Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Thema: Handlungen bei Dating-Spam

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    02.10.2018
    Beiträge
    21

    Frage Handlungen bei Dating-Spam

    Guten Morgen zusammen,

    Ich empfange seit ein paar Tagen Dating-Spam, bei dem ich mich zwar durch einen Link im Footer austragen kann(Durch den Anbieter Mailchimp), aber dennoch habe ich dem Empfang nicht eindeutig zugestimmt!
    Vor einiger Zeit habe ich mich bei einer Anzeige gemeldet und habe dort meine E-Mail in einer privaten Nachricht gesendet. Ich vermute sehr stark, dass diese Person nun meine E-Mail für Spam nutzt.

    Was kann ich jetzt tun? Wäre es möglich diese Person irgendwie anzuzeigen?

    Liebe Grüße

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    30.12.2007
    Beiträge
    438

    Standard

    Natürlich kann man Strafanzeige gegen jemanden stellen, die Frage ist allerdings, wie groß die Erfolgsaussichten sind. Hier gibt es ziemlich ein paar Punkte, die eine erfolgreiche Verfolgung unwahrscheinlich machen:
    • Der entstandene Schaden ist aus Sicht der Strafverfolgung marginal. Spam, jedenfalls die Sorte von einem regulären Mailversender mit Abmeldelink, lässt sich verhältnismäßig leicht abstellen und tut nicht wirklich weh. Wenn der Absender danach immer noch sendet, hast du zumindest einen Unterlassungsanspruch. Den durchzusetzen, erfordert aber viel Arbeit und bringt sehr wenig, solange du nicht eine strafbewehrte Unterlassungserklärung von demjenigen hast.
    • Zur Datenquelle hast du nur eine Vermutung, die sehr schwer nachzuweisen sein dürfte. Das reicht eigentlich nicht.


    Du kannst im Prinzip mit einem T5F dem Mailversender das Leben ein bisschen schwer machen, wenn zu vermuten ist, dass der deine Daten aus dubiosen Quellen hat. Ob Mailchimp als amerikanisches Unternehmen darauf reagiert, wage ich zu bezweifeln, und die deutschen Datenschutzbehörden, die ansonsten aktiviert werden können, wenn jemand keine Auskunft erteilen will, sind da relativ machtlos.

    hoppala

  3. #3
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    7.846

    Standard

    Zitat Zitat von derdan Beitrag anzeigen
    ...] Was kann ich jetzt tun? Wäre es möglich diese Person irgendwie anzuzeigen? [...
    Welche Urls / Landingpages / Datingportale werden denn beworben?
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  4. #4
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    02.10.2018
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von hoppala Beitrag anzeigen
    Natürlich kann man Strafanzeige gegen jemanden stellen, die Frage ist allerdings, wie groß die Erfolgsaussichten sind. Hier gibt es ziemlich ein paar Punkte, die eine erfolgreiche Verfolgung unwahrscheinlich machen:
    • Der entstandene Schaden ist aus Sicht der Strafverfolgung marginal. Spam, jedenfalls die Sorte von einem regulären Mailversender mit Abmeldelink, lässt sich verhältnismäßig leicht abstellen und tut nicht wirklich weh. Wenn der Absender danach immer noch sendet, hast du zumindest einen Unterlassungsanspruch. Den durchzusetzen, erfordert aber viel Arbeit und bringt sehr wenig, solange du nicht eine strafbewehrte Unterlassungserklärung von demjenigen hast.
    • Zur Datenquelle hast du nur eine Vermutung, die sehr schwer nachzuweisen sein dürfte. Das reicht eigentlich nicht.


    Du kannst im Prinzip mit einem T5F dem Mailversender das Leben ein bisschen schwer machen, wenn zu vermuten ist, dass der deine Daten aus dubiosen Quellen hat. Ob Mailchimp als amerikanisches Unternehmen darauf reagiert, wage ich zu bezweifeln, und die deutschen Datenschutzbehörden, die ansonsten aktiviert werden können, wenn jemand keine Auskunft erteilen will, sind da relativ machtlos.

    hoppala
    Zu Punkt 1: Also einfach abbestellen und gut ist? Finde es dennoch ganz schön unverschämt va. weil viele Leute gar nicht wissen, wie man das abbestellen kann! Also wenn ich nicht abbestellen würde hätte ich einen Unterlassungsanspruch?

    Zu Punkt 2: Das stimmt wohl..

  5. #5
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    02.10.2018
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von schara56 Beitrag anzeigen
    Welche Urls / Landingpages / Datingportale werden denn beworben?
    Habe gerade eben nochmal nachgeschaut. Es handelt sich um folgenden Link : whois:http://xrbkz.xmeets.link/c/da57dc555e50572d
    Achtung es sind nakte Frauen zu sehen!
    Geändert von schara56 (02.10.2018 um 12:27 Uhr) Grund: whois gesetzt

  6. #6
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    16.658
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  7. #7
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    7.846

    Standard

    Man landet bei einer deutschen abgehenden IP bei whois:6.dating welches gem. Kontaktinfo wie folgt verantwortet wird:
    Code:
    Ideo Labs GmbH
    Leipziger Platz 15
    10117 Berlin
    Deutschland
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.483

    Standard

    Nicht abmelden. Damit bestätigst du deine Adresse als aktiv und ziehst noch mehr Spam an. Lies hier nach: https://www.antispam-ev.de/wiki/E-Ma..._verschlimmert

    Schreibe die angespammte E-Mail-Adresse ab und lege dir eine neue zu. Die alte kannst du irgendwann löschen.

    Das ist leider keine Patentlösung, aber wahrscheinlich die praktikabelste.:-(

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  9. #9
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    02.10.2018
    Beiträge
    21

    Standard

    Also das ist dann wohl die Firma, die diese Angebote herstellt. Das heisst ja aber nicht, dass diese auch die E-Mail versendet hat oder?
    Geändert von schara56 (02.10.2018 um 12:37 Uhr) Grund: Fullquote entfernt

  10. #10
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    7.846

    Standard

    Zitat Zitat von derdan Beitrag anzeigen
    ...] Das heisst ja aber nicht, dass diese auch die E-Mail versendet hat oder?
    Ohne Header schwer zu sagen.
    Vermutlich aber nicht.
    Ideo Labs GmbH kennt aber den Affiliate welcher den Spam geschickt hat (direkt oder indirekt).
    Ein T5F kann nicht schaden; jedoch bei Ideo Labs GmbH ist dieses über einen Anwalt ratsam.
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen