Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 49 von 49

Thema: Seit drei Tagen Spam auf meiner T-Online-Adresse

  1. #41
    Urgestein Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    9.060

    Standard

    Noch mal genauer angeschaut: Am Ende des Headers steht
    29: X-ENVELOPE-TO: <meine-Adresse@t-online.de>
    Kannte ich bisher nicht

  2. #42
    Anfänger
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.435

    Standard

    Zum Verständnis:

    From/To sind im Prinzip die Adressen, die bei einem normalen Brief auf dem Bogen Briefpapier stehen. Diese sieht der Postbote nicht und diese sind auch bei E-Mail für die Zustellung eigentlich nicht relevant.

    Dagegen gibt es auch noch die Envelope-To/From Felder, diese sind quasi das, was auf dem Briefumschlag steht. Diese werden vom Mailserver für die Zustellung verwendet und tauchen je nach Setup eben auch als X-Envelope-To auf.

    Natürlich sollten diese Felder in der Regel identisch sein.
    Dieser Beitrag wurde 3.956.584 mal editiert, zum letzten Mal von TillP: Morgen 22:42

  3. #43
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    09.12.2017
    Beiträge
    46

    Standard

    Zitat Zitat von kjz1 Beitrag anzeigen
    Das ist wie bei GMX und dem kleinen Rotzer: bei 1&1 flutscht alles durch, bei einer Weiterleitung zu einem anderen Provider wird das schon im SMTP-Dialog als Spam erkannt und abgelehnt. Über die (Nicht-)Filter mancher Provider kann man sich nur wundern.
    Bei 1und1 (GMX, Web.de) kann sich ein Spammer auch die Lockerung der Filter von 1und1 für seinen Spam erkaufen.

  4. #44
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    7.802

    Standard

    @derhub
    Kannst Du diese Aussage mit Beweisen untermauern?
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  5. #45
    Senior Mitglied Avatar von DJANGO
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    2.669

    Standard

    Sind zZt. in Oberbayern in Urlaub. Wohnung hat WLan. Das Ferienhaus hat insgesamt 3 Wohnungen, die wohl am gleichen Router hängen. Nun sperrten mich sowohl web.de als auch gmx unter Angabe der IP unserer Ferienwohnung für 24 Stunden ohne Angabe von Gründen. Sollte ich die Gründe wissen wollen, könne ich ja die 0900er Nummer (3,99 pro Minute) anrufen.

    Über Tethering (Zugang problemlos möglich) habe ich daraufhin alle Mailaddys auf meine alte t-online-Adresse umgeleitet, bis wir Ende nächster Woche wieder zuhause sind. Dann sehe ich weiter.
    Requiem für die Grünen oder aber: "Auch Sonnenblumen welken, wenn man sie mit zuviel Sch**ße düngt"

  6. #46
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    124

    Standard

    Das hatten wir schon so ähnlich. Damals hatte ein aufstrebender IT-Anfänger hunderte von Ping-Anfragen an alle ihm bekannten Firmen gesendet.
    Nach ein paar Tagen (und vermutlich ein paar hinter die Ohren vom Vater) war der Spuk wieder vorbei. Kinder soll man aber trotzdem nicht schlagen.
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

  7. #47
    Senior Mitglied Avatar von DJANGO
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    2.669

    Standard

    Kann mich wieder problemlos einloggen. Wenn wir wieder zuhause sind, werde ich mal bei United Internet nach den Gründen fragen - aber per Mail und nicht per Telefon für 3,99 pro angefangener Minute. Wie konnte ich auch nur so blöd sein und mir bei web.de die neue Ersatzadresse für die Telekom-Addy einrichten? Naja, werde mal alles überdenken. Aber möglicherweise liegt alles an der WLan-Verbindung hier in der FeWo, denn bei meiner Frau wird WhatsApp über WLan abgewiesen - Einstieg nur über Mobilfunk. Bei mir gehts seltsamerweise problemlos - derselbe Smartphone-Typ. Aber es gibt ja bekanntlich Dinge, die sich nicht erklären lassen.

    NB: Im Rahmen unserer Süddeutschland-Tour stellten wir zweifelsohne fest, dass T-Mobil das beste Netz hat. O2 schwächelte des Öfteren.
    Requiem für die Grünen oder aber: "Auch Sonnenblumen welken, wenn man sie mit zuviel Sch**ße düngt"

  8. #48
    Senior Mitglied Avatar von DJANGO
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    2.669

    Standard

    Natürlich will man mir keine kostenlose Auskunft geben, warum man am 28.07.2018 meine Zugänge zu gmx/web.de sperrte. Das ist vielleicht ein unverschämter Laden! Aber ich will mich jetzt im Urlaub nicht über dieses seltsame Geschäftsgebaren ärgern. Wenn wir wieder zuhause sind, werde ich sehen, wie ich weiter verfahre. Inzwischen ist alles wieder problemlos erreichbar. Aber Sperre für einen ganzen Tag ohne triftigen Grund - das ist für mich nicht nachvollziehbar!

    Gerne sind wir auch persönlich für Sie da. Rufen Sie uns dazu einfach unter der unten genannten Telefonnummer an. Wenn Sie uns über unsere 0900-Servicerufnummer nicht erreichen, kann dies an einer Rufnummernsperre für Sonderrufnummern liegen. Sofern Sie als Anschlussinhaber keine anderen Angaben machen, ist diese Sperre bei den meisten Telefonanbietern automatisch aktiv. Selbstverständlich können Sie die Sperre einfach durch Ihren Telefonanbieter aufheben lassen.

    Für Lob, Verbesserungsvorschläge oder Kritik zum neuen GMX Postfach, haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, die Feedback-Schaltfläche in Ihrem Postfach zu nutzen. Diese finden Sie auf Ihrer persönlichen Startseite ganz unten rechts. Ihre Anregungen werden hier direkt an unsere Entwickler gesendet.

    Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen konnten.

    Mit freundlichen Grüßen

    A. Sch.
    Ihr technischer GMX Kundenservice

    Kundenservice für kostenfreie Dienste:
    Deutschland: 0900 1 000 877 (3,99 EUR/Anruf - nur aus dem deutschen Festnetz erreichbar)
    Requiem für die Grünen oder aber: "Auch Sonnenblumen welken, wenn man sie mit zuviel Sch**ße düngt"

  9. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    966

    Standard

    Tja, irgendwie muss man das Geld für die ganzen "kostenlosen" Mailpostfächer doch wieder reinbekommen.....

    Grüße
    Snyder
    Was ist paradox? Ein Cold Call aus einem warmen Büro!
    Ein geistiges Duell mit einem ColdCaller ist unfair. Schließlich ist er unbewaffnet!

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen