Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Tellows - Realsatire

  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.960

    Standard Tellows - Realsatire

    Wer kalt angerufen wird, kann z.B. bei Tellows (www.tellows.de) nachprüfen, ob die Nummer einschlägig bekannt ist.

    Als ich dies heute machte, kam eine Werbebanner-Einblendung:
    Kaltakquise-Training
    whois:www.seminare-tuebingen.de

    Kennt die hier jemand?

    Welcher Blindfuchs platziert eine solche Werbung ausgerechnet bei Tellows?!

    Das fragt sich
    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  2. #2
    ### nicht streicheln ### Avatar von Nebelwolf
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Köln/Bonn/Rhein-Sieg
    Beiträge
    3.673

    Standard

    Hm,

    ich bekomme zwar bei Tellows kein Werbung angezeigt, aber der Blindfisch ist in den meisten Fällen die Adwords-Werbung Google. Google unterscheidet nicht zwischen dagegen und dafür, sondern findet die Stichworte und liefert aus. Ich sehe es positiv, so verballern die Spammer den Werbeetat und man kann gleichzeitig die Bösen unter die Lupe nehmen.

    Nebelwolf

  3. #3
    Mittwoch
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Wuschel_MUC Beitrag anzeigen
    Welcher Blindfuchs platziert eine solche Werbung ausgerechnet bei Tellows?!
    Die Antwort ist recht einfach: Tellows bedient sich bei der Einblendung der Werbeanzeigen Drittanbietern (Google Ads, adservice u.a.), die die Werbebanner nach Stichworten schalten, ohne das Tellows darauf nennenswert Einfluss nehmen könnte. Wenn ich bei einem solchen Werbeanbieter Anzeigen schalte mit dem Stichwort "Telefon", dann kann es sein, dass ich bei Tellows geschaltet werde, obwohl ich eigentlich nichts mit den Zielen der Plattform gemein habe.

    Ähnliche Probleme hatten wir hier auch, als diese Plattform noch unter der alten Domain (ohne -ev) erreichbar war. Dort waren aufgrund Vereinbarungen, auf die der Antispam e.V. keinen Einfluss nehmen konnte, auch Google-Ads geschaltet, unter anderem auch hin und wieder mal für zwielichtige Angebote. Wir konnten seinerzeit nur bei Google beanstanden, gewisse Anzeigen nicht mehr haben zu wollen, das ging aber immer erst hinterher. Weil der Verein mit dieser Situation unzufrieden war, erfolgte von nunmehr eineinhalb Jahren der Umzug auf die werbefreie gegenwärtige Domain.

    Schönen Gruß
    Mittwoch

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen