Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: 038166007268 angeblich 1&1

  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.329

    Standard 038166007268 angeblich 1&1

    Schon mehrfach hatte 038166007268 angerufen. <heute hatten sie das Pech dass ich zu Hause war. Angeblich wäre es 1&1 und sie wollten mir eine Homepage verkaufen. Ein Unrechtsbewusstein (Anruf auf Anschluss eines Landwirt --> eigentlch ist es aber unser privater) war nicht vorhanden. Anruferin war der festen Überzeugung, sie dürften anrufen. Da muss ich denen mal via Bundesnetzagenur und einer Auskunft nach EUDSGVO mal auf die Sprünge helfen.
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.329

    Standard

    So. Noch mit 1&1 telsfoniert und mich zu deren Datenschutzbeauftragten durchstellen lassen. 1&1 kann sich natürlich nicht erklären warum angerufen wurde. Dies sei doch unzulässig und 1&1 würden sowas nicht machen. Ich hätte ja vielleicht an einem Gewinnspiel teilnehmen können und dort dis Erlaubnis erteilt. Diesen Zahn habe ich ihm gleich gezogen. Die Ergebnisse der Nachforschung wollten sie mir dann per E-Mail zukommen lassen und ich solle doch bitte meine Mailadresse nennen. Ja ne is klar... Ne E-Mail nur TLS verschlüsselt mit ggf. personenbezogenen Daten. Ganz tolle Idee, Herr Datenschutzbeauftragter...
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  3. #3
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    131

    Standard

    Das Schema "Kunde wirbt Kunde" ist ein ziemlich einfaches Geschäftsmodell für Handelsvertreter im Nebenverdienst. Solange 1&1 mitspielt und die Provision für jeden Abschluß gutschreibt, wird es immer wieder Versuche von cleveren Werbern geben.
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.329

    Standard

    ... nur dass die benannte Nummer aktuell bei Tellow schon 17 einschlägige Kommentare hat. M.E. ist das ein CallCenter dass im Auftrag von 1&1 telefoniert - aber 1&1 wird ja sicher in der Lage sein mir die Auskunft zu geben, wer dahinter steckt, gell, Herr Datenschutzbeauftragter...
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.329

    Standard

    So - 1&1 hat auf eine geforderte Auskunft nach EU-DSGVO folgendes geantwortet:

    Der Anruf an die Rufnummer XXX ging an die Firma XY unter der Adresse XY-Straße, Hausnummer a, PLZ Ort.
    Diese Daten wurden durch die zuständigen Stellen veröffentlicht und daher ist der Anruf von uns an die o.a. Firma erfolgt - dies ist nicht datenschutzwidrig.
    1. Es gibt keine Firma unter der von 1&1 benannten Firmierung - ausserdem gäbe es da noch folgendes Urteil BGH, I ZR 88/05 - (betr.: Verbot der Telefonwerbung bei Gewerbetreibenden)
    2. Die Adresse ist aus dem Telefonbuch geklaut, da dort die Hausnummer falsch veröffentlicht ist
    3. Wie war das mit ColdCalls auch an Unternehmen?
    4. Wo ist denn die geforderte Quelle der Daten..

    Sehr geehrte Frau 1&1 - da müssen Sie leider nochmal mit Post von mir rechnen und wenn dann die Angaben wieder nicht stimmig sind werde ich den Landesdatenschutzbeauftragten einschalten.
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    4.901

    Standard

    Die Meinung "Du hast deine Daten ja selber veröffentlicht und nicht geschützt - also dürfen wir spammen" ist seit der DSGVO wieder stärker in den wirren Begründungen ertappter Spammer zu finden
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.329

    Standard

    Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen hat 1&1 mir am 02.07.2018 noch folgendes mitgeteilt und sich als ahnungslos hingestellt:
    Unter der von Ihnen mitgeteilten Rufnummer haen wir keine Daten in unserem System gespeichert. Sollten Sie weiterhin Anrufe erhalten, teilen Sie uns bitte die Rufnummer mti auf die unsere Anrufe erfolgen. Zudem das Datum und die Uhrzeit des Anrufes, sowie die Rufnummer, von der Sie angerufen werden
    Zitat Zitat von deekay Beitrag anzeigen
    Die Meinung "Du hast deine Daten ja selber veröffentlicht und nicht geschützt - also dürfen wir spammen" ...
    Die schreiben ja nicht dass ich die veröffentlicht hätte sondern
    werden durch die zuständigen Stellen veröffentlicht
    Also im Klartext: Da steht was im Telefonbuch, also rufen wir an. Dumm nur dass der von 1&1 angegebene Firmenname nie veröffentlicht sein kann, da es eine derartige Firma nicht gibt. Es gibt eine Einzelperson die selbständiger Landwirt ist und bei diese Konstellationen greift die DSGVO laut den mir vorliegenden Infos und Schulungen genau wie bei Einzelpersonen. Nur dass die öffentlichen Stellen - in diesem Fall aka Telefonbuch - keinen Rückschluss darauf zielen lassen da dort nur Name Vorname, Straße, falsche Hausnummer veröffentlicht ist. Und das wird auch nicht berichtigt
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.329

    Standard

    So. Auf meinen nun deutlich formulierten Nachfassbrief hat 1&1 mit dem selben Textbaustein wie bei der ersten Antwort geantsortet. Nun wird es Zeit, dass der zuständige Landesdatenschutzbeauftragte, die Wettbewerbszentrale und die DTAG dem Sauhaufen einmal einheizen.
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  9. #9
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.040

    Standard

    Verweise in dem Schreiben an den Landesdatenschutzbeauftragen insbesondere darauf, dass Du hier eine grobe Missachtung der Betroffenenrechte, nämlich dem Recht auf Auskunft und insbesondere forderst die Datenquelle der Behörde gegenüber offenzulegen, aus der dieser Firmeneintrag hervorgeht.
    Ich sehe hier die Grundsätze der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung als nicht gegeben an. Dazu kommt der unprofessionelle Umgang mit dem Auskunftverfahren, dass ja auch nicht gerade sicher funktioniert. Die Callcenter Lakaien scheinen wirklich schlecht geschult zu sein.
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.329

    Standard

    Beschwerde an den Landesdatenschutzbeauftragten mit Hinweis auf die grobe Missachtung der Betroffenenrechte ist raus...
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen