Seite 3 von 91 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 902

Thema: TelDaFax und Flexstrom - die Pleitegeier am Strommarkt

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    72

    Standard

    Ich bin seit Jahren bei TelDaFax.
    Vor ein paar Monaten gab es diese "zeitlich limitierten" Strompakete zu kaufen...da sollte wohl schnell Geld in die Kasse gespült werden mit den Vorauszahlungen.
    Inzwischen habe ich mehrmals Fernsehwerbung von denen gesehen.

    Müsste ich nicht jedesmal um eine königliche Audienz beim Hausverwalter ersuchen um meinen Zählerstand im verschlossenen Kellerraum zu erfahren, hätte ich mir auch schon einen anderen Anbieter gesucht.

  2. #22
    jens69
    Gast

    Standard

    Wenn Du etwas im Voraus an TelDaFax zahlst, solltest Du drüber nachdenken eine solche Audienz in Absehbarer Zeit zu beantragen

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    72

    Standard

    Danke für den Tipp, aber ich zahle nichts im Voraus.
    Die Werbebriefe mit den Strompaketen habe ich ignoriert, weil das ggf. mein sofortiges Kündigungsrecht bei der nächsten Erhöhung behindert hätte.

  4. #24
    Senior Mitglied Avatar von Weissbrot
    Registriert seit
    28.09.2005
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    3.599

    Standard

    Gestern Abend gab es bei Spiegel-TV auf RTL einen längeren Bericht über TelDaFax.

    http://www.youtube.com/watch?v=jLpKEzfUC9Y
    Member of Special: Off-Topic and Project Honey Pot. - Auch kleine Fische können stinken.

  5. #25
    Senior Mitglied Avatar von DJANGO
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    2.669

    Standard

    Inzwischen hat der TelDaFax-Pressesprecher im TV angekündigt, man wolle juristisch gegen alle Personen und Institutionen vorgehen, die diese "Insolvenzgerüchte" in die Welt setzten!

    Ob die noch so viel Kohle für die Anwälte und Prozeßkosten haben?

    Klagen ist ein Klax - mit TelDaFax
    Requiem für die Grünen oder aber: "Auch Sonnenblumen welken, wenn man sie mit zuviel Sch**ße düngt"

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    18.11.2005
    Beiträge
    357

    Standard

    Das dürfte wohl inzwischen kaum noch Erfolg versprechen:

    Strafanzeige gegen den Teldafax-Chef

    Der größte unabhängige deutsche Stromanbieter Teldafax wird zum Fall für die Strafverfolgungsbehörden. Der Staatsanwaltschaft Landshut liegt eine Anzeige gegen Teldafax-Vorstandschef Klaus Bath vor. Die Vorwürfe: Insolvenzverschleppung und Beihilfe zum Betrug.
    Das zumindest meldet das Handelsblatt heute.
    Cape Town

  7. #27
    Senior Mitglied Avatar von DJANGO
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    2.669

    Standard

    Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg
    23.11.2010
    Teldafax will "Vertrauensbeweis”
    Zahlungsumstellung unnötig!
    Der Energieversorger Teldafax schreibt in diesen Tagen seine Kunden an, um die fällige Stromrechnung per Überweisung und nicht wie bisher per Lastschrift einzufordern. Das Unternehmen bezeichnet die Überweisung als ‚Vertrauensbeweis’. Was Teldafax verschweigt ist, dass sich Verbraucher deutlich schlechter stellen, wenn sie den Überweisungsweg statt der Lastschrift wählen.
    Da Teldafax mit seinen Kunden in der Regel Vorkasse für den Stromjahresverbrauch vereinbart, und vor dem Hintergrund, dass das Unternehmen derzeit - nach Presseberichten - in Zahlungsschwierigkeiten stecken soll, sieht die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg nur Nachteile für Kunden, die eine Überweisung der Rechnung trotz einmal erteilter Einwilligung ins Lastschriftverfahren tätigen.
    Quelle: http://www.vz-bawue.de/UNIQ129060272...nk810431A.html

    Schlau sein wollen ist ein Klax
    bei TelDaFax....
    Requiem für die Grünen oder aber: "Auch Sonnenblumen welken, wenn man sie mit zuviel Sch**ße düngt"

  8. #28
    Mittwoch
    Gast

    Standard

    offtopic:
    Nebenbei bemerkt erzählt die VZ hier das Bankenmärchen_über_die_6-Wochenfrist. Da es hier eine genehmigte Lastschrift sein dürfte, kann man - SEPA sei dank - zwar bis zu 8 Wochen lang zurück buchen lassen, allerdings ab Tag der Wertstellung, und nicht, wie im Artikel behauptet, 6 Wochen nach dem Rechnungsabschluss der Bank. Die neuen 8 Wochen dürften daher erheblich kürzer sein.

    Schönen Gruß
    Mittwoch

  9. #29
    jens69
    Gast

    Standard

    Eine Überweisung kann man wenigstens nicht einfach mal eben so zurück holen und dann muß TelDaFax auch keine Gebühren für die Rücklastschrift zahlen...

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    280

    Standard

    Für das SEPA-Verfahren muß man aber AFAIK eine extra (neue) Einzugsermächtigung erteilen, alte Ermächtigungen können nicht einseitig auf SEPA umgestellt werden. Die alten Einzugsermächtigungen sollen zwar in ein paar Jahren abgeschafft werden, aber dazu muß jeder Kunde mit alter Einzugsermächtigung eine SEPA-Einzugsermächtigung unterschreiben. Solche Umstellungen haben bisher meist ein paar Jahre länger gedauert als geplant.

    gerste
    Oo:..

Seite 3 von 91 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen