Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Fax von MTS sale & sale aus Sulzbach Rosenberg

  1. #11
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    5.387

    Standard

    Herr Stark, Sie haben es immernoch nicht begriffen

    Wir senden keine Faxe ohne vorher anzurufen
    Schon dieser Kaltanruf ist ILLEGAL

    Wir haben die Adressen legal erworben, haben eine Lizenz dafür.
    Ein Werbeeinverständnis kann NICHT verkauft oder übertragen werden. Ihre Adressen sind teuer bezahlter Müll. Das einzige, was sie mit den Adressen dürfen: Briefe schreiben mit Werbung. Und das so lange bis der Empfänger widerspricht.

    Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)
    § 7 Unzumutbare Belästigungen



    (1) Eine geschäftliche Handlung, durch die ein Marktteilnehmer in unzumutbarer Weise belästigt wird, ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für Werbung, obwohl erkennbar ist, dass der angesprochene Marktteilnehmer diese Werbung nicht wünscht.
    (2) Eine unzumutbare Belästigung ist stets anzunehmen1.bei Werbung unter Verwendung eines in den Nummern 2 und 3 nicht aufgeführten, für den Fernabsatz geeigneten Mittels der kommerziellen Kommunikation, durch die ein Verbraucher hartnäckig angesprochen wird, obwohl er dies erkennbar nicht wünscht;
    2.bei Werbung mit einem Telefonanruf gegenüber einem Verbraucher ohne dessen vorherige ausdrückliche Einwilligung oder gegenüber einem sonstigen Marktteilnehmer ohne dessen zumindest mutmaßliche Einwilligung,

    3.bei Werbung unter Verwendung einer automatischen Anrufmaschine, eines Faxgerätes oder elektronischer Post, ohne dass eine vorherige ausdrückliche Einwilligung des Adressaten vorliegt, oder




    Diese Lizenz hätte ich gerne mal gesehen, im übrigen
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  2. #12
    Mitglied Avatar von Spikes
    Registriert seit
    16.08.2011
    Beiträge
    138

    Standard

    Und wiedermal entdeckt der Inhaber der Firma nach 2 Jahren einen Beitrag über sich und möchte sein Image mit Nebelkerzen ausbessern. Vermutlich hat er festgestellt, dass wenn man bei Google nach seiner Firma sucht, unser Thread ganz oben steht.

    Zitat Zitat von starky_m64 Beitrag anzeigen
    Hallo, der Anruf war von einer Mitarbeiterin unserer Firma, sie hat lediglich nachgefragt ob Interesse besteht da wir günstige Angebote haben und ob es möglich wäre ein Fax zu senden über unsere Artikel.
    Spam ist spam. Ob Sie Anrufen oder ungefragt ein Fax senden. Es ist nicht erlaubt und fertig.

    Sie konnten oder können sich dann einen Überblick über unserer Artikel verschaffen und wenn nötig etwas bestellen per Fax, E-Mail oder telefonisch da ja die Nummern auf dem Fax hinterlegt sind.
    Es besteht kein Kaufzwang und sie müssen nicht in Vorkasse gehen. Sie bekommen, falls es zu einem Kauf kommt, eine Rechnung mit allen Informationsdaten und haben 4 Wochen kostenloses Rückgaberecht !
    Wie bereits geschrieben, bei Spammer kauft man nicht. Da es egal wie toll ihre Artikel sind, man auf Rechnung kaufen kann oder alles innerhalb von 4 Wochen zurückgesendet werden kann.

    Ein Fax ist lediglich eine Information über Artikel die eine Firma verkaufen möchte, ähnlich wie eine Werbung in ihrem Briefkasten von Aldi, IKEA, Adidas usw. und ich glaube nicht das es jemanden interessiert wie der Firmeninhaber heißt und was für eine Rechtsform besteht oder sonst etwas !
    Oh doch und wie wichtig das ist. Mal von den rechtlichen Voraussetzungen abgesehen macht es eine Firma sehr unglaubwürdig, wenn man unvollständige Firmendaten angibt. Da landet ihre Firma gleich mal in der Abzocker-Ecke.

    Zitat Zitat von starky_m64 Beitrag anzeigen
    Sehr geehrter Unbekannter ,darf ich fragen von welcher Schule sie sind ? Wir senden keine Faxe ohne vorher anzurufen, das liegt nicht in unserem Firmeninteresse!
    Wir haben die Adressen legal erworben, haben eine Lizenz dafür. Somit keine Kaltakquise und sehr wohl erlaubt bei Geschäftskunden im B2B Bereich nachzulesen UWG § 7. Aber was soll das alles, senden sie mir ihre Schuladresse und wir werden sie aus unserem Verteiler nehmen, wir möchten sie nicht belästigen und ich entschuldige mich im Namen der Firma MTS
    Noch mal:
    1. Wir machen dein Listwashing nicht mit. Schmeiß deine ganze Liste einfach weg.
    2. Anrufe und Faxe sind illegal ohne Einverständnis der Person. Deine gekauften Liste sind auch illegal!
    Es ist kein Spam. [...] Wenn Sie sich ärgern über die Welt - ist nicht mein Schuld.

  3. #13
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    1.170

    Standard

    Zitat Zitat von starky_m64 Beitrag anzeigen
    Wir haben die Adressen legal erworben, haben eine Lizenz dafür.
    MfG Stark Thomas

    Wo kann man so eine Lizenz kaufen und was kostet die? Ist die Lizenz aus Deutschland? oder aus dem Osten? und muss noch Übersetzt werden, was kostet dass denn.
    st-stiefel@gmx.de,P-Pi.2@web.de

  4. #14
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.300

    Standard

    Wer bei ebay oder anderswo CDs mit angeblich "DOI"-Daten von obskuren Adresshändlern kauft, muss dann wegen seiner illegalen Werbung mit der negativen Berichterstattung im Internet leben.
    Auch die IHKs warnen ständig davor.
    Mit den "Lizenzen" obskurer Datenhändler kann man sich den Hintern wischen.

    Und das Märchen, dass Kaltakquise bei B2B angeblich zulässig sei, wird nicht schon dadurch richtiger, dass dieser Quatsch an allen Ecken und Enden widergekäut wird.

    https://www.antispam-ev.de/wiki/Werb...ewerbebetriebe
    https://www.antispam-ev.de/wiki/Kategorie:Urteile
    Geändert von Goofy (02.03.2018 um 10:20 Uhr)
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  5. #15
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    17.552

    Standard

    Zitat Zitat von Spikes Beitrag anzeigen
    Deine gekauften Liste sind auch illegal!
    Jein. Die Liste darf er sehr wohl kaufen und nutzen. Er darf die Daten darauf nur nicht zur Telefonwerbung nutzen. Mir ist bewusst, dass Ihr Verkäufer da etwas anderes erzählt hat. Schließlich wollte er die Liste ja verkaufen.

    Bezüglich der "zumindest mutmaßliche Einwilligung" nach UWG: Woraus schließen Sie denn, dass deekays Schule denn 2016 Interesse an Laminierfolien und Bastelbedarf gehabt hätte? Aus dem Umstand, dass Schulen grundsätzlich Interesse an derlei Artikeln haben können? Gleichwohl wie an Stühlen, Tischen, Kreide, Leuchtmitteln, Toilettenpapier und Zeigestöcken?
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  6. #16
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    216

    Standard

    Die Lizenz zum Spammen kann jeder kaufen. Hier mal ein Beispiel, zur Anonymisierung leicht verändert (Hervorhebungen und Streichungen durch mich):
    EINMAL-Lizenz € 0,42 pro Adresse
    Diese Adressen enthalten Anschrift, Ansprechpartner, sowie E-Mail Adresse. Lizensiert für 1 Aussendung postalisch oder per E-Mail.
    Die angegebenen Kontaktdaten (Telefon, E-Mail) stammen teils aus öffentlichen Quellen und besitzen daher kein Opt-In.
    Geändert von Stachel24 (07.11.2019 um 23:50 Uhr)
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen