+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Infobrief über Methoden bei Kaffeefahrten - Diskussion und Ideensammlung

  1. #1
    Senior Mitglied Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.172

    Standard Infobrief über Methoden bei Kaffeefahrten - Diskussion und Ideensammlung

    Ich hatte ja schon mal in einem anderen Thread gepostet daß ich mir hier im Dorf die Hacken abgelaufen habe um an Einladungen von Kaffeefahrern zu kommen - ohne Erfolg - nur die Information daß die letzte Welle von solchen Einladungen schon "ewig" her sei.
    Kurz darauf hatte ich ein Gespräch mit Goofy und auch meine Freundin war mit dabei.
    Wir kamen letztendlich unter zusammenwurf aller Infos zu dem Schluß, daß bei mir im Dorf eine sehr gute Seniorenbetreuung/Einbindung seitens der Kirche stattfindet und vermutlich deswegen der Erfolg der Kaffeefahrer hier relativ gering war und deswegen dieser PLZ-Bereich mittlerweile ausgespart wird.
    Das wäre doch m.E. ein Ansatz mit dem man an Pfarrstellen etc herangehen könnte.
    Ideen dazu?
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

  2. #2
    Mitglied Mission Imposible hat immer Recht Mission Imposible hat immer Recht Mission Imposible hat immer Recht Mission Imposible hat immer Recht Mission Imposible hat immer Recht Mission Imposible hat immer Recht Mission Imposible hat immer Recht Mission Imposible hat immer Recht Mission Imposible hat immer Recht Mission Imposible hat immer Recht Mission Imposible hat immer Recht Avatar von Mission Imposible
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    583

    Standard

    Ich kann @Hippo nur zustimmen. "Da komme ich Mal von zu Hause raus", lautet mit Abstand die meistgehörte Begründung der Mitfahrer. Und in der Tat: Städte, Gemeinden, Kirchen und Verbände können hier ansetzen. Ich bin der Meinung, dass es einen Zangenangriff auf die Kaffeefahrten-Mafia geben muss. Einerseits muss härter durchgegriffen werden, angefangen bei der verbesserungsbedürftigen Rechtslage, andererseist müssen den Senioren Alternativen aufgezeigt werden. Im Zuge des demografischen Wandels wird an dieser Stelle ohnehin noch so einiges auf unsere Gesellschaft zukommen.

  3. #3
    Senior Mitglied Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Hippo ist vertrauenswürdig und höchst informiert Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.172

    Standard

    Gut - dann mal Butter bei die Fische ...
    Gibt es hier jemand der früher im Aufsatzschreiben schon gut war und mal einen seniorengerechten Brief formulieren kann den wir dann

    a) hier noch querlesen und ev Nachträge dazuschreiben

    und der dann

    b) von jedem hier an seine örtlichen Pfarreien geschickt werden kann mit seinem Namen als direkter Ansprechpartner und als Hauptquelle den Verein Antispam e.V.

    Es sollte drinstehen:

    * die Erfahrung die es hier gegeben hat - Gute Betreuung = keine Kaffeefahrten
    * Erfahrungen wie Kaffeefahrer vorgehen (neuere Erkenntnisse) - Türkeireisegewinne etc
    * für diejenigen die es sich zutrauen - Angebot eines Vortrags bei den Senioren

    to be continued

    Ich selbst bin im Aufsatzschreiben nie ne Leuchte gewesen, war den Lehrern immer alles zu kurz und knackig.
    Was haltet ihr von der Idee?
    Vielleicht zusammengefaßt in einem neuen Thread und einer der Mods ergänzt eine Liste dann immer um die neuen Vorschläge?
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

  4. #4
    Chinchilla
    Gast

    Standard

    Ich denke Pfarreien sind besser persönlich anzusprechen. Sie sind m.E. auch nur eine Kontaktquelle auch VdK oder andere örtlich vorhandene Gruppen könnte man ansprechen - das müßte regional geprüft werden welche angebote vorhanden sind. Der VdK könnte vielleicht sogar etwas landes- oder bundesweit organisieren, sollte dann aber vielleicht besser vom Verein mit konkreten Informationen und/oder Vorstellungen angesprochen werden.

  5. #5
    Senior Mitglied deekay ist Forum Guru deekay ist Forum Guru deekay ist Forum Guru deekay ist Forum Guru deekay ist Forum Guru deekay ist Forum Guru deekay ist Forum Guru deekay ist Forum Guru deekay ist Forum Guru deekay ist Forum Guru deekay ist Forum Guru Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    3.538

    Standard

    Ich würde so einen Brief gerne weiterleiten. Bin hier ganz gut bekannt.
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen