Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 199

Thema: mediacenter24 ....was soll ich machen?

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2010
    Beiträge
    2

    Standard mediacenter24 ....was soll ich machen?

    hallo!

    ich hab ein problem...
    mich hat vor ein paar wochen eine nummer angerufen....mediacenter24 ....die behaupteten ich hätte einen vertrag abgeschlossen und müsse jetzt 3monate 55¤ zahlen.....und ob ich den kündigen möchte(dass ich zumindest nach den 3monaten nicht mehr zahlen muss)...auf jeden fall war ich so blöd und hab meine kontonummer weitergegeben..... Oo ......di haben auch das gespräch aufgezeichnet bzw. einen teil....
    ...jetzt habe ich post bekommen... ich wäre in einer tipp-gemeinschaft für lotto 6 aus 49 eingetragen und dass die mir dass das geld abziehen...
    ....außerdem haben die mir ein magazin geschickt welches ich die ersten 3monate kostenlos kriege und danach zahlen muss...einen monat habe ich zeit das zu wiederrufen(Adresse,die dort angegeben ist, ist in den USA, oder Schweiz,Email steht auch)

    Ich hab mich jetzt im Internet ein bischen informiert....wenn die mir was vom Konto abziehen einfach rückgängig machen...

    Aber was soll ich jetzt machen? Einfach nix? Warten bis die mir was vom Konto abziehen und dann rückgängig machen....und die mahnbriefe, die mir höchstwahrscheinlich infolge geschickt werden ignorieren.....gar nix machen bis alles von alleine aufhört irgendwann?

    Und wegen dem Magazin? Email schicken? Oder soll ich einen Brief in die Schweiz schicken, dass ich die nicht möchte?

    Ich freu mich auf eure Antworten!

  2. #2
    Waldorf Avatar von siebich
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    SW-RLP
    Beiträge
    5.288

    Standard

    Bitte hier mal lesen:
    https://www.antispam-ev.de/forum/sho...rgejubelt-wird
    und: Vertrag

    Ansonsten klingt das für mich wie die ganzen nicht existierenden Abzockfirmen welche die Gelder nicht für Lotto, sondern zur Finanzierung ihrer Nobelkarossen, Yachten und Finken in Spananien benutzen.
    Hier etwas Lesestoff: Portal

    Die Familie von morgen
    (vorsicht Ironie)

  3. #3
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.733

    Standard

    Zitat Zitat von siebich Beitrag anzeigen
    Ansonsten klingt das für mich wie die ganzen nicht existierenden Abzockfirmen welche die Gelder nicht für Lotto, sondern zur Finanzierung ihrer Nobelkarossen, Yachten und Finken in Spananien benutzen.
    Und der Name mediacenter24 wird mit Sicherheit mißbraucht.
    Es gibt ein Reihe von identischen bzw sehr ähnlichen Seiten/Unternehmen,
    die höchstwahrscheinlich nichts damit zu tun haben
    http://www.google.de/#hl=de&q=%22med...5116a3786f19ef

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von Walbeck
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.829

    Standard

    Hier sind die Angaben aus dem Impressum von whois:http://mediacenter24.org/impressum.php, übrigens registriert auf den allseits bekannten V.V.:

    mediacenter24
    Postfach 100131
    DE-83001 Rosenheim

    Telefon: 0180 5 015387 *
    Telefax: 0180 5 015388 *
    E-Mail: (edit)

    Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 - 17 Uhr (außer feiertags) erreichbar.
    *(¤ 0,14/Min. aus dem dt. Festnetz/Preise aus dem Mobilfunknetz max. ¤ 0,42/Min.)

    mediacenter24 ist eine Dienstleistung von:
    Patagonia Quality Crops Ltd.
    1 Kings Avenue
    London N21 3NA
    United Kingdom

    Director: H. I.
    Ziemlich dubios, denn was sollte eine englische Firma für landwirtschaftliche Produkte mit Lotto in Deutschland zu tun haben?
    Dieselbe Truppe veranstaltet auch Proaktiv24.

    Gruß,
    Walbeck

  5. #5
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2010
    Beiträge
    2

    Standard

    ja dass das abzocke ist, ist mir bewusst. aber ich weiß eben nicht ob ich was machen soll.
    ich hab mir überlegt denen das zu schicken: (per Einschreiben mit Rückschein)
    http://www.antispam-ev.de/wiki/Wider...ertrag_gibt.3F
    aber da ist nur ein postfach angegeben....soll ich lieber eine email schreiben? ....oder soll ich gar nichts machen?

    das magazin heißt win von fokus: gewinn verlag....da werde ich einen wiederruf per email machen.

  6. #6
    Waldorf Avatar von siebich
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    SW-RLP
    Beiträge
    5.288

    Standard

    Mal ne ganz blöde Frage: hast Du Vertrag mal gelesen? Dann erübrigt sich nämlich Deine Frage.
    Hier etwas Lesestoff: Portal

    Die Familie von morgen
    (vorsicht Ironie)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    10.11.2009
    Beiträge
    214

    Standard

    Hallo Schnee,

    hier noch mehr Lesestoff:
    Fokus Win:
    http://www.antispam-ev.de/forum/show...inn-Verlag-INC

    und hier:
    Kündigungsmasche:
    http://www.antispam-ev.de/forum/show...e)-01805329999

    Das und die Beiträge im Wiki sollten Dir die Antwort mehr als ausführlich geben.

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.421

    Standard

    Zitat Zitat von schnee Beitrag anzeigen
    ...aber da ist nur ein postfach angegeben...
    Unser Wiki liefert hierzu die passenden Antworten:

    Auf einer Widerrufsbelehrung muss eine ladungsfähige Anschrift angegeben sein. Ein Postfach ist keine ladungsfähige Anschrift, somit können die sich ihre Widerrufsbelehrung über den Lokus nageln oder sonstwas damit veranstalten. Die Widerrufsfrist beginnt nicht zu laufen.

    Man Widerruft nur etwas was man abgeschlossen hat. Allem Anderen würde ich widersprechen, hilfsweise widerrufen. Steht aber alles in unserem Wiki.

    Mit einem auf einem Affenfelsen montierten Postfach kann man in der Regel keine rechtsgültigen Verträge schließen. Die Firmen, unter deren Namen die sich am Telefon melden, existieren nicht, somit existiert in der Regel auch keine Vertragsgrundlage.

    Noch eine Bitte: Lies Wiki-SoS
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  9. #9
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.344

    Standard

    Mit Briefkästen fängt man keine Brieffreundschaften an.

    Das Postfach 100131 in Rosenheim ist übrigens bereits sattsam bekannt:
    http://www.antispam-ev.de/wiki/9_Pel...1_Rosenheim.22
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  10. #10
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo Schnee,
    ich erhielt soeben genau denselben Anruf. Die absolut freche und vorlaute junge Schl.... am Telefon meinte wie selbstverständnlich, dass ich letztes Jahr im August eine Zustimmung gegeben hätte für Feb.bis April zu mtl. Einsätzen á 55 EUR an einer Lotterie 6 aus 49 teil zu nehmen, was ich jedoch nicht tat. Ich bat Sie mir dies schriftlich zu bestätigen. Darauf hin wollte Sie dann nochmals einen Abgleich meiner Adresse und Bankverbindung.
    Die BLZ nannte ich zwar noch aber als sie die Kto-nr. wollte sagte ich NEIN! Darauf hin wurde Sie noch unverschämter und meinte, dass Sie mir dann auch keine schrifltiche Bestätigung zusenden könnte da ihr Computersystem dies nicht zuließe ohne Kto-nr. Ich erwiderte darauf hin nur, dass es schon sehr seltsam ist und wenn Sie ein renomiertes Unternhemen wären könnten sie mir das zuschicken. Als Sie dann noch unverschämter wurde legte ich auf. Ich werde zu Ende Januar tagtäglich genauestens meine Bankumsätze ansehen und sollte dann tatsächlich etwas von meinem Konto abgebucht worden sein, unerlaubter Weise versteht sich, werde ich eine Rückbuchung vornehmen lassen und gleichzeitig meinen Rechtsbeistand einschalten. Das wird immer brutaler und schlimmer..... Am besten ist, man ist erst gar nicht daheim um solchen Anrufen nicht permanent ausgesetzt zu sein.....

Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen