Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Möglicher Amazon Scam / Phishing

  1. #11
    Mittwoch
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von josef Beitrag anzeigen
    bitte an alle---- sieht alles recht echt aus....
    Das sieht nur dann echt aus, wenn man sich die HTML-Darstellung solcher Mails anschaut, dann führen nämlich vermeintliche Links zu http://www.amazon.de plötzlich zu ganz anderen Seiten. Und die sind, wie hier beispielhaft vorgeführt, nicht immer harmlos. Ich empfehle daher jedem, Mails ausschließlich als Nur-Text-Version anzuzeigen und selber zu verschicken. Alle gängigen Mailprogramme können das und auch bei den großen Freemailportalen kann man das in den Optionen umstellen.

    Solche Phishingmails werden häufig als Zweiteiler versendet, also eine Nur-Text-Version und ein HTML-Teil. Die Nur-Text-Version ist harmlos und hat, wenn überhaupt was drinsteht, meistens den gleichen Text wie der HTML-Teil, nur eben ohne manipulierte Links. Phisher nehmen die Verluste, die dadurch entstehen in Kauf, da sie wissen, dass Spamfilter Mails, die nur einen HTML-Teil haben, einen hohen Spamscore zuweisen. Wenn dann noch irgendwas im Header unstimmig ist, reicht das in der Regel, um die Mail sicher aus zu sortieren, und das wollen sie Spammer natürlich vermeiden.

    Zitat Zitat von josef Beitrag anzeigen
    ich habe sofort amazon und das Kreditkartenunternehmen verständigt
    Das mit Amazon war eine gute Idee; ich vermute, dass man Dir ein neues Passwort zusendet. Das mit dem Kreditkartenunternehmen erschließt sich mir aber nicht. Hast Du die Daten Deiner Kreditkarte bei Amazon hinterlegt? Nur dann bestünde eine Gefahr, die aber Amazon sicherlich schnell dadurch beseitigen würde, dass man alle Bestellungen auf Deinem Account, die eventuell schon in Bearbeitung sind, auf Eis legt, bis einwandfrei geklärt ist, dass sie tatsächlich von Dir stammen. Ich kenne so was von zwei großen Versendern für Elektronikbauteile.

    Ich würde Dir zusätzlich noch raten, Deinen Rechner mit einem sehr aktuellen Programm auf Schädlinge hin zu untersuchen. Oft werden Phishingseiten auch dazu genutzt, per Sicherheitslücke in den gängigen Browsern Schadcode zu verbreiten.

    Schönen Gruß
    Mittwoch

  2. #12
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    17.548

    Standard

    @Mittwoch: Die Phishing-Seiten für Amazon-Konten, die ich verpetzt hatte, "baten" auch im Falle, dass man seine Kreditkartendaten bei Amazon hinterlegt habe, um die Verifikation dieser Daten. Also Kartennummer, Inhaber, Gültigkeitsdauer und Prüfziffer.
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen