27: h=Date:Content-Type:Subject:To:Reply-To:From:MIME-Version:
    28: X-RZG-CLASS-ID:X-RZG-AUTH;
    29: bh=7qXOjW5qc8Nk1F2W0wRueyn8ZgU=;
    30: b=Te42D4So8aFVynmxBUZsd3qYIo+xj5/heNIe0InTtefkjg2aDxiR2Jkejly//isUF5e
    31: ZCJD2akPf7m7sXxPNZNnoLGOZQD+7j2/0eNVD4Vtck/T4RgbGfpYCeopmhPqLzf14Yyrx
    32: kW/B40VVjxyIHcLHfI0uyCSUTJuunoKTqRE=
    33: X-RZG-AUTH: :IW0NeWCgdO0canZcJAdukL7WlQ4V45x90RLNMOjKP0yHLF7txoWffA62bCVoMFvZQGbs7w==
    34: X-RZG-CLASS-ID: [ID filtered]
    35: Received: from MissMariePCwistroncom
    36: (p508A8593.dip0.t-ipconnect.de [80.138.133.147])
    37: by post.strato.de (fruni mo9) (RZmta 24.6) with ESMTP ID: [ID filtered]
    38: for <^^^^@^^^^^^^^.de>; Fri, 3 Dec 2010 xx:xx:xx +0100 (MET)
    39: MIME-Version: 1.0
    40: From: "HORECA aktuell" <mail [at] horeca-aktuell.de>
    41: Reply-To: tim.oberstebrink [at] horeca-aktuell.de
    42: To: ^^^^@^^^^^^^^.de
    43: Subject: Nur 134 Euro von uns? Wie soll das denn reichen?
    44: Content-Type: multipart/related;
    45: type="multipart/alternative";
    46: boundary="----=_NextPart_001_19CE_39A80CF9.241A6E6A"
    47: X-Mailer: SmartSend.2.0.118
    48: Date: Fri, 3 Dec 2010 xx:xx:xx +0100
    49: Message-ID: [ID filtered]

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    in der vergangenden Woche sind viele Ihnen unserem
    Spendenaufruf für die Cholera-Opfer in Haiti gefolgt.

    Dafür herzlichen Dank!

    Allerdings: Wenn das alles war, müssen wir nur 134 Euro bezahlen,
    um unser Versprechen einzulösen, den Spendenbetrag um 5% zu erhöhen.

    Wir finden, dass das zu wenig ist und erhöhen unser Angebot:

    Für jeden Euro, den Sie bis zum 10.12.2010 zur Weiterleitung an
    die "Aktion Deutschland Hilft" an uns schicken, legen wir 10 Cent oben drauf!

    Also: Schröpfen Sie uns! :-)

    Empfängerkonto:

    Konto xxxxxxxxx
    BLZ xxxxxxxxxxxxxx
    Commerzbank Düsseldorf
    Verwendungszweck: Spende zur Weiterleitung an Aktion-Deutschland-Hilft

    Herzliche Grüße,

    HORECA aktuell

    T. O.
    Geschäftsführer
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  8. #18
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.391

    Standard

    Zitat Zitat von deekay Beitrag anzeigen
    Nein, man muss auf T5fs nicht antworten - mann muss auch nicht erkennen dass jemand der einen T5f schickt keine Mails mehr möchte.... nein... man darf dann weiterspammen
    Nun, dann wird es Zeit für die ganz große Keule:
    - Datenschutzbeauftragter
    - Information der Bank und BAFIN wegen Verdacht der Geldwäsche
    - Information der zuständigen Steuerbehörde
    ... noch was vergessen?
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  9. #19
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    5.325

    Standard

    Sehr geehrter Herr deekay,

    wir kommen zurück auf Ihre Nachricht.
    Wir haben uns des von Ihnen geschilderten Sachverhalts angenommen und können Ihnen mitteilen, dass alle weiteren Maßnahmen durch uns eingeleitet wurden.
    Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen aus datenschutzrechtlichen Gründen keine weiteren Informationen geben können.

    Mit freundlichen Grüßen

    STRATO AG | Customer Care
    Den Hoster hattest du vergessen, Grisu ;-)
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  10. #20
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    5.325

    Standard

    Nach der Schröpfaktion nun die Spamaktion:


    header:
    01: From - Sat Apr 09 xx:xx:xx 2011 X-Account-Key: account2 X-UIDL: [UID filtered]
    8. April 2011 Hygiene-Kontrolleure werden in nordrhein-westfälischen Kneipen und Restaurants immer häufiger fündig: Laut NRW-Verbraucherschutzministerium verdoppelte sich seit 2003 die Zahl der Verstöße. Jetzt soll eine “Restaurant-Ampel” helfen.
    “Jeder dritte Gastronomie-Betrieb, den unsere Kontrolleure besucht haben, musste im vergangenen Jahr beanstandet werden” sagte S* M*, Sprecher des NRW-Verbraucherschutzministeriums.
    Welcher Gastronom in NRW wie häufig kontrolliert wird, entscheiden die Prüfer in NRW anhand eines Punktesystems. Wenn zum Beispiel leicht verderbliche Waren angeboten werden oder wenn es in der Vergangenheit schon etwas zu beanstanden gab, muss eher mit einer erneuten Kontrolle gerechnet werden.
    Meine Meinung: Das Problem scheint selbstgemacht zu sein – und zwar von uns Gastronomen. Wäre echt schön, wenn sowas vermieden werden könnte. Aber dafür müssen halt alle mitziehen. Und versuchen, Vorbild zu sein.
    Sie sind in meinem Gastro-Tagebuch mit der Adresse ^^^@^^^^.de angemeldet. Aktuell erreicht dieser Newsletter 46.994 Leser in Hotellerie und Gastronomie.
    Zum Austragen aus dem Newsletter klicken Sie bitte hie


    Impressum:

    HORECA aktuell · T. O. · Frielingsdorfweg 4 · 45239 Essen · Ruf: 0201 / ........ · Fax: 0201 / ..........


    Geändert von Mittwoch (09.04.2011 um 19:47 Uhr) Grund: Anonymisiert
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen