Seite 57 von 60 ErsteErste ... 7475556575859 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 592

Thema: Allgemeine Hinweise bzw. Artikel über Kaffeefahrten

  1. #561
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.185

    Standard BILD stellt ihre Forderungen gegen Kaffeefahrtenabzocke vor

    Diesmal ohne Bezahlung für alle Interessierten im Internet lesbar.

    https://www.bild.de/geld/wirtschaft/...6202.bild.html

    BILD fordert vier Maßnahmen gegen die Kaffeefahrten-Abzocke!
    Gruß von SpamKampf

  2. #562
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.439

    Standard

    Forderung 4
    Teilnehmer an Kaffeefahrten sollten konsequent die Polizei rufen, wenn sie von Verkäufern unter Druck gesetzt oder gar Türen abgeschlossen werden. Die Ordnungshüter müssen dann die Veranstaltung beenden. Dadurch haben Veranstalter hohe Einnahmeverluste.
    Problem ist, dass die (meist älteren) Teilnehmer oft so eingeschüchtert sind, dass sie gar nicht an diese Möglichkeit denken.
    Will der Polizei nicht zu nahe treten, aber ob sie in jedem Fall in der Lage ist, solchen "Bagatellvergehen" nachzugehen?

    Bagatellvergehen weil die Bußgelder lächerlich niedrig sind.

  3. #563
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    225

    Standard

    Wenn die älteren Herrschaften befürchten müssen, nicht mehr rechtzeitig zur Tagesschau zu Hause zu sein, werden die wohl die Füße stillhalten.
    Die Versammlung auflösen zu lassen, stundenlang herumzudiskutieren und dann vom Bustransfer heimwärts ausgeschlossen zu werden,
    riskieren die meist lebenserfahrenen Ausflügler wohl eher nicht.
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

  4. #564
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.920

    Standard

    Ich plädiere nach wie vor fürs Verpfeifen an Polizei und Presse - schließlich habe ich das auch schon gemacht.

    Die Einladung war an meine Freundin gegangen. Sie bekam später keine Einladungen mehr. Es wäre interessant zu wissen, wie die Veranstalter ihre Adresslisten bereinigen. Aber das werden wohl auch unsere Freunde von der Polizei nicht so schnell herausfinden.
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  5. #565
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.439

    Standard

    Zitat Zitat von Wuschel_MUC Beitrag anzeigen
    Ich plädiere nach wie vor fürs Verpfeifen an Polizei und Presse - schließlich habe ich das auch schon gemacht.
    Natürlich bin ich auch dafür. Aber gerade die älteren Semester,
    die hauptsächliche Zielgruppe, haben weder die Kenntnis noch
    den Mut sich zur Wehr zu setzen. Wenn sie wüßten,
    was sie erwartet, würden sie wohl kaum teilnehmen.
    Dass jemand wie der Ex-Polizist den Nerv und die Zeit hat, den Ganoven
    in die Suppe zu spucken, ist leider selten.

  6. #566
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.185

    Standard Anti-Kaffeefahrt-Gesetz

    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
    Bagatellvergehen weil die Bußgelder lächerlich niedrig sind.
    Richtig, und genau das soll sich ändern, sofern der Bundestag den Entwurf des „Anti-Kaffeefahrt-Gesetzes“ (Forderung 1) endlich verabschiedet.

    https://www.bild.de/geld/wirtschaft/...4442.bild.html

    Denn dem Bundestag liegt seit Jahren auf Initiative Bayerns ein Gesetzesentwurf zur Abstimmung vor. Das „Gesetz zur Stärkung des Verbraucherschutzes bei Verkaufsveranstaltungen im Reisegewerbe“ sieht u. a. vor, das Bußgeld für nicht angemeldete Veranstaltungen von 1000 auf 10000 Euro zu erhöhen.
    Das Gesetz ist überfällig.
    Die Forderung 4 würde ich etwas erweitern. Teilnehmer an Kaffeefahrten sollten auch dann die Polizei anrufen, sobald die ersten Verkäufe getätigt wurden, da der dringende Verdacht auf eine illegale Verkaufsveranstaltung besteht. Die Ordnungshüter müssten dann prüfen, ob die Veranstaltung ordnungsgemäß angemeldet ist und diese ansonsten beenden. Daraus resultieren nicht nur Einnahmeverluste sondern auch Bußgelder in hoffentlich bald 10-facher Höhe.

    Gruß von SpamKampf

  7. #567
    Mitglied
    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    126

    Standard

    Och Mann, jetzt gehöre ich bereits seit längerem auf Grund meines Alters zum Beuteschema dieser Typen. Warum bekomme ich keine Einladung? Ich glaube, ich weiß warum. Ich habe vor ein paar Jahren eine Einladung 10 X kopiert und mit Fantasienamen unfrei in den Briefkasten geworfen.

    Dabei würde ich gerne mal eine Veranstaltung sprengen.

  8. #568
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.920

    Standard

    Zitat Zitat von Erftwalk Beitrag anzeigen
    Warum bekomme ich keine Einladung? ... Ich habe vor ein paar Jahren eine Einladung 10 X kopiert und mit Fantasienamen unfrei in den Briefkasten geworfen.
    Wie haben die Betrüger dann herausgefunden, welche Adresse sie streichen können? War auf der Einladung ein Strichcode oder so was Ähnliches?

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  9. #569
    Mitglied
    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    126

    Standard

    Vermutlich ja. Ich weiß es aber nicht mehr genau.

  10. #570
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.185

    Standard Was machen mit den hohen Bußgeldern, falls diese kommen?

    Zitat Zitat von Erftwalk Beitrag anzeigen

    Dabei würde ich gerne mal eine Veranstaltung sprengen.
    Ja, es gibt auch Menschen die ähnlich denken, aber die Durchführung scheitert oft weil man für eine solche ehrenamtliche Leistung nur Zeit und Aufwand opfert. Ich denke, dass sich die Bereitschaft an solchen Aktionen teilzunehmen steigern würde, wenn man eine Belohnung (Kopfgeld) für die Sprengung einer solchen Veranstaltung ausloben würde. Sogar keine ausgesprochene Kaffeefahrtengegner würden evtl. dann teilnehmen, um die eigene Haushaltskasse aufzubessern. Ich glaube, dass bei einem Bußgeld in Höhe von 10.000 Euro durchaus 1.000 Euro pro erfolgreichen Hinweis angebracht wären.

    Gruß von SpamKampf

Seite 57 von 60 ErsteErste ... 7475556575859 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen