Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: VeNeko GmbH, Berlin -> Stromliefervertrag: Cold-Call mit der 030220124596

  1. #11
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    3

    Standard Veneko GmbH

    Zitat Zitat von Sastef Beitrag anzeigen
    Aber schriftlich liegt dazu nichts vor?
    Doch, das liegt mir als Schreiben vom 13.12.16, ausgestellt durch den Datenschutzbeauftragten Berlin im Original vor. Kopie sende ich bei Bedarf gerne zu.

  2. #12
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    14.09.2017
    Beiträge
    1

    Standard

    Ihr habt doch alle null ahnung. mann darf gewerbe kunden anrufen die öffentlich vertreten sind. z.b. im internet. Solange mann denen nichts verkaufen wird. und die veneko gmbh verkauft nix. und wenn ihr alle hier rum mäckert das ihr die anzeigen werdet und es die firma bald nicht mehr gibt, warum gibt es sie den 09.2017 immer noch???

  3. #13
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.346

    Standard

    hallo,

    Zitat Zitat von Der Kenner 1 Beitrag anzeigen
    Ihr habt doch alle null ahnung. mann darf gewerbe kunden anrufen die öffentlich vertreten sind. z.b. im internet. Solange mann denen nichts verkaufen wird. und die veneko gmbh verkauft nix. und wenn ihr alle hier rum mäckert das ihr die anzeigen werdet und es die firma bald nicht mehr gibt, warum gibt es sie den 09.2017 immer noch???
    hi "Kenner", oder besser geschrieben "Nicht-Kenner" ;-) [oder vielleicht doch ein Mitarbeiter der Veneko GmbH?]

    Warum hat dann das Landgericht Berlin im Februar 2017 gegen die VeNeko eine Einstweilige Verfügung erlassen?

    Nach der darf die Veneko GmbH gegenüber dem Antragssteller keine Werbung per Telefon mehr betreiben bzw. betreiben zu lassen. Der Antragsteller ist gewerblich tätig und hat auch eine Webseite im Internet.

    Ich denke das Landgericht Berlin hat genug Ahnung solche Rechtsverstösse zu beurteilen und in diesem Fall der Veneko GmbH deutlich klarzumachen das solche Werbeanrufe auch bei Gewerbetreibende illegal sind.

    Schon doof wenn sich Opfer von illegalen Werbeanrufen juristisch wehren und die Veneko die Anwaltsrechnung und die Gerichtskosten zahlen muss ;-)

    Dazu kommen noch die doofen Einträge bei Google & Co die potentielle Kunden über das Geschäftsgebahren der Veneko GmbH informieren.

    Das Cold-Call-Opfer der Veneko GmbH das erfolgreich gegen den illegalen Werbeanruf vorgegangen ist hat genug Ahnung ;-)

    Rainer
    Geändert von rainer (14.09.2017 um 11:11 Uhr)

  4. #14
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    15.510

    Standard

    Werbeanrufe_an_Gewerbebetriebe

    Bitte lesen und verstehen. Oder lese eines der zig Urteile dazu, etwa:

    OLG Hamm, vom 13.11.2008, Az.: 4 U 150/08, betr. Faxwerbung gegenüber Gewerbetreibenden: Ist auf der Homepage eines Unternehmens eine Faxnummer angegeben, so stellt dies nicht automatisch eine Einwilligung zum Erhalt von Faxwerbung dar. Ohne die Einwilligung des Adressaten stellt die unverlangte Zusendung eines Werbefaxes auch gegenüber einem Gewerbetreibenden eine unlautere Wettbewerbshandlung dar und ist daher rechtswidrig.
    http://www.justiz.nrw.de/nrwe/olgs/h...l20081113.html
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  5. #15
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.161

    Standard

    Auch bei Unternehmern darf gem. § 7 Abs. 2 Nr. 2 Alt. 2 UWG nur angerufen werden, wenn entweder ein ausdrückliches vorheriges Einverständnis gegeben ist - oder ein Einverständnis vermutet werden darf.

    In der bloßen Veröffentlichung einer Nummer, etwa in einem Telefonverzeichnis, liegt gerade keine ausdrückliche Einwilligung in Werbung, vgl. Köhler/Bornkamm, UWG, 35. A. 2017 Rn. 162.
    Auch eine mutmaßliche Einwilligung ist nur dann gegeben, wenn auf Grund konkreter Umstände ein sachliches Interesse des Anzurufenden vermutet werden kann. Bei bloßen "kaufmännischen Hilfsgeschäften" etwa ist das regelmäßig nicht der Fall. Das Risiko einer Fehleinschätzung liegt beim Anrufer, a.a.O. Rnrn. 164, 172, 167.

    Tut mir leid, DU hast keine Ahnung.

  6. #16
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    23.03.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.300

    Standard

    Mann darf auch einen Deutschkurs belegen - Frau auch....

    Ich mag Trolle, im Wald und im Zoo...

    Gruß
    Kai
    Wer beim Bewerten seinen Namen nicht nennt, der ist keinen Deut besser als ein Spammer mit Whois-Protection.... ;)

  7. #17
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.385

    Standard

    Ja voll der Kenner. Mann, Mann.
    sastef

  8. #18
    Senior Mitglied Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    4.624

    Standard

    Hallo Kenner...

    Widerspruch Werbe-Mails
    Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.
    Wieso hält sich die Veneko eben selber NICHT an diesen Passus auf der Webseite? Ich meine - DU bist ja der Kenner, da darf ich wohl mal fragen oder? Andere dürfen dann nicht ebenso handeln? Sprichst du also allen anderen dieses oben zitierte Recht ab?
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  9. #19
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.346

    Standard

    hi

    der "Der Kenner 1" hat eins erreicht:

    Der VeNeko-Thread wurde wieder aus der Versenkung hochgeholt. Google & Co haben das sicherlich schon bemerkt und das Ranking der VeNeko-Suchergebnisse aktuallisiert.

    Ich find das gut ;-)

    VeNeko sicherlich eher weniger.

    Da kann sich die Firma VeNeko GmbH bei dem "Der Kenner 1" bedanken.

    Trolle sind halt dumm und bedenken die Auswirkungen ihres Tun nicht.

    Rainer

  10. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2011
    Beiträge
    100

    Standard

    Zitat Zitat von rainer Beitrag anzeigen
    hi

    der "Der Kenner 1" hat eins erreicht:
    Der VeNeko-Thread wurde wieder aus der Versenkung hochgeholt. Google & Co haben das sicherlich schon bemerkt und das Ranking der VeNeko-Suchergebnisse aktuallisiert.
    Jap. Platz 3 bei Google wenn man nach VeNeko sucht! Allerdings ist die Bewertung bei Google auch nicht sonderlich gut. Auch der Eintrag bei Tellow (Platz 4 beim Google) macht es nicht unbedingt besser.

    Ich find das gut ;-)
    VeNeko sicherlich eher weniger.
    Dann ist es nur eine Frage der Zeit bis wieder irgendwelche verzweifelte "Lösch das sonst hol ich meinen Anwalt" Mails kommen.
    Dieser User ist ein zertifizierter Trolljäger nach § 1 TrollBekVO

    Ausredenparade:
    Es ist kein Spam. [...] Wenn Sie sich ärgern über die Welt - ist nicht mein Schuld.
    Das ist kein Spam. Wir haben im Internet recherchiert und Sie angeschrieben was wir jetzt schon bedauern.
    Woher die Daten genau stammen kann ich aktuell nicht genau sagen.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen