Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Postfach 33 01 10 -- 28331 Bremen

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2009
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    213

    Standard Postfach 33 01 10 -- 28331 Bremen

    Ausfugsfahrt in eines der schönsten Naherholungsgebiete Deutschland´s -- in meinen Garten?

    Ein neues Postfach der Ausflugsfahrer ist am Start
    Gleich eine nichts aussagende Einladung der

    Reservierungs-Zentrale
    Postfach 33 01 10

    28331 Bremen

    Meine Frau wird mehrmals mal angeprochen, aber meine Telefonummer mit weiteren 5 Zahlen am ende ist dort angegeben.

    Ich vermute Name und Rufnummer ist ein Telefonbuch-fund und dann einer Geschlechtumwandlung unterzogen worden .
    Übrigens, wir sind beide keine Kunden bei Katalog-Firmen.


    330110 - 330 110 - 33 01 10

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.113

    Standard Postfach 330110, 28331 Bremen /Ersatz-Postfach für 150421 in 28094 Bremen bzw. Walle?

    Danke, Jogy4711, für den Scan der Gewinnmitteilung des neu angemieteten Postfachs 330110 in 28331 Bremen.

    Anscheinend hat der Postfachbetreiber 15 04 21 in 28094 Bremen endlich gemerkt, dass sein Postfach mittlerweile einen unerwünschten Bekanntheitsgrad erreicht hat und sich deshalb ein neues Postfach zugelegt oder ihm wurde das Postfach wegen Missbrauchs gekündigt. Die identische Masche, noch mit dem alten Postfach, machte im September 2016 seine Runden. Siehe: http://kaffeefahrten.lahn-dill-kreis...rief_28-16.pdf

    Komisch, dass der Veranstalter eine Ungereimtheit in der Gewinnreihenfolge nicht korrigiert hat. Seit wann hat der erste Preis (500€) einen kleineren Wert als der zweite Preis (ein Auto) oder der dritte Preis (tropischer Strandurlaub). O.K., das Auto könnte natürlich ein kleines Blechmodell gewesen sein und der Urlaub könnte eine kostenlose Reise mit den üblichen Aufschlägen (Abflug-, Saison-, Kerosin-, Ausflugszuschlag, usw.) sein. Dann würde die Reihenfolge tatsächlich stimmen!

    Jetzt bin ich gespannt, ob das alte Postfach endlich verschwindet und wir es künftig nur mit dem neuen Postfach zu tun haben. Jedenfalls ist die neue Krankenakte Dank des Jogy4711 Beitrags inzwischen angelegt . Sicherlich erscheint bald das Postfach 33 01 10, 28331 Bremen ganz oben bei den Suchmaschinen falls ein Gewinner künftig danach suchen sollte.

    Gruß und schönes Wochenende von SpamKampf

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.113

    Standard

    Der Fachdienst Ordnungs- und Gewerberecht des Lahn-Dill-Kreises warnt seit gestern vor dem neuen Postfach 33 01 10, 28331 Bremen .
    http://kaffeefahrten.lahn-dill-kreis...rief_10-17.pdf

    Neu hingegen ist das Postfach 33 01 10 – 28331 Bremen. Gut möglich, dass es das alte Postfach 15 04 21 ablöst. Dass hinter beiden Postfächern die gleichen Verantwortlichen stecken liegt nahe, denn die Schreiben sind inhaltlich identisch und auch die schwarz-weißen Fotos sind die gleichen.
    Gruß von SpamKampf

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.113

    Standard Bremer Abzocker demnächst im Raum Main-Spessart

    Wie die Mainpost Regional gestern im Internet berichtet hat, sind die Bremer Abzocker mit einer bekannten Masche auch im August 2017 auf Opferfang.

    http://m.mainpost.de/regional/main-s...art772,9650932

    Ein Unternehmen aus Bremen verspricht, Bargeld-Gewinne bei einer Ausflugsfahrt am 2. August zu verteilen. Es droht eine Kaffeefahrt-Abzocke.
    Gruß von SpamKampf

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.113

    Standard Jubiläums-Frühjahrsfahrt von der Reservierungszentrale

    Die erfundene Reservierungszentrale mit Sitz im Postfach 330110, 28331 Bremen, hat eine neue Offensive gegen die Senioren in Schwerin, Wuppertal und Berlin gestartet:

    http://kaffeefahrten.lahn-dill-kreis...rief_13-18.pdf

    Warnung!
    vor der Gewinnmitteilung (= Einladung zur Kaffeefahrt) unter der Überschrift
    „Jubiläums-Frühjahrsfahrt“
    mit folgender Postfach-Adresse in der Antwortkarte:
    Reservierungszentrale, Postfach 33 01 10, 28331 Bremen
    Gruß von SpamKampf

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.113

    Standard Reservierungszentrale will die Senioren im Kreis Wesel abzocken

    Die erfundene Reservierungszentrale mit Sitz in einem Postfach in Bremen ist im Monat Mai auf Opfersuche im Kreis Wesel unterwegs.

    https://www.nrz.de/staedte/wesel-ham...214262145.html

    Für Sohn Michael war sofort klar, dass dieses Angebot alles andere als seriös ist, zumal als Absender lediglich „Reservierungszentrale, Postfach 33 01 10, 28331 Bremen“ angegeben war. Um so konkreter waren die Abfahrtzeigen des Busses am 23. Mai, die auf der Rückmeldung verzeichnet waren. 7.10 Uhr Hamminkeln-Mehrhoog, Bushaltestelle Bahnhofstraße/Duisburger Straße; 7.25 Hamminkeln, Am Markt.
    Es wäre ja schön, wenn sich die zuständigen Behörden etwas für den 23. Mai einfallen lassen würden, um die Ausbeutung der Senioren zu verhindern. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten wie z.B.

    1) eine Fahrzeugkontrolle an einer der genannten Bushaltestellen durchzuführen. In der Vergangenheit wurde bei solchen Kontrollen immer wieder etwas zu bemängeln gefunden (sowohl am Fahrzeug als auch bei den Papieren des Fahrers) um eine Fortsetzung der Fahrt zu verhindern.

    2) oft hat sich eine Aufklärung der Insassen im Bus durch einen Beamten an einer der Abholstellen als hilfreich erwiesen, um die Fortfahrt des Busses zu unterbinden.

    3) auch Senioren führen mittlerweile Smartphones mit sich. Hier könnte als Alternative zu dem oben erwähnten Punkt 2 bei keiner Einstellung der Fahrt darum gebeten werden, dass einer der Teilnehmer sich nach Ankunft im Abzockziel den Standort dem beratenden Beamten telefonisch verrät. Er könnte dann die zuständige Behörde im Abzockgebiet informieren und diese um eine entsprechende Kontrolle wegen Verdachts auf eine illegale Verkaufsveranstaltung bitten. Natürlich sollte die Kontrolle erst am zeitigen Nachmittag erfolgen, um sicherzustellen, dass inzwischen der illegale Verkauf seinen Lauf genommen hat.

    Gruß von SpamKampf

  7. #7
    Urgestein Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    8.967

    Standard

    http://kaffeefahrten.lahn-dill-kreis...3492bfbc565c0b

    WARNUNG vor Einladungen mit den Postfach-Adressen 15 04 21, 28094 Bremen und 33 01 10, 28331 Bremen!

    04.05.2018 erstellt von Frank Schuster

    RTL berichtet am 19. Jan. 2018 - Die Postfach-Adresse wird massenhaft für den Kaffeefahrten-Betrug missbraucht. KLICKEN Sie auf die Überschrift und erfahren Sie mehr!

    WARNUNG vor folgenden Postfach-Adressen: (Stand: 4. Mai 2018)

    Postfach 15 04 21 – 28094 Bremen (vormals auch Walle)
    Postfach 33 01 10 - 28331 Bremen (zwischen etwa März 2017 bis Feb. 2018 eher selten benutzt

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.113

    Standard

    Zitat Zitat von SpamKampf Beitrag anzeigen

    3) auch Senioren führen mittlerweile Smartphones mit sich. Hier könnte als Alternative zu dem oben erwähnten Punkt 2 bei keiner Einstellung der Fahrt darum gebeten werden, dass einer der Teilnehmer sich nach Ankunft im Abzockziel den Standort dem beratenden Beamten telefonisch verrät. Er könnte dann die zuständige Behörde im Abzockgebiet informieren und diese um eine entsprechende Kontrolle wegen Verdachts auf eine illegale Verkaufsveranstaltung bitten. Natürlich sollte die Kontrolle erst am zeitigen Nachmittag erfolgen, um sicherzustellen, dass inzwischen der illegale Verkauf seinen Lauf genommen hat.
    Und genau diese Maßnahme hat der Lahn-Dill-Kreis vor einem Jahr erfolgreich umgesetzt. Diese Anregung führte letzten Endes zum Abbruch der Fahrt, da die Veranstalter mit dem Eingreifen der lokalen Behörden am Veranstaltungsort rechnen mussten.
    https://www.focus.de/regional/hessen...d_6951904.html

    Am Donnerstag vergangener Woche informierte der verantwortliche Mitarbeiter des Kreises die Fahrgäste am Wetzlarer Busbahnhof ausführlich. Polizeibeamte des Verkehrsdienstes der Polizeidirektion Lahn-Dill kontrollierten den Bus aus Mettmann in Nordrhein-Westfalen und den Fahrer, hatten allerdings nichts zu beanstanden. F**** S******* bat die Teilnehmer, ihn vom Veranstaltungsort aus anzurufen, damit das örtliche zuständige Kreis-Ordnungsamt und die dortige Polizei informiert werden können.
    Also, ich möchte nie wieder hören bzw. lesen, dass ein Eingreifen der Behörden nicht möglich ist weil die Einladung allein keine Straftat darstellt und man nichts unternehmen kann, weil der Veranstaltungsort nicht im Schreiben angegeben ist. Es gibt Mittel und Wege solche illegalen Veranstaltungen zu vereiteln, sofern man dies ernsthaft verhindern will. Warnen in der Presse ist schön und gut, aber aktiv eingreifen ist besser. Besonders dann, wenn die veranstaltende Postfach-Firma bereits für illegale Veranstaltungen bekannt ist.

    Gruß von SpamKampf

  9. #9
    Mitglied Avatar von Mission Imposible
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    Zitat Zitat von SpamKampf Beitrag anzeigen
    Warnen in der Presse ist schön und gut, aber aktiv eingreifen ist besser. Besonders dann, wenn die veranstaltende Postfach-Firma bereits für illegale Veranstaltungen bekannt ist.
    Man kann es noch deutlicher formulieren: Legale Veranstaltungen dieser Art gibt es praktisch nicht.

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    4.850

    Standard

    Legale Ausflugsfahrten machen:
    - AWO, DRK, Caritas, Heimat- und Verkehrsvereine
    - Seriöse Busreisedienste mit Tagesfahrten
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen