Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: 020185787937: Cold-Call von/für Château MR

  1. #1
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.556

    Standard 020185787937: Cold-Call von/für Château MR

    hi

    Mit einem illegalen Werbeanruf wollte mir die Firma "Château MR" Wein aus Frankreich andrehen. Da sind die beim Falschen gelandet ;-)

    Hab die Anruferin labern lassen und mit (Teil-) Fakedaten gefüttert. Nun hab ich per Mail eine Auftragsbestätigung bekommen:

    Sehr geehrter Herr [rainer]

    wie soeben telefoniert erhalten Sie im Anhang die Auftragsbestätigung.

    Sobald Sie uns den Auftrag bestätigen werden wir umgehend ausliefern.

    Mit freundlichen Grüssen

    Michael P.....

    Ihr Team von Château MR

    Château MR
    Mozartstr. 16
    45128 Essen

    Deutschland

    Tel: +49-(0)201-799889100
    Fax: +49-(0)201-799889222

    Mail: info@chateau-mr.de
    Web: whois:www.chateau-mr.de
    Wenn die schon bei ihrer Geschäftsmail schlampern wie schlecht muss dann deren Wein sein?

    Die Rechtsform dieses Essighändlers fehlt in der Mail. In der angehängten PDF ( Auftragsbestätigung) ist ein Name angegeben. Also scheint das ein Einzelunternehmer zu sein. Dem Namen nach kommt der Weinhändler aus dem fernen Osten :-()

    Wenn man im Internet nach Château MR sucht findet man Seite wo man u.A. die Information daß die billige Weine teuer verkaufen lesen kann. Ob das stimmt kann ich jetzt nicht sagen. Eine Weinverkostung fällt auch aus. Denen werde ich keinen Cent für die Plörre bezahlen!

    Weitere Suchergebnisse zeigen das die offensichtlich nicht nur mich mit einem Cold-Call belästigt haben.

    Rainer

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    4.863

    Standard

    Herrlich - wieder einer mit Deppen-Disclaimer

    Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  3. #3
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.556

    Standard

    hi,

    jetzt bin ich gespannt welche Antwort ich auf meinen T5F bekommen werde.

    Rainer

  4. #4
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    16.568

    Standard

    Sucht noch jemand einen Job?
    http://bit.ly/2ka754E

    Wir sind ein Großhändler von Getränken und suchen ab sofort Mitarbeiter/innen zur Verstärkung unseres Unternehmens als

    Kaufleute - Dialogmarketing bzw. als
    Call Center Agenten

    Ihre Aufgaben sind die telefonische Kundengewinnung und Verkauf sowie die Betreuung unsere Stammkunden.
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    4.863

    Standard

    Der Text der Anzeige ist der Hammer :-)
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  6. #6
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.556

    Standard

    hi

    Zitat Zitat von rainer Beitrag anzeigen
    jetzt bin ich gespannt welche Antwort ich auf meinen T5F bekommen werde.
    bis jetzt habe ich keine Antwort erhalten :-(

    Warum wohl?

    Ich denke der zuständige Landesdatenschutzbeauftragte wird jetzt eine Akte zu dieser komischen Firma anlegen.

    Rainer

  7. #7
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.556

    Standard

    hi

    Zitat Zitat von rainer Beitrag anzeigen
    Ich denke der zuständige Landesdatenschutzbeauftragte wird jetzt eine Akte zu dieser komischen Firma anlegen.
    wurde erledigt ;-)

    Rainer

  8. #8
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.556

    Standard

    hi

    Zitat Zitat von rainer Beitrag anzeigen
    ...

    Wenn die schon bei ihrer Geschäftsmail schlampern wie schlecht muss dann deren Wein sein?

    Die Rechtsform dieses Essighändlers fehlt in der Mail. In der angehängten PDF ( Auftragsbestätigung) ist ein Name angegeben. Also scheint das ein Einzelunternehmer zu sein. Dem Namen nach kommt der Weinhändler aus dem fernen Osten :-()
    Die Schlamperei geht weiter :-()

    Auf mein T5F wurde mit einem Anwaltsschreiben reagiert. Da steht u.A. drin:

    ... hiermit zeigen wir Ihnen an, dass wir in der vorbezeichneten Angelegenheit die Firma Château MR aus Essen vertreten ...
    In dem Anwaltsschreiben fehlt die rechtskonforme Angabe des Firmennamens. "Château MR" ist kein Firmenname.

    Von einem Anwalt hätte ich da mehr erwartet ...

    Rainer

  9. #9
    Senior Mitglied Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    4.863

    Standard

    Frag den Anwalt mal, warum seine Mandantschaft einerseits diesen Antispam-Disclaimer hat und sich andererseits illegale Kaltaquise per Telefon betreibt.
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  10. #10
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.556

    Standard

    hi

    Zitat Zitat von rainer Beitrag anzeigen
    bis jetzt habe ich keine Antwort erhalten :-(
    ...
    Ich denke der zuständige Landesdatenschutzbeauftragte wird jetzt eine Akte zu dieser komischen Firma anlegen.
    Jetzt wurde ein Anwalt mit eingeschaltet. Nachdem die Firma - aus meiner Sicht gesehen - den Kopf in den Sand gesteckt hat und mein T5F ignoriert hatte kam Leben ins Spiel. Der zuständige Landesdatenschutzbeauftragte hat denen wohl Beine gemacht ;-)

    In einem Schreiben des Anwalts steht:

    ... Unser Mandant überreicht uns Ihr Schreiben sowie eine Mitteilung des LDI NRW zur weiteren Bearbeitung ...
    @LDI NRW: danke ;-)

    Es ist aber traurig das Firmen geltendes Recht ignorieren und erst auf die Mitteilung einer Behörde reagieren.

    Rainer

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen