Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: ASSP Best Practices

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    1

    Standard ASSP Best Practices

    Hallo,
    ich beschäftige mich gerade mit einer neuen Antispam Lösung und da finde ich den Ansatz von ASSP sehr interessant. Da hier viele darüber Diskustieren dachte ich, frage ich mal hier an.
    ASSP ist ja so konzipiert, dass die meisten Einstellungen schon "bestmöglich" getroffen sind. Quasi installieren und loslegen.

    Habe nun eine Linux (debian 6.03 minimal) vm installiert und nachdem ich dann alle erforderlichen Pakete installiert habe läuft der ASSP Dienst sauber und scannt die Mail.

    Würde mich nun aber mal interessieren, was ihr noch verändert habt um eine nahezu perfekte Spamabwehr zu bekommen.

    Mein Mailverkehr läuft so:
    internet -> assp -> exchange -> client
    client -> exchange -> assp -> smarthost(isp)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    129

    Standard

    was Du verändern mußt/willst wirst Du bei der Auswertung der Ham/Spam Folder sehen. Hängt von den reinkommenden Mails ab.

    Für Italien muß man die MX-Record Prüfung runterscoren, weil dort fast nie ein MX Record gesetzt ist.

    Die 2 größten deutschen Hoster haben für ihre Mailserver SPF Strict gesetzt, fügen aber anscheinend dauernd neue IPs hinzu ohne den SPF Record upzudaten :-(, da ist dann auch manueller Eingriff gefragt.

    Und im Laufe der Zeit wird "Deny Connections from these IP's Strictly" wachsen um einem die übelsten vom Hals zu halten.

    Wenn Du SSL/TLS von ASSP einsetzt mußt Du Dich um "noTLSIP" kümmern, einige Hosts kommen damit nicht zurecht und schicken die Mail tagelang immer wieder.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen