Hallo zusammen,

in einem aktuellen Spamfall äußerte der Spammer sinngemäß, dass meine Abbestell-Wünsche bezüglich des Newsletters jeweils an den Newsletter-Anbieter "newsletter2go" weitergeleitet worden wären, aber - aufgrund des weiteren Erhaltens des Newsletters - dort möglicherweise nicht umgesetzt worden seien.

Ich habe nunmehr die Funktionsweise auf der Homepage angesehen: whois:https://www.newsletter2go.de/features/newsletter-software/

Mir scheint es eher so zu sein, als ob Newsletter2Go eine Art Online-Software ist, in die man sich von jedem Rechner der Welt aus einloggen kann, um von dort aus seine Newsletter zu gestalten und zu designen. Sprich: beim Betreiber, also der Newsletter2Go GmbH, Nürnberger Straße 8, 10787 Berlin, gibt es niemanden, der z.B. eine E-Mail-Adresse beim Spamversand manuell blacklistet - sondern das muss der Versender alles selbst machen?