Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: SPAM durch Travelina.ch

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    23.03.2017
    Beiträge
    30

    Standard SPAM durch Travelina.ch

    travelina.ch schickt ungefragt Werbemail.

    Herzliches "Grüezi" aus der Schweiz
    Travelina ist eine schweizer Reiseplattform genau für Ihre Zielgruppe!
    Auf Travelina suchen Familien, Wanderfreunde, Wellnessurlauber, Freizeitsportler sowie Geschäftsleute nach Übernachtungsmöglichkeiten in verschiedenen Regionen, Ausflugzielen und Preisklassen.
    Dahinter steht wohl die Einzelperson L. A., Im Hübel 3, CH-4304 Giebenach


    Auf Unterlassung in Anspruch genommen, kommt ein Anruf von dessen Rechtsschutzversicherung (interessant, scheinbar macht man das so in der Schweiz, wie auch immer...)
    Man sieht es überhaupt nicht ein, wegen solcher Sachen etwas zu unterschreiben, auch der Hinweis auf die Zuständigkeit deutscher Gerichte, anwendbares deutsches Recht, und den Umstand, dass die Sache vom BGH so etwas von geklärt ist, beeindruckt den (offensichtlich deutschen) Anrufer nicht.
    Ok. Dann wird die Sache halt nicht einvernehmlich erledigt.

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    4.827

    Standard

    Interessant auf der Seite ist, dass der Inhalt der Seiten AGB und Datenschutz identisch sind. Für das Werbeeinverständnis gibt es, wenn man sich registriert, keine Checkbox, nur den Hinweis:
    Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie zu, dass travelina.ch Sie bezüglich Ihrer Anmeldung per E-Mail, Fax oder Telefon kontaktieren darf.
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  3. #3
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    23.03.2017
    Beiträge
    30

    Standard

    Das ist natürlich keine nach deutsche Recht für ein Einverständnis erforderliche "spezifische Angabe".

    Hier war es aber so, dass vorher überhaupt kein Kontakt bestanden hatte.

  4. #4
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    16.292

    Standard

    Ist scheinbar schon mal in Konkurs gegangen. Ich wäre da entsprechend vorsichtig, bevor es vielleicht nichts zu holen gibt:

    Lugamarketing & Verlag Allevato, in Birsfelden , CH-
    280.1.009.755-2, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 227 vom
    22. 11. 2007, S. 6, Publ. 4211616). Mit Verfügung des Konkursrichters
    des Bezirksgerichts Arlesheim vom 16.12.2008 ist über die
    Inhaberin dieses Einzelunternehmens mit Wirkung ab dem
    16.12.2008, 10:30 Uhr, der Konkurs eröffnet worden.
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  5. #5
    Offiz. Diskordianer-Papst Avatar von Investi
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    10.226

    Standard

    Zitat Zitat von sog. Beobachter Beitrag anzeigen
    Auf Unterlassung in Anspruch genommen, kommt ein Anruf von dessen Rechtsschutzversicherung
    Ich melde mich am Telefon auch hin und wieder als Papst Innozenz XXXVII. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich nicht Papst Innozenz XXXVII. bin.
    Investi
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Artikel 5 Grundgesetz
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  6. #6
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von sog. Beobachter Beitrag anzeigen
    Dahinter steht wohl die Einzelperson L. A., Im Hübel 3, CH-4304 Giebenach
    Habe heute und gestern von einem F. Allevato völlig inakzeptable Werbemails bekommen. Dort wirbt man mit Abos auf einem Eros Portal 6seduction.com und einem Linkverweis zu einem Personalvermittlungsbüro personalsearch.ch in der Schweiz. Mein Gewerbe ist steht in Bezug auf deren Angebote völlig abseits. Die angegebene Adresse ist identisch ( Im Hübel 3, CH-4304 Giebenach ). Ich glaube Spam ist in der Schweiz geächtet und verboten.
    Geändert von Nia Novac (20.07.2017 um 19:04 Uhr)

  7. #7
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.348

    Standard

    Vorgehen, Unterlassungserklärung verlangen, sonst halt klagen. Nach deutschem Recht vor deutschem Gericht.

  8. #8
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    6

    Standard

    Guten Tag, leider wurden wir von einem ehemaligen Programmierer gehackt. Entschuldigung für die unangenehme Email welche Sie erhalten haben.

    Bitte leiten Sie uns die erhaltene Email auf <Adresse gelöscht> weiter.
    Geändert von thomas1611 (10.08.2017 um 13:20 Uhr) Grund: Mailadresse

  9. #9
    Senior Mitglied Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    4.827

    Standard

    Guten Tag, leider hören wir solche Behauptungen bei jeder Spammail. Mal ist es ein böser Programmierer, mal hat eine Mitarbeiterin, Auszubildene, die Puitzfrau (...) einen Fehler gemacht.

    Wieso soll man im übrigen eine definitive Spammail Mail an eine Seite ohne Impressum, die sich hinter eienm whois-Anonymisierungsdienst versteckt, schicken? Listwashing unterstützen wir hier nicht.
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  10. #10
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    6

    Standard

    Guten Tag Deekay

    Ich glaube Ihnen jede geschriebene Zeile. Nur in diesem Fall müssen Sie mir glauben schenken. Entschuldigung für die Umstände.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen