Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Adressensammeln per angeblichem Gewinnspiel

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    72

    Standard Adressensammeln per angeblichem Gewinnspiel

    Hallo ihr Lieben,

    heute hat in meiner Stadt ein junger Mann Kärtchen verteilt für ein angebliches Gewinnspiel, Preis ein Auto.
    Er hat mir eines in die Hand gedrückt und als ich weitergegangen bin hat er protestiert "Füllen sie das doch gleich aus, eigentlich
    darf ich Ihnen das nicht mitgeben!". Nun ja, meine Wenigkeit ist weitergegangen mit Karte, die ich jetzt für euch eingescannt habe.

    Am "lustigsten" finde ich das was im Feld "Bitte ankreuzen" steht. Die genannten Firmen gehören ja AFAIK zu den einschlägigen Verdächtigen
    was Spammerei angeht, die anscheinend jetzt ein paar frische Adressdatensätze brauchen. Keine Ahnung wieviel Erfolg die hier haben, meine Adresse
    bekommen sie nicht. Auf die örtliche Verbraucherzentrale könnte allerdings neue Arbeit zukommen, wenn Leute dort vorstellig werden wegen irgendwelcher
    Abos für Zeitschriften, Videos oder die Flugrettung.

    Neu für mich war allerdings, dass der Kärtchenverteiler auf der Straße rum (bei leichten Minusgraden und Wind), bislang kenne ich diesen angeglichen
    Verlosungskram nur aus Bahnhöfen und Einkaufszentren. Man macht sich jetzt auch nicht mehr die Mühe, den angeblichen Hauptgewinn zu präsentieren.

    https://www.dropbox.com/s/i8jxwl2rc4..._0001.jpg?dl=0
    https://www.dropbox.com/s/f7vwj7yopmfg1qc/IMG.jpg?dl=0

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    4.705

    Standard

    Ich würde die Karte auch an den Verlag des Stern schicken, bzw. den Scan. Ich glaube nicht dass Herr K. oder Frau S. die Bildrechte am Stern-Logo haben :-)
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  3. #3
    Mittwoch
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Silke074 Beitrag anzeigen
    Er hat mir eines in die Hand gedrückt und als ich weitergegangen bin hat er protestiert "Füllen sie das doch gleich aus, eigentlich
    darf ich Ihnen das nicht mitgeben!".
    Gut gemacht! Danke! Das Verhalten des jungen Mannes passt ins Schema, siehe unten.

    Zitat Zitat von Silke074 Beitrag anzeigen
    Am "lustigsten" finde ich das was im Feld "Bitte ankreuzen" steht. Die genannten Firmen gehören ja AFAIK zu den einschlägigen Verdächtigen
    was Spammerei angeht, die anscheinend jetzt ein paar frische Adressdatensätze brauchen.
    Zwei der drei Firmen sind illustre Vertreter für zweifelhafte Werbemethoden: Die Flight Ambulance Services International Agency GmbH, kurz F.A.S.I. hat hier eine lange Krankenakte, IMO häufig hart am Rande der Legalität. "DVR" steht vermutlich für "Deutscher Video Ring", und die betreiben ebenfalls schon lange aggressiven Infostandspam; vor einiger Zeit wurde für den Videoring auch per Telefon geworben. Die Wolfgang Klenk GmbH & Co KG taucht in diesem Zusammenhang mindestens einmal auf. Die Forensuche liefert für den Namen K. noch weitere Treffer, die zum Teil sehr weit zurück reichen.

    Wenn ich mich richtig entsinne, lief die FASI GmbH mal auf eine Verwandte des Herrn K. Ich bezweifle, dass Videoverleih und -vertrieb bzw. die Organisation von Krankentransporten per Flugzeug immer noch Hauptgeschäftszwecke der beiden Unternehmen sind. Wenn ich mir anschaue, was man im Internet mittlerweile dazu findet, drängt sich mir der Eindruck auf, dass die Einkommenssicherung der Führungsriege mittlerweile im Vordergrund steht.

    Alleine bereits die Tatsache, dass neben der Wolfgang Klenk GmbH & Co KG in Form der D.V.R. Marketing und Einkaufs GmbH eine Firma am gleichen Firmensitz existiert (Tochterfirma?), die anscheinend keinen anderen Zweck verfolgt, als solche Gewinnspiele zur Datensammlung zu betreiben, spricht Bände.

    Schönen Gruß
    Mittwoch

    P.S. (meine Hervorhebung): "Annahmeschluss ist der 29.12.2015" (nicht: Teilnahmeschluss, man beachte die Feinheiten)
    Geändert von Mittwoch (21.01.2015 um 22:46 Uhr) Grund: P.S. nachgetragen

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    72

    Standard

    Danke für die Blumen :-)

    Es wäre wohl nicht gut gekommen, wenn er versucht hätte mir die Karte wieder aus der Hand zu reissen. Wenn ich heute abend wieder zu hause bin, schreibe ich an
    den Verlag. Mal sehen ob und ggf. was die sagen.

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    7.388

    Standard

    Meines Wissens nach gehört der DVR Herrn K. Und ansässig ist man hier:

    https://goo.gl/maps/MtJ1e

    Ein etwas älterer Bericht, der aber etwas die Hintergründe beleuchtet:

    http://www.berliner-zeitung.de/archi...0,9905922.html
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    72

    Standard

    Zitat Zitat von deekay Beitrag anzeigen
    Ich würde die Karte auch an den Verlag des Stern schicken, bzw. den Scan. Ich glaube nicht dass Herr K. oder Frau S. die Bildrechte am Stern-Logo haben :-)
    Den Verlag habe ich angeschrieben, aber bislang noch nichts gehört. Nun ja, ich bin Optimistin und glaube jetzt einfach mal daran, dass man sich um die genannten Herren "kümmert" und es nur nicht für nötig hält mir zu antworten.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen