Seite 31 von 32 ErsteErste ... 2129303132 LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 316

Thema: Presseschau 2019

  1. #301
    Urgestein Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    5.076

    Standard

    Die wahrscheinliche Folge ist eher, dass Blackberry Facebook auf Schadenersatz in astronomischer Höhe verklagt und Facebook die inkriminierten Bausteine auswechselt.

    Schau' mer mal, dann seh'mer scho!
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  2. #302
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Das Fratzebuch wird eher eine astronomische Summe als potentiellen Schadenersatz vor Gericht erklären, so dass Blackberry die sofortige Vollstreckung des Urteils eher als 'potentiellen finanziellen Selbstmord' ansehen muss. Und dann wird still und heimlich von Facebook der Code geändert. Bei solchen Prozessen ist der 2000 Pfd. Gorilla immer im Vorteil, da man den Gegner 'finanziell plätten' kann. Und das ist hier nicht Blackberry...
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....
    Ausserdem fordere ich die Abschaffung aller Affiliate-Programme, da mir bis heute niemand ein 100 % seriöses Affiliate-Programm benennen konnte.

  3. #303
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.993

    Standard

    Haben es 2018 in US versucht und nicht (ganz) geklappt.
    https://www.fool.com/investing/2019/...crumbling.aspx
    Versucht man es halt mal in old Germany.

  4. #304
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    5.783

    Standard

    https://www.heise.de/newsticker/meld...t-4608229.html

    Am Montag sollen bei mindestens 20 Anbietern virtueller Server die Lichter ausgehen. Kunden haben nur zwei Tage Vorwarnung erhalten. Wer die Nachricht verpasst hat, läuft Gefahr, seine Server samt Daten zu verlieren. Hinter den 20 bislang bekannt gewordenen Markennamen steckt womöglich ein und der selbe Betreiber.
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  5. #305
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    8.832

    Standard 9.550.000 Euro Geldbuße von der BfDI an 1&1 Telecom GmbH

    Zitat Zitat von BfDI
    ...] Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) hat den Telekommunikationsdienstleister 1&1 Telecom GmbH mit einer Geldbuße in Höhe von 9.550.000 Euro belegt.Das Unternehmen hatte keine hinreichenden technisch-organisatorischen Maßnahmen ergriffen, um zu verhindern, dass Unberechtigte bei der telefonischen Kundenbetreuung Auskünfte zu Kundendaten erhalten können. In einem weiteren Fall sprach der BfDI ein Bußgeld in Höhe von 10.000 Euro gegen die Rapidata GmbH aus. [...
    Bei 5,1 Milliarden EUR Jahresumsatz (der United Internet-Gruppe) wohlgemerkt.
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  6. #306
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.993

    Standard

    Passend zum Thread:https://www.antispam-ev.de/forum/sho...tura-Post-GmbH
    https://www.vzbv.de/pressemitteilung/cookie-urteil-staerkt-digitale-privatsphaere

    Möchte ein Unternehmen auf einer Webseite Cookies zur plattformübergreifenden Auswertung des Surf- und Nutzungsverhaltens seiner Kundinnen und Kunden einsetzen, geht dies nicht ohne vorherige informierte Einwilligung der Betroffenen. Eine bereits vorangekreuzte Einverständniserklärung genügt dafür nicht. Das hat heute der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem Verfahren des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen den Gewinnspielveranstalter Planet49 entschieden.

  7. #307
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.993

    Standard

    https://www.zeit.de/digital/datensch...erent-bussgeld
    1&1 kündigte an, gegen den Bescheid zu klagen. "Das Bußgeld ist absolut unverhältnismäßig", teilte der Telekommunikationsdienstleister mit. Der Fall habe sich bereits 2018 ereignet und das Unternehmen habe zu dem Zeitpunkt die üblichen Sicherheitsvorkehrungen eingehalten. Die Sicherheit der Kundendaten habe "oberste Priorität".

  8. #308
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    18.040

    Standard

    Hier noch die Berechnungsgrundlage der DSK: *klick*
    Geändert von schara56 (11.12.2019 um 05:49 Uhr) Grund: URL repariert
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  9. #309
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.993

    Standard

    https://www.sueddeutsche.de/digital/emotet-bsi-malware-warnung-1.4728441
    18. Dezember 2019, 14:01 UhrDie Schadsoftware "Emotet" werde nun auch über gut gefälschte Mails verbreitet, die scheinbar von Bundesbehörden kommen, warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.
    • Bürger sollten Anhänge und Links in solchen Mails nicht öffnen und den Absender ganz genau prüfen.


    https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Aktuell/Informationen/Artikel/emotet.html
    Aktuelle Information zur Schadsoftware Emotet

    Gefälschte E-Mails im Namen von Freunden, Nachbarn oder Kollegen gefährden im Moment ganze Netzwerke: Emotet gilt als eine der größten Bedrohungen durch Schadsoftware weltweit und verursacht auch in Deutschland aktuell hohe Schäden.

    Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat in den vergangenen Tagen eine auffällige Häufung an Meldungen erhalten, die im Zusammenhang mit Emotet stehen. Das Schadprogramm wird über Spam-Kampagnen verteilt und stellt eine akute Bedrohung für Unternehmen, Behörden und Privatanwender dar.

  10. #310
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    5.783

    Standard

    https://www.heise.de/security/meldun...e-4620870.html

    Am besten sofort löschen: In E-Mails mit dem Betreff "Unterstützen Sie Greta Thunberg - Zeitmensch des Jahres 2019" (oder ähnlich) lauert Emotet.
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

Seite 31 von 32 ErsteErste ... 2129303132 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen