Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Firma firmiert um und argumentiert, Vor-Firma hätte schon Newsletter gesendet

  1. #1
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    5.864

    Standard Firma firmiert um und argumentiert, Vor-Firma hätte schon Newsletter gesendet

    Heute erhielt ich einen Newsletter - einen unbestellten Newsletter. Von der Firma, die den Newsletter gesendet hat, habe ich nie gehört, sie ist im weitesten Sinne branchenverwand - aber auch nur sehr weit hergeholt. Ich hatte eine gute Laune und rief also prompt bei der Firma an.

    Fazit:
    Natürlich sendet man den Newsletter nicht ungefragt
    Ob ich schon mal bei denen bestellt habe?
    Oder zusammengearbeitet habe?

    Und jetzt kommt der Kern meiner Frage:
    Mann hiess früher XY und habe sich umfirmiert. Vielleicht stammt meine Adresse daher

    (Ich kannte die Firma XY auch nicht...)

    Frage also:
    Wenn eine Firma umfirmiert - muss dann nicht ein neues Werbeeinverständnis eingeholt werden?
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  2. #2
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.412

    Standard

    Wenn dieselbe juristische Person nur umfirmiert, sich also nur einen neuen Namen gibt, braucht es kein neues Einverständnis. Sonst schon.
    sastef

  3. #3
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    18.146

    Standard

    Zitat Zitat von deekay Beitrag anzeigen
    Wenn eine Firma umfirmiert - muss dann nicht ein neues Werbeeinverständnis eingeholt werden?
    Nein. Die juristische Person ist identisch.
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  4. #4
    Mitglied Avatar von Spikes
    Registriert seit
    16.08.2011
    Beiträge
    147

    Standard

    Zitat Zitat von deekay Beitrag anzeigen
    Frage also:
    Wenn eine Firma umfirmiert - muss dann nicht ein neues Werbeeinverständnis eingeholt werden?
    Sorry wenn ich jetzt vielleicht als Klugsch... rüberkomme, aber ist die Frage nicht eh unrelevant, wenn du sowohl die Firma vor der Umfirmierung noch die Firma nach der Umfirmierung kennst? Ja ich weiß, vermutlich einfach nur die Neugier?
    Es ist kein Spam. [...] Wenn Sie sich ärgern über die Welt - ist nicht mein Schuld.

  5. #5
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    5.864

    Standard

    Grundsätzlich richtig Spikes... hier kenne ich aber die Firma vor der Umfirmierung und nach der Umfirmierung nicht.

    Von der Firma, die den Newsletter gesendet hat, habe ich nie gehört, sie ist im weitesten Sinne branchenverwandt
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen