Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: profiaccount24.de

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    3

    Standard profiaccount24.de

    Ich habe am 08.08.2018 einen unerlaubten Telefonanruf von einem Herrn M. erhalten. Die Telefonnumer lautete: 040/759426103 (- Diese existiert nicht wie man leicht feststellen kann wenn man einen Rückruf versucht). Er sei von der Firma profiaccount24.de.
    Dieser Anruf sei nun der bereits angekündigte Kontrollanruf teilt M. weiter mit.
    Es gehe um irgendeine Gewinnspielteilnahme. Der Monatsbeitrag sei 69 € aber wegen der garantierten Gewinne sei das Ganze letztlich kostenlos.
    Am Schluss fragte er dann ob ich mit einer Telefonaufzeichnung einverstanden wäre. Dies sagte ich zu.
    Bei dieser Telefonaufzeichnung wurde dann der Sachverhalt von vorn herein völlig anders dargestellt. Ich hätte Interesse an dem Gewinnspielzeugs geäußert und es war auch keine Rede mehr von der Garantie dass das Ganze unter dem Strich letztlich kostenlos sei. Dann musste man noch eine Bankverbindung angeben. Ich habe natürlich eine falsche angegeben.
    Hätte ich das ganze Spiel nicht mitgemacht käme ich nie an die Daten der Betrüger. Ich möchte die Sache an die Bundesnetzagentur und die zuständige Staatsanwaltschaft anzeigen. Es handelt sich schließlich ganz einfach um einen Cold Call. Unter Vortäuschung falscher Tatsachen sollen die abgezockten Opfer um Ihr Geld gebracht werden.

    Zu den Kontaktdaten der Firma. Eine Internetadresse, wie der Firmenname vermuten lässt, ist nicht ausfindig zu machen.
    Es wird ein Kundenservice wie folgt angegeben: profiaccount24, Postfach 10, Friesenstr. 3, 20097 Hamburg
    E-Mail: info@profiaccount24.com
    Service-Hotline + 49 40 226 138 14 (Mo - Fr. 09:00 - 16:00)
    Die rechtsverbindliche Anschrift der Firma sei: M.P. Telekom Ltd.-Canox Iletisim Ltd.
    Mustafa Kemal Mah.Dumlupinar Blv. No: 266 A Blok No: 82-06800 Ankara/Türkei
    Kommunikation: E-Mail: info@mp-telekominikasyon.com

  2. #2
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    16.549

    Standard

    Bei der Hamburger Adresse handelt es sich um eine Filiale von MBE - Mail Boxes Etc. Dies ist keine ladungsfähige Anschrift. Das Callcenter in der Türkei lacht sich über deutsche Ermittlungen kaputt. Hier wird ein rechtsfreier Raum bewusst ausgenutzt.
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.019

    Standard

    Es ist schon ein Drama, wenn deutsche Verbraucher abgezockt werden ist die Politik machtlos gegenüber der organisierten Kriminalität, gerade bei Callcentern in der Türkei. Manchmal hat man das Gefühl das es hier läuft wie beim Enkeltrick, wobei es auch hier deutliche Parallelen gibt. Letztlich liegt es aber wohl auch daran, dass die Profiteure anscheinend eine sehr gute Lobby haben in der Türkei. Anders sind sich derartige Dinge nicht zu erklären, immerhin belaufen sich die Schäden auf mehrere Millionen und die türkischen Callcenter tauschen sich sogar öffentlich über Facebook und andere Social Medias aus. Es schafft Arbeitsplätze und die Opfer haben kaum eine Chance an das Geld zu kommen.
    Man darf sich fragen wie es ablaufen würde wenn die Situation anders herum liefe.
    Organisierte Kriminelle mit Erdogans Segen....
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

  4. #4
    Urgestein Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    9.063

    Standard

    Zitat Zitat von Tomcat8000 Beitrag anzeigen
    Die Telefonnummer lautete: 040/759426103
    Ist eine Fakenummer die von mehreren Callcenterterroristen verwendet wird.
    Googeln mit der Nummer liefert reichlich Treffer.
    whois:http://profiaccount24.com/
    Registrant natürlich in der Türkei
    whois:mp-telekominikasyon.com
    Auf dieselbe vermutlich Fakeadresse registriert
    Geändert von Arthur (25.08.2018 um 18:31 Uhr)

  5. #5
    Urgestein Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    9.063

    Standard

    Zitat Zitat von euregio Beitrag anzeigen
    Es ist schon ein Drama, wenn deutsche Verbraucher abgezockt werden ist die Politik machtlos gegenüber der organisierten Kriminalität, gerade bei Callcentern in der Türkei.
    https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/tatort-telefon-bei-anruf-abzocke-102.html
    Da es für die "Abzocker-Call-Center" in Deutschland zu heiß geworden ist, sitzen die meisten im Ausland, besonders in der Türkei, oft auch in Osteuropa. In diesen Ländern gibt es mittlerweile hunderte von unseriösen Call-Centern, die für kriminelle und angeblich seriöse deutsche Firmen arbeiten beziehungsweise auf eigene Rechnung betrügen. Damit die Angerufenen keinen Verdacht schöpfen, werden über ihre Computersysteme deutsche Telefonnummern mit bekannten Vorwahlen, beispielsweise aus Hamburg oder München, übertragen, die täglich, manchmal stündlich gewechselt werden.
    http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/011/1901132.pdf
    Bereits seit einigen Jahren beschäftigt das Phänomen von ausländischen Call-
    Centern ausgehender organisierter Betrugsstraftaten die Polizei- und Sicher
    heitsbehörden in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland. Der Sitz der
    Call-Center befindet sich vorwiegend in der Republik Türkei.


  6. #6
    Offiz. Diskordianer-Papst Avatar von Investi
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    10.337

    Standard

    Zitat Zitat von Tomcat8000 Beitrag anzeigen
    Dann musste man noch eine Bankverbindung angeben. Ich habe natürlich eine falsche angegeben.
    Bei solchen Aktionen bitte immer vorsichtig sein. Wenn die Kontonummer einem anderen Bankkunden gehört, der nicht regelmässig seine Auszüge kontrolliert, dann ist er der Geschädigte. Und wenn auf seinem Auszug evtl. Dein Name als Vertragspartner für die Abbuchung erscheint, könnte eine Anzeige durch den echten Kontoinhaber schnell mal zu Dir führen. Das kann richtig Ärger geben.

    Besser ist es, in solchen Fällen alte Kontonummern aus Beständen von Banken zu verwenden, die durch Fusionierung (häufig im Bereich der Volks- und Raiffeisenbanken oder Sparkassen anzutreffen) inexistent geworden sind und nicht neu belegt werden. Oder im Zweifelsfall die ganze Sache abblasen.
    Nur, wer sich absolut sicher ist, was er macht, kann seine eigene Bankverbindung nennen, muss dann aber sein Konto ständig im Auge behalten und Abbuchungen rückbelasten. Damit ist einerseits der Nachweis der Drahtzieher möglich (erste Regel der Straftäterermittlung: Folge der Spur des Geldes), andererseits wird beim Abzocker aber bereits durch die Rücklastschrift ein Schaden in Höhe der Rücklastschriftgebühr verursacht.
    Investi
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Artikel 5 Grundgesetz
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  7. #7
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Investi Beitrag anzeigen
    Bei solchen Aktionen bitte immer vorsichtig sein. Wenn die Kontonummer einem anderen Bankkunden gehört, der nicht regelmässig seine Auszüge kontrolliert, dann ist er der Geschädigte. Und wenn auf seinem Auszug evtl. Dein Name als Vertragspartner für die Abbuchung erscheint, könnte eine Anzeige durch den echten Kontoinhaber schnell mal zu Dir führen. Das kann richtig Ärger geben.
    Ich verwende für die Angabe der Bankverbindung immer das erloschene Konto meiner Mutter.

  8. #8
    Offiz. Diskordianer-Papst Avatar von Investi
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    10.337

    Standard

    Heute hat es bei mir auch geklingelt. Die angezeigte Rufnummer war die gleiche wie beiTomcat8000: 040-759426103.

    Bei mir rief eine Frau "Julia Ernst" an; ich hatte das Gefühl, dass Julia einen leicht österreichischen Akzent hatte.
    Im Vorgespräch ganz viele Versprechungen:

    • 300 vorausgefüllte Lottoscheine - Gratis!
    • 1 Zeitschrift am Ende der Laufzeit als Dankeschön - Gratis!
    • Rätselspass - Gratis!


    Im "Kontrollanruf" war davon überhaupt keine Rede mehr. Aber praktischerweise geht aus dem Kontrollanruf auch überhaupt nicht hervor, was man da "vertraglich" eigentlich vereinbart hat - und mit wem. Warten wir mal ab, was das Begrüssungsschreiben bringt.

    Übrigens lagen Julia schon sämtliche Daten zu meiner Person und zu meiner Bankverbindung vor.
    Investi
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Artikel 5 Grundgesetz
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Speedy56
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    SouthBavaria
    Beiträge
    162

    Standard

    300 vorausgefüllte Lottoscheine - Gratis!
    Ja - das Ausfüllen ist gratis, det Einreichen derselben kostet...
    „Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein“ (Humphrey Bogart)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen