Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: MAXDA arbeitet mit Partnern mit Uralt DOIs zusammen

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    61

    Standard MAXDA arbeitet mit Partnern mit Uralt DOIs zusammen

    Mail Adresse ist seit 2009 disconnectiert.

    Bei der Suche nach einer abhandenen Mail im Catch all bin ich dann auch über MaxDa Spam gestolpert.

    Eine kurze Recherche brachte ans Licht, dass der Partner eine DOI vom 23.06.2010 haben will. Mal davon abgesehen, dass die angebene IP von einem anderen Provider und in einer anderen Region verwendet wird, zu der ich 0% Bezug habe.

    Da ich auch den Catch All über 10 Jahre archiviere, kann ich das nun nicht wirklich nach voll ziehen.
    Wobei mir viel mehr zu denken gibt, dass man mit Partnern zusammen arbeitet, die Uralt DOIs verwenden.

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    1.942

    Standard

    Der DOI dürfte eh abgelaufen sein nach der Zeit. Interessanter dürfte hier die Datenquelle sein. Die IP und das was sonst angegeben wurde, dürfe wohl kaum noch nachzuvollziehen sein. Der Datenlieferant ist da sicher schon interessanter. Wie und in welcher Weise äußert der sich denn?
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

  3. #3
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    23.816

    Standard

    Zitat Zitat von Lifeguard78 Beitrag anzeigen
    Eine kurze Recherche brachte ans Licht, dass der Partner eine DOI vom 23.06.2010 haben will.
    Damit kommen die vor keinem Landgericht durch. Die bekannte ständige Rechtsprechung geht von einer "Haltbarkeit" eines DOI von um die zwei Jahren aus.
    So z.B. LG Berlin (Beschluss vom 02.07.2004 - 15 O 653/03).
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    61

    Standard

    Seitens Screenwonder.de will man mir weißmachen, dass HolaMail.eu als Akt der Nächstenliebe https://www.maxda.de/anfrage/?a_aid=5249&a_bid=afcf5ffd bewirbt.
    AID=5249 ist jedoch laut MaxDa sreenwonder.de

  5. #5
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2007
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    24

    Standard

    Zitat Zitat von Lifeguard78 Beitrag anzeigen
    Seitens Screenwonder.de will man mir weißmachen, dass HolaMail.eu als Akt der Nächstenliebe https://www.maxda.de/anfrage/?a_aid=5249&a_bid=afcf5ffd bewirbt.
    AID=5249 ist jedoch laut MaxDa sreenwonder.de
    Zu Screenwonder.de:

    Die Firma Screenwonder.de hat meine Daten vor einem guten Jahr mal an die Firma Alpur.net in Liechtenstein geliefert, die mich bespammte. Im WWW war für screenwonder.de eine Adresse (in Berlin und) in Barcelona recherchierbar. In Barcelona habe ich angerufen, die Frau Axxxxxx Rxxxxxx sprach ganz gut Deutsch. Per Mail erklärte sie, dass meine Daten ihr von der Firma adresspool.com (man schaue dazu bitte in diesen Thread: https://www.antispam-ev.de/forum/sho...ting-GbR/page2 und den anderen Thread irgendwo hier von dem 'armen Tropf', der die CD von Adresspool.com gekauft und hinterher schimpft, die CD sei ja gar nicht legal - finde den Thread grad nicht.) gekauft habe und 'das Double-Opt-In liegt dort vor, nicht bei uns'. Nähere Angaben zu adresspool.com könne sie nicht machen, ich könnte ja mal dort eine Test-Bestellung machen um zu sehen wer antwortet (m.E. Herr Cxxxx-Pxxxx Bxxxxxxx aus Kempten, der die Weitergabe seiner sicher nicht legal zusammengestellten Daten übrigens in den Lizenzbestimmungen ausgeschlossen hat - das wiederum scheint screenwonder.de aber nicht interessiert zu haben).

    Man sieht: alles Profis am Werk, transparent, legal und immer gesetzeskonform - oder etwa doch nicht?

    LG Mark

    PS: wie immer gilt: Forenuser können Klardaten gerne per Forumsmail bei mir anfragen (jedenfalls wenn sie schon länger im Forum sind und entsprechend vertrauenswürdig ...)

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2009
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    194

    Standard

    Auf theworldnews[dot]net gefunden
    Die Staatsanwaltschaft Frankenthal ermittelt insgesamt gegen mehrere Beschuldigte verschiedener Unternehmen in der Pfalz wegen des Verdachts des mehrfachen gemeinschaftlichen gewerbsmäßigen Betruges zu Lasten von Kreditkunden.
    Die Durchsuchungen richtet sich gegen fünf Mitarbeiter. Das bestätigte der Staatsanwalt auf.
    Auch soll wohl gegen leitende Maxda-Mitarbeiter wegen des Verdachts des Sozialbetrugs ermittelt werden.
    Hoffe die legen den Maxda-Sumpf komplett trocken

  7. #7
    Offiz. Diskordianer-Papst Avatar von Investi
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    10.001

    Standard

    Zitat Zitat von Jogy4711 Beitrag anzeigen
    Die Staatsanwaltschaft Frankenthal ermittelt
    [...]
    Hoffe die legen den Maxda-Sumpf komplett trocken
    Na, Du bist mir ja ein schöner Optimist. Wenn man als Abzocker und/oder Betrüger von irgendeiner Staatsanwaltschaft nichts zu befürchten hat, dann ist es die Staatsanwaltschaft Frankenthal. Da hat man gelegentlich das Gefühl, die geben den Betrügern noch Tips und Hinweise, wie man einer Strafverfolgung entgehen kann.
    Investi
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Artikel 5 Grundgesetz
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  8. #8
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    15.803

    Standard

    offtopic:
    Ach, deswegen ist unser Vereinssitz in Deidesheim!
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  9. #9
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    23.816

    Standard

    In der Vorderpfalz sind die Dienstwege manchmal unergründlich klein.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    1.942

    Standard

    Direkt neben Frankenthal liegen auch die Benz Baracken, dort finden dann wohl die juristischen Berater unserer Freunde Unterschlupf. Frankenthal ist neben Hamburg der krasseste Gegensatz zu Ulm. Ulm scheint durch die UDIS breites Wissen zu haben, Frankenthal glänzt da eher durch Nichtwissen und Würfelspiele in Sachen Datenschutz. Interessant ist auch das die Aufsichtsbehörde nicht einmal eine bussgeldstelle hat
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen