Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11192021
Ergebnis 201 bis 210 von 210

Thema: "Stadtwerke Pforzheim"? Unseriöse Werbeanrufe wg. Stromwechsel

  1. #201
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    176

    Standard

    Wer auf verhältnismäßig milde Warnungen mit Arroganz reagiert wie die Geschäftsleitung der SWP, muß mit den Folgen leben.
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

  2. #202
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.375

    Standard

    Zitat Zitat von Wuschel_MUC Beitrag anzeigen
    Wetten, dass mehrfach gesagt wurde, "diese Sch...-Antispammer haben uns schön in die Suppe gespuckt!"
    Und drauf sollten wir stolz sein!

    Manchmal lohnt es sich vielleicht hartnäckig zu bleiben!
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  3. #203
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    176

    Standard

    Wenn der letzte Energievertragswechselanrufer aufgegeben hat, gebe ich einen aus, selbst wenn mein Weinkeller anschließend leer ist!
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

  4. #204
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    8.067

    Standard

    Ein weiser Konsument postulierte einst:
    Wenn der letzte Energievertragswechselanrufer aufgegeben hat,
    der letzte Cold-Call getätigt wurde,
    die letzte Vermittlerprovision eingesackt ist,
    werdet ihr merken, dass man für Stromverträge keine Bimmelbuden braucht.
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  5. #205
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.375

    Standard

    Was sagt eigentlich die Bundesnetzagentur zu dem durch die SWP ausgelösten Telefonterror?

    Mein Wunschgedanke wäre, dass die BNetzA der SWP ein freundliches Schreiben mit einem Bußgeld in Höhe von <insert-möglichen-Höchstbetrag> zusendet und gleichzeitig der SWP als Mitstörer für jedes durch die SWP beauftragte CallCenter ein gleich hohes Bußgeld auflerlegt (z.B. 10 involvierte Bußgelder = 10 x <insert-möglichen-Höchstbetrag>.

    Die SWP könnten ja dann sich die Bußgelder von den beauftragten CallCenterern wieder einklagen....

    Warum dieser Gedankengang: Die SWP als kommunales Unternehmen können schlecht Insolvenz anmelden. Ein CallCenter meldet bei einem Bußgeld fix Insolvenz an und macht dann an gleicher Stelle unter neuem Namen einfach weiter.
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  6. #206
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.570

    Standard

    Offenbar ist doch auch die Gemeindeprüfungsanstalt dran.
    Evtl. sollten diejenigen, die sich ganz konkret an den Bürgermeister, Aufsichtsrat etc. bzw. das Unternehmen direkt gewendet hatten, einmal dort melden und hinschicken, was sie wann zu den Praktiken der SWP an Beschwerden mitgeteilt hatten. Dann könnten evtl. Fehlverhalten der Aufsichtsorgane effektiver geprüft werden...

  7. #207
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    17.163

    Standard

    Der R. H. kann sich dann was anhören. Ich danke für den Hinweis und werde mich mit denen nach Ostern einmal in Kontakt setzen. R. H. hat in seiner Antwort auf den offenen Brief des Antispam e.V. mindestens einmal absichtlich eine falsche Aussage getroffen.
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  8. #208
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.570

    Standard

    Die Gemeindeprüfungsanstalt (GPA) Baden-Württemberg interessiert sich für die Vorgänge um einen Gewinneinbruch bei den Stadtwerken Pforzheim. Nach Informationen des Pforzheimer Kurier hat die Landesbehörde mit Sitz in Karlsruhe insbesondere Aufsichtsrat im Visier. im Rahmen einer Beteiligungsprüfung soll die Überwachung und Steuerung der Stadtwerke begutachtet werden.
    https://bnn.de/lokales/pforzheim/sta...srat-im-visier

  9. #209
    Mitglied Avatar von Speedy56
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    SouthBavaria
    Beiträge
    190

    Standard

    Externe Gutachter sollen jetzt prüfen, wie es zu der „deutlichen Verschlechterung“ im Bereich Telefonvertrieb kam.
    Aber wehe, wehe, wehe!
    Wenn ich auf das Ende sehe!!
    Ach, das war ein schlimmes Ding,
    Wie es mit den Spammern ging!
    „Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein“ (Humphrey Bogart)

  10. #210
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.151

    Standard

    Da wird einiges aufkochen und die Dinge werden alles andere als nett werden. Wenn man den Artikel genauer liest dürfte da so mancher um seinen Job bangen und dann geht es letztlich auch um Haftung und Vorteilsannahme....
    Denn die ganze Outsourcerei wird ja sicher auch einiges an "Beraterhonoraren" eingebracht haben. Stabsstellen sind allgemein eine freundliche Umschreibung für Berater die teilweise über AT Verträge verpflichtet wurden oder extern sind und auch Boni etc. erhalten.
    Bei Vertriebsstabstellen sind da immer auch Umsatzprovisionen und sonstige Boni mit drin. Derartige Verträge sind es meist die wie bei Peter Hartz und anderen im Nachhinein richtig Ärger bringen. So manch einer hat dann plötzlich richtig die Dinge am Dampfen, weil da auch Vergünstigungen und Spesen häufig geprüft werden und es da massiven ÄRger gibt, bei Dingen die früher so durchliefen. Das ist alles nicht ohne, zumal ja recht eindeutige und detailierte Sachinfos an die Verantwortlichen gingen und das Compliance da nicht griff. Die Anti Bribery Richtlinie wird hier sicher auch geprüft und greifen.
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11192021

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen