Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: http://www.seo2b.de will Kooperation mit Antispam-ev.de und wirbt dafür durch Spam

  1. #1
    Diplom Privatier (c) Avatar von cmds
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    N 53° 07.274′ E 7° 58.678′
    Beiträge
    12.121

    Standard http://www.seo2b.de will Kooperation mit Antispam-ev.de und wirbt dafür durch Spam


    header:
    01: From feistel [at] seo2b.de Wed Sep 10 xx:xx:xx 2014
    02: Return-Path: <feistel [at] seo2b.de>
    03: X-Original-To: Impressum Mail
    04: Delivered-To: Impressum Mail
    05: Received: from dd33124.kasserver.com (unknown [85.13.150.145]) by
    06: antispam-ev.de (Postfix) with ESMTPS ID: [ID filtered]
    07: Received: from wscarina (unknown [91.67.221.66]) by dd33124.kasserver.com
    08: (Postfix) with ESMTPA ID: [ID filtered]
    09: From: "C.F." <feistel [at] seo2b.de>
    10: To: <Impressum Mail>
    11: Subject: Anfrage zur Kooperation mit www.antispam-ev.de
    12: Date: Wed, 10 Sep 2014 xx:xx:xx +0200

    Hallo Herr XXXXXXX,

    wäre das branchenübliche "Du" für Sie okay?

    Wir sind eine auf hochwertiges Content-Marketing spezialisierte Agentur und
    betreuen einige Kunden im organischen/natürlichen Content-Marketing.

    Im Zuge dessen finde ich eine Kooperation mit www.antispam-ev.de
    natürlich sehr interessant und würde gerne - sofern möglich -
    hochwertige Artikel auf Ihrem Portal einbinden. Wir
    verfügen über eine eigene Redaktion und könnten entsprechend wertigen
    Content liefern.

    Wäre dies grundsätzlich möglich / für dich interessant? Können wir uns
    hierzu einmal unterhalten?

    mit freundlichen Grüßen aus der ältesten Stadt Deutschlands

    C. F.

    Online Marketing Managerin

    Tel: (+49) 651 462 87 .....
    Fax: (+49) 651 462 87 .....
    Email: feistel@seo2b.de

    seo2b GmbH I Meierstraße 2 I D - 54294 Trier
    Amtsgericht Wittlich I HRB 42597 I USt-IdNr.: DE291567968
    Geschäftsführer: T.A., V.H.
    www.seo2b.de I
    http://www.seo2b.de/blogarchiv.html
    https://www.facebook.com/seo2b

    Fon: 0651 462 87 .....
    Fax: 0651 462 87 .....
    www.seo2b.de
    info@seo2b.de

    Ust-ID-Nr.: DE291567968
    Eine Unterhaltung darüber erübrigt sich jetzt wohl für Sie (ich bleibe beim Sie)
    Die Signatur befindet sich aus technischen Gründen auf der Rückseite dieses Beitrages!
    Dieser Eintrag wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwendeten Buchstaben gelöschter E-Mails geschrieben und ist vollständig digital abbaubar.
    „Ich fürchte den Tag, wenn Technologie unsere Wechselbeziehungen beeinflusst, die Welt wird Generationen von Idioten haben.” Albert Einstein 1879-1955
    „Die ältesten Wörter sind die besten und die kurzen die allerbesten." Sir Winston Churchill 1874–1965
    "Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht."Thomas Jefferson1743-1826




  2. #2
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.043

    Standard

    ...wäre das branchenübliche "Du" für Sie okay?
    Es war mir bisher unbekannt, dass der Antispam e.V. zur SEO-Spammerbranche gehört.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  3. #3
    Mittwoch
    Gast

    Standard

    [Grammatiknazi]
    wäre das branchenübliche "Du" für Sie okay?
    Die Verwendung des Konjunktiv impliziert, dass der (Teil-)Satz, in dem man ihn verwendet, unter einer Bedingung steht. Im vorliegenden Beispiel fehlt eine Bedingung. "Wäre das 'Du' okay, wenn…" wäre korrekt, wenn sich die Schreiberlinge denn an den Grundregeln der deutschen Grammatik orientiert hätten. Die Frage sollte aber anscheinend "Ist das 'Du' für Sie okay?" lauten. Aber angesichts des (branchenüblichen?) Denglish darf man wohl nicht zu viel erwarten. [/Grammatiknazi]


    Mittwoch

    P.S.: Wo im Duden finde ich "wertig"?
    P.P.S: Älteste Städte Deutschlands
    Geändert von Mittwoch (10.09.2014 um 19:01 Uhr) Grund: P.P.S. hinzugefügt

  4. #4
    vom Antispam e. V.
    Registriert seit
    11.04.2009
    Beiträge
    2

    Standard

    Herr F.R. von seo2b.de hat dem Verein eine E-Mail geschickt, in der er darstellt, die im ersten Beitrag dieses Themas veröffentlichte Kooperationsanfrage sei mehr oder weniger unüberlegt versendet worden. Eigentlich passe die Plattform Antispam nicht in das Raster möglicher Kooperationspartner, weil hier auf Werbefreiheit geachtet werde. Die Kooperationsanfrage entspreche daher nicht dem sonst üblichen Vorgehen der seo2b GmbH. Herr R. entschuldigt sich für die Mail und bittet uns um Löschung dieses Themas, weil die seo2b GmbH nicht mit Spam in Verbindung gebracht werden wolle.

    Lieber Herr R.,
    vielen Dank für Ihre Anfrage. Wenn Ihre Agentur nicht mit Spam in Verbindung gebracht werden möchte, dann gibt es dafür eine einfache Lösung: Versenden Sie keinen Spam. Natürlich dürfen Sie uns bitten, das Thema zu löschen, wir nehmen uns allerdings die Freiheit, dieser Bitte nicht nachzukommen.

    Mit freundlichen Grüßen vom Antispam e.V.

  5. #5
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.043

    Standard

    Zitat Zitat von Systemnachricht Beitrag anzeigen
    Eigentlich passe die Plattform Antispam nicht in das Raster möglicher Kooperationspartner, weil hier auf Werbefreiheit geachtet werde. Die Kooperationsanfrage entspreche daher nicht dem sonst üblichen Vorgehen der seo2b GmbH.
    Entscheidend ist doch aber auch die Frage, ob die seo2b GmbH vor der Versendung solcher Mails das Einverständnis der betreffenden "möglichen Kooperationspartner" eingeholt hat. Und bevor jetzt wieder die allfällige Einwendung kommt, Werbemails seien im B2B-Bereich ohne weiteres zulässig: Nein, sind sie nicht. Wer das nicht glaubt, der darf sich gern in der Wiki-Kategorie "Urteile" schlau machen. Die Rechtsprechung zu diesem Thema ist eindeutig.

    Wie man dazu kommt, solche Anfragen ohne vorliegendes Einverständnis ausgerechnet an einen Verbraucherschutzverein zu senden, der sich überall dem Kampf gegen unlautere Werbung verschrieben hat, das wird wohl auf ewig das Geheimnis dieser selbsternannten SEO-Verbesserer bleiben.

    Sowieso wird hier überall die Tätigkeit dieser vorgeblichen "Optimierer" schon mit einer erheblichen Skepsis betrachtet. An vielen Stellen vertreten wir die Ansicht: wer eine vernünftig gemachte Webseite hat und ein Produkt, das gefragt ist und ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist, der braucht keine SEO-Optimierung. Tatsächlich wird an vielen Stellen berichtet, dass SEO-Fummelei im Ergebnis sogar oft zum Gegenteil geführt hat. Vor allem ist Google dafür bekannt, ständig die Algorithmen neu anzupassen, mit denen gerade solche Manipulationen zu SEO-Zwecken erkannt werden. Das kann zur bösen Abstrafung im Ranking führen, bis hin zum totalen Google-Tod der Seite.

    Wenn jetzt ein bestimmter selbsternannter Optimierer daherkommt und mit wissendem Augenaufschlag beteuert, das sei ihnen alles bekannt, und sie seien trotzdem hervorragend auf dem Gebiet und hätten trotzdem die ultimativen Tricks, und wenn dann die gleichen Optimierer es nicht einmal fertigbringen, einen Verein mit ausgemachten Spam-Gegnern aus ihrer Werbe-Adressliste rauszuwaschen - na, dann darf man den Verlautbarungen solch einer Firma aber wohl mit allgemeiner Skepsis begegnen.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  6. #6
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    2

    Standard

    Danke für diesen lustigen, lehrreichen Thread am Montagmorgen. Er zeigt wunderbar, wie das Internet und speziell SEO nicht funktioniert.

    Zitat Zitat von Goofy Beitrag anzeigen
    Entscheidend ist doch aber auch die Frage, ob die seo2b GmbH vor der Versendung solcher Mails das Einverständnis der betreffenden "möglichen Kooperationspartner" eingeholt hat. Und bevor jetzt wieder die allfällige Einwendung kommt, Werbemails seien im B2B-Bereich ohne weiteres zulässig: ...
    Handelt es sich hierbei wirklich um eine Werbemail? Meines Erachtens ist es eine Kooperationsanfrage und keine Werbemail á la "Kaufen Sie heute XY". Dementsprechend dürfte sie nicht unter den Rechtsspruch fallen.

    Zitat Zitat von Goofy Beitrag anzeigen
    Tatsächlich wird an vielen Stellen berichtet, dass SEO-Fummelei im Ergebnis sogar oft zum Gegenteil geführt hat.
    Dem stimme ich zu 100% zu. Allerdings geht die obige Kooperationsanfrage (ohne die Agentur in Schutz nehmen zu wollen) in eine andere, googlekonforme Richtung - nämlich die gemeinsame Erstellung von hochwertigen Inhalten. Sofern es richtig gemacht wird, haben beide Partner etwas davon.

    Zitat Zitat von Goofy Beitrag anzeigen
    An vielen Stellen vertreten wir die Ansicht: wer eine vernünftig gemachte Webseite hat und ein Produkt, das gefragt ist und ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist, der braucht keine SEO-Optimierung.
    Dem muss ich widersprechen. Das sagt Google zwar so. Kleine Fehler (doppelte Inhalte, Google ausgeschlossen, falsches Markup, keine Keyword-Analyse gemacht, etc) werden von vielen Webseiten mit guten Produkten häufig gemacht und führen dazu, dass die Webseiten nicht über Google und Co. gefunden werden. Das wiederum führt dazu, dass sie weniger Umsatz machen und dem Preisdruck durch Amazon und co nicht wiederstehen können.

    Hinzu kommt, dass Google immer mehr auf andere Ranking Faktoren, wie zum Beispiel Markenerwähnungen und die Verlinkung auf anderen hochwertigen Seiten achtet. Verfolgt der Webseitenbetreiber hier einen falschen Ansatz, hat er keine Chance gegen Größen wie Amazon, ebay, zalando, usw.

    Zitat Zitat von Goofy Beitrag anzeigen
    Vor allem ist Google dafür bekannt, ständig die Algorithmen neu anzupassen, mit denen gerade solche Manipulationen zu SEO-Zwecken erkannt werden. Das kann zur bösen Abstrafung im Ranking führen, bis hin zum totalen Google-Tod der Seite.
    Nicht alle Agenturen sind schlecht. Und wie oben beschrieben, ist auch nicht jede Optimierung schlecht. Der normale Webmaster muss 200 Faktoren kennen whois:https://www.hewo-internetmarketing.de/google-ranking-faktoren/ = 200 Faktoren für Google Optimierung, damit seine Seite gut bei Google gefunden wird. Wer selbständig ist, weiß, dass es im Unternehmen noch andere, wichtige Dinge gibt. Deshalb bleibt oft nur die Möglichkeit eine Agentur einzuschalten, die die 200 Faktoren kennt und auch entsprechend zu bewerten weiß.

    Wie in der "Offline-Welt" auch, muss man sich clevere Maßnahmen ausdenken, damit die eigene Seite bekannter wird. Online gilt jedoch, dass die Maßnahmen nicht gegen die Richtlinien von Google sind und sie professionell durchgeführt werden.

    Wer nichts tut und nur darauf hofft, dass er in Zukunft gefunden wird, hat schon verloren. Dafür ist die Online-Welt zu schnelllebig.
    Geändert von cmds (06.10.2014 um 11:20 Uhr) Grund: Werbelink auf externe HEWO Seite mit whois getagged

  7. #7
    Pöhser Purche Avatar von homer
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    2.838

    Standard

    Sollte man diesen Thread mal umbenennen in "SEO-Butzen Selbstbeweihräucherung bei Antispam"?
    Oder machen die Optimierungs-"Spezialisten" jetzt einen Wettbewerb, welche Halbwertszeit ihre Links hier im Forum haben?

    Ich hätte lieber 100 Nazis als Kunden, als einen Asylanten. - Klaus, 55, Bestatter

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    4.878

    Standard

    Danke für diesen lustigen, lehrreichen Thread am Montagmorgen.
    Dito

    Meines Erachtens ist es eine Kooperationsanfrage und keine Werbemail á la "Kaufen Sie heute XY". Dementsprechend dürfte sie nicht unter den Rechtsspruch fallen.
    Das sieht die Gesetzeslage, der BGH und weitere einschlägige Quellen anders:

    http://www.ra-plutte.de/2013/11/uebe...eche-bei-spam/

    Deshalb bleibt oft nur die Möglichkeit eine Agentur einzuschalten, die die 200 Faktoren kennt und auch entsprechend zu bewerten weiß.
    Ahja, daher finde ich die Agentur hewo auch nicht unter "seo berlin" oder "internetmarketing berlin" bei google auf der ersten Seite ;-) - Ok der war gemein.. ich gebe es zu
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  9. #9
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    Where ever I lay my hat is my home
    Beiträge
    23

    Standard

    Hallo HEWO,
    bist du tatsächlich von der HEWO Internetdingens UG?
    Dann rede doch mal mit deinem Chef, dem H.H. Der hat mal einen interessanten Artikel zum SEO-Forenspamming geschrieben: whois:https://www.hewo-internetmarketing.de/forenlinks-foren-hassen-ihre-werbung/.

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.479

    Standard

    Wie kann es sein, dass die Firma Hewo in Maxhütte nicht im Telefonbuch steht? Ist da jemand auf der Flucht?

    Im Whois ist außerdem eine falsche Vorwahl genannt. Maxhütte hat die Telefonvorwahl 09471 und nicht 04971.

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen