Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Illegaler Werbeanruf für regional.de von 043167070172

  1. #1
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.577

    Standard Illegaler Werbeanruf für regional.de von 043167070172

    Hi

    am 25.06.18 wurde ich durch einen illegalen Werbeanruf für Google-Optimierung belästigt. Der Anruf erfolgte mit der übertragenen Rufnummer 043167070172.

    Die Firma mit der Webseite whois:regional.de

    INTRAG
    Internet Regional AG
    Sophienblatt 82 - 86
    24114 Kiel

    hat mir dann ein "RegionalKombi: Google Brancheneintrag inkl. laufendem Suchmaschinen-Optimierungs-Service" angeboten.

    Da ich diese Dienstleistung nicht benötige und ich vorher mit dieser Firma nichts am Hut hatte stufe ich diese telefonische Belästigung als Cold-Call ein.

    Rainer

  2. #2
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.577

    Standard

    hui - die haben aber schon eine recht umfangreiche Krankenakte auf tellows.de:

    https://www.tellows.de/num/043167070172

    da bin ich wohl nicht der Einzigste der durch Werbeanrufe von regional.de belästigt wurde.

    Rainer

  3. #3
    PKV Schreck Avatar von thomas1611
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    3.313

    Standard

    nicht nur bei Tellows... auch bei AS

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.504

    Böse

    Zitat Zitat von thomas1611 Beitrag anzeigen
    nicht nur bei Tellows... auch bei AS
    Wir haben den Herrschaften also in zehn Jahren nicht das Handwerk legen können.

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  5. #5
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.577

    Standard

    hi

    ich hab der Firma INTRAG Internet Regional AG (regional.de) einen T5F nach DSGVO geschickt.

    Inerhalb eines Tages kam da eine Antwort zurück:



    Hat mich wirklich erstaunt :-()

    Ich hab in meinem T5F nichts von einer Unterlassung geschrieben. Die Firma INTRAG Internet Regional AG wurde "nur" aufgefordert das Einverständnis für den Werbeanruf nachzuweisen.

    Die müssen wohl Übung in der Abgabe von strafbewehrten Unterlassungserklärungen haben ;-)

    Ich gehe davon aus das der Firma INTRAG Internet Regional AG sehr wohl bewusst ist das solche Werbeanrufe illegal sind und Unterlassungansprüche begründen.

    Da ist dann die unaufgeforderte Abgabe eine strafbewehrten Unterlassung eine kostengünstige Möglchkeit die Sache aus der Welt zu schaffen.

    Damit sparen die sich möglicherweise anfallende Anwaltskosten.

    Gruss
    Rainer

  6. #6
    PKV Schreck Avatar von thomas1611
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    3.313

    Standard

    Zitat Zitat von Wuschel_MUC Beitrag anzeigen
    Wir haben den Herrschaften also in zehn Jahren nicht das Handwerk legen können.

    Wuschel
    Intrag ist schmerzbefreit, wie man ja auch an der Ue an Rainer sehen kann.

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.672

    Standard

    War dieses UE adressbeschränkt?
    Weil dann gibts listwashing und die nächste Adresse ist dran
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

  8. #8
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.577

  9. #9
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.672

    Standard

    Das Ding ist m.E. nix wert weil es sich nur auf EINE Adresse beschränkt.
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    4.901

    Standard

    Das Ding ist m.E. nix wert weil es sich nur auf EINE Adresse beschränkt.
    Deswegen geht das auch so ratz-fatz bei denen...
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen