Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: BOFROST nervt

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    347

    Standard BOFROST nervt

    Heute Abend, es war schon dunkel, klingelt es.

    Vor der Tür stand ein Außendienstler von BOFROST und wollte seine Sachen anpreisen.

    Ich habe Ihm genervt das Schild "Vertreterbesuche unerwünscht" gezeigt und ihn gefragt, ob er nicht lesen könne. Er sagte nur das er kein Vertreter wäre.

    Was ist er sonst ?

    "Na klar sind sie Vertreter" antworte ich erbost. "Blubber Blubber" vom Vertreter. Nachdem er nicht vom Grundstück weicht, habe ich Ihn aufgefordert, das Grundstück zu verlassen.

    Leider nicht zum ersten Mal passiert, dass BOFROST trotz Schild geklingelt hat. Geht es denen so schlecht, dass sie jetzt Analphabeten losschicken müssen ? Deshalb war ich heute ein bisschen böse

    Mit Steigerung :

    Habe BOFROST Hausverbot erteilt und Strafanzeige, Strafantrag und UE für den Wiederholungsfall angedroht.
    Geändert von isenaecher (12.01.2012 um 21:38 Uhr)

  2. #2
    PKV Schreck Avatar von thomas1611
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    3.585

    Standard

    Bofrost ist definitiv nervig...

    hier haben die einfach nen Katalog in den Briefkasten geworfen und daraus sich ne Genehmigung für Werbeanrufe generiert.
    Der Katalog wurde ihnen ja persönlich übergeben und der Anruf angekündigt.
    Was die hier an Anrufen getätigt hatten(gefühlt 10 in einer Woche), grenzte an Stalking.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    5.051

    Standard Ob Zurückrufen etwas nützt?

    Zitat Zitat von thomas1611 Beitrag anzeigen
    Was die hier an Anrufen getätigt hatten(gefühlt 10 in einer Woche), grenzte an Stalking.
    Die haben kein Monopol aufs Leute-Nerven. Vielleicht geben sie Ruhe, wenn man zehnmal anruft und um Unterlassung weiterer Besuche ansucht?

    In Frage kämen folgende Rufnummern:
    02834 707-0
    Service-Hotline: 0800 0001918 (gebührenfrei)

    Irgendwas muss doch bei denen zur Einsicht führen!

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  4. #4
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.854

    Standard

    Kannte bisher Bofrost nur aus dem Bekanntenkreis als relativ seriösen Laden.
    ( Selber kaufe ich nichts bei denen)
    Hab daher mal gestöbert und bin doch etwas verblüfft, was das Ausmaß deren u.A. telefonischer
    Werbenerverei betrifft > http://www.google.de/#hl=de&cp=19&gs...w=1015&bih=573

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.907

    Standard

    Ich denke das hängt wie so oft von den örtlichen Vertretern bis zum Regionallager oder wie sich das bei denen nennt abhängt. Ich habe dem Fahrer der nach Katalogeinwurf mal geklingelt hat genau einmal gesagt daß wir kein Interesse haben - es kamen danach weder ein weiterer Katalog noch ein weiterer Besuch.
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

  6. #6
    Urgestein Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    5.051

    Standard Bofrost oder "nur" der Bofrost-Vertreter?

    Zitat Zitat von Hippo Beitrag anzeigen
    ...das hängt ... von den örtlichen Vertretern ... ab. Ich habe dem Fahrer ...genau einmal gesagt, dass wir kein Interesse haben - es kamen danach weder ein weiterer Katalog noch ein weiterer Besuch.
    Denkbar wäre, dass der aufdringliche Bofrost-Vertreter besonders geldgierig war oder finanziell auf dem letzten Loch pfiff.

    @isenaecher: könntest du über eventuelle Weiterentwicklungen berichten, insbesondere ob Bofrost den aufdringlichen Mitarbeiter zurückgepfiffen hat?

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  7. #7
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    2.074

    Standard bofrost* Dienstleistungs GmbH & Co. KG

    Bofrost lässt gerne telefonieren - auf entsprechende Aufforderung legt das Unternehmen eine Erklärung vor, wonach der Kunde einverständen wäre, sich von bofrost* anrufen zu lassen. Bofrost* soll in dem Zusammenhang heißen: auch "die anderen Unternehmen der boforst* Unternehmensgruppe".

    Da findet sich dann ein Sternchen: "Die aktuelle Liste der Unternehmen der bofrost*Unternehmensgruppe erhalten Sie unter www.bofrost.de, bei unserer Ervice-Hotline unter der Tel 0800 200 44 33 oder bei unserem Verkaufsfahrer".

    Viel Spaß beim Suchen auf der Homepage - aktuell sind in der gut versteckten Liste rund 120 (!) Firmen enthalten.

    Jedenfalls erfüllt das m.E. evidentermaßen nicht die gesetzlichen Anforderungen an Werbeeinwilligungen, wonach ("für den konkreten Fall und in Kenntnis der Sachlage") ersichtlich sein muss, welchen Firmen ich Anrufe gestatte - zumal dann, wenn sich auch immer noch ändern kann, wer überhaupt zu dieser Ansammlung gehört.

    Der Knaller dann: Die bofrost*-Anwältin lässt wissen, man habe den Text der Einverständniserklärung mit der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde "abgestimmt", die die globale Einwilligung in Telefonwerbung der Unternehmensgruppe als "unproblematisch" gewertet habe.
    Welche Behörde das gewesen sein soll, wird nicht mitgeteilt - die Gesellschaft sitzt in Nordrhein-Westfalen.

    Sollte sich etwa die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen so erklärt haben - die Behörde, die immer als engagierte, mutige Streiterin gegen Missbräuche auf diesem Gebiet agiert hat (hohoho!)?

    Man darf gespannt bleiben!

  8. #8
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2011
    Beiträge
    2

    Standard

    Bei uns hat man die Masche mit dem Katalog und der Telefonnummer auch versucht.

    Dazu gab es einen tollen Spruch, sinngemäß: "Als anständiger Deutscher kauft man doch bei Bofrost."

  9. #9
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    2.074

    Standard

    Die Sache geht weiter: Trotz ausdrücklichem Widerruf der Werbeeinwilligung lässt bofrost weiter anrufen - man fasst es nicht.

    Der NRW-Datenschutzbeauftragte ist, wie Gespräch mit der Behörde ergibt, auch nicht mehr so richtig davon überzeugt, dass eine Werbeeinwilligung für mehr als hundert Unternehmen datenschutzrechtlich tauglich ist. UWG-mäßig war es das ohnehin nie.

    In diesem Zusammenhang: Schön, wie derlei "Werbeeinverständnisse" von anderen Firmen wohl teils eingeholt werden:
    http://www.aachener-zeitung.de/lokal...igert-1.718358

    Und dann habe der Werber noch eine Unterschrift von seiner Gesprächspartnerin haben wollen. Und einen Anruf der Firma angekündigt. Dafür benötige man das schriftliche Einverständnis.
    Die Frau aus Schevenhütte lehnte ab. Wenn sie etwas bestellen wolle, können sie ja von sich aus immer noch tätig werden. Als die Frau an der Haustüre partout keine Unterschrift leisten wollte, nahm der Werber seinen Katalog wieder mit.
    Die Firma Direct Scouts GmbH, deren Werber im verlinkten Artikel für Eismann unterwegs war, akquiriert offensichtlich auch Kunden für bofrost.
    Wer konkret das Werbeeinverständnis vorliegend eingeholt haben will, ist weiter diffus. Bofrost will entsprechende Auskunft in diesem Punkt trotz wiederholter Mahnung nicht erteilen.
    Dafürschickt man hohe Dosen der üblichen Worthülsen-Textbausteine "erhebliche Anstrengungen", "besonderes Vertrauensverhältnis zum Verbraucher", "einzigartige Vertriebsform", "größtmöglichen, auch über den gesetzlichen Vorgaben liegenden Schutz von personenbezogenen Daten".

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    347

    Daumen runter Schon wiiieder Beofrost

    Hallo,

    nach sechs Jahren stand mal wieder ein Bofrost-Werber vor meiner Tür. Offensichtlich ist Bofrost nicht in der Lage bzw. nicht gewillt, den Werbern eine Sperrliste mitzugeben.

    Zitat Zitat von BOFROST aus 2012
    Viel mehr besuchte Sie, zumindest zuletzt, ein auch für unsere Unternehmen tätiger selbständiger Unternehmer

    Wir werden unseren Partnern nochmals mitteilen, dass Hinweisschilder an Haustüren zu beachten sind. Zusätzlich kommen wir Ihrem Wunsch nach, und teilen unseren Partnerunternehmen nochmals mit, dass Sie unter Ihrer derzeitigen Anschrift keinesfalls von einem Werber aufgesucht werden.

    Mit freundlichen Grüßen aus B********

    i.V. J*** B.
    Das Schild unter der Klingel "Vertreterbesuche unerwünscht" wurde natürlich auch ignoriert. Wahrscheinlich konnte er das gar nicht lesen, weil Bofrost auf Grund der Arbeitsmarktsituation für diese Jobs nur noch Leute aus dem EU-Ausland (Tschechien / Slowakei) bekommt.

    Leider habe ich zu spät gesehen, dass der die Straße abklappert. So hat er mich ein bisschen überrascht und ich konnte aus dem Stegreif nicht so reagieren, wie man das sollte.

    Habe Ihm nochmal mitgeteilt, dass mir seitens Bofrost versichert wurde, das kein Werber mehr kommt und ich ihn, wenn ich ihn noch mal auf dem Grundstück sehe, wegen Hausfriedensbruch anzeige. Der kommt zwar eh nicht wieder. Aber der war ziemlich schnell weg.

    Konsequenz: BOFROST bekommt jetzt von mir ein generelles Hausverbot.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen