Seite 9 von 27 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 269

Thema: Presseschau 2019

  1. #81
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    8.331

    Standard

    Quelle: heise
    Zitat Zitat von heise
    Millionen von Instagram-Zugangsdaten kompromittiert
    [...] Den Beitrag hat Facebook gestern um einen Absatz ergänzt. "Nachdem dieses Posting veröffentlicht wurde, haben wir weitere Logs mit Instagram-Passwörtern im Klartext gefunden", heißt es nun. Man schätze nunmehr, dass "Millionen von Instagram-Nutzern betroffen sind". [...
    Na, fein: massenhaft Daten sammeln und dann inkontinent werden.
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  2. #82
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    941

    Standard

    Da Instagram inzwischen zu Facebook gehört, wundert mich das gar nicht - und für mich ein Argument mehr, NICHT* in den sozialen Netzwerken aktiv zu werden ...

    offtopic:
    Mir ist es bewusst, das wir alle mehr oder weniger überwacht werden, doch aktiv noch dazu mit beitragen muss ich nun wirklich nicht

  3. #83
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.287

    Standard N26 - Geldwäsche mit gekaperten Konten

    https://www.tagesschau.de/investigat...=pocket-newtab
    Die Masche: Kriminelle kapern unbemerkt Online-Bankkonten und nutzen diese für Geldwäsche. Nach Recherchen von NDR und "SZ" sind Hunderte Konten der Onlinebank N26 betroffen.
    Erst musste N26 von auktionshilfe.info darauf hingewiesen werden. Vorher waren sie nicht imstande, den Mißbrauch zu identifizieren.
    Auf mögliche Sicherheitslücken angesprochen, verweist Bankchef Stalf auf die hohen Standards seines Instituts. "Ich glaube auch, dass wir in vielen Bereichen deutlich sicherer sind als der Marktdurchschnitt", so Stalf. "Es gibt einfach Bedrohungsszenarien, da müssen wir uns ständig weiterentwickeln."
    Seine Bank habe das gleiche Interesse wie die Finanzaufsicht BaFin und tue deshalb alles, um ihre Verfahren noch sicherer zu machen. Auf neue Betrugsmaschen reagiere man sofort.
    Ja klar. "Unsere Bank iss sischä."
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  4. #84
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.343

  5. #85
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    5.331

    Standard

    https://bildblog.de/110088/die-bank-...sst-man-nicht/

    DARUM berichtet die BLÖD Zeitung nicht über N26 ;-)
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  6. #86
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.343

    Standard

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/BGH-Unitymedia-darf-Router-ohne-Kunden-Zustimmung-fuer-WLAN-Hotspots-nutzen-4407144.html
    BGH: Unitymedia darf Router ohne Kunden-Zustimmung für WLAN-Hotspots nutzen
    Es liege keine Belästigung vor, urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) am Donnerstag in letzter Instanz geurteilt. (Az: I ZR 23/18)., der WLAN-Betrieb werde nicht gestört. Eine Möglichkeit zum Widerspruch (Opt-out) reiche aus.
    https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/BGH-Unitymedia-darf-Router-ohne-Kunden-Zustimmung-fuer-WLAN-Hotspots-nutzen/BGH-Wir-haben-keine-Ahnung-und-urteilen-trotzdem/posting-34382089/show/
    BGH: Wir haben keine Ahnung und urteilen trotzdem ...

    ... das BGH ist in den vergangenen Jahren wiederholt durch - sagen wir mal - "eigenwillige" und "überraschende" Urteile aufgefallen. So auch hier...
    https://www.heise.de/forum/heise-onl...34382178/show/
    Interessantes Urteil

    Künftig könnte ich mir ähnliche Verfahren vorstellen. Z.B. bei Bundestagswahlen. Alle, die nicht die CDU wählen wollen, müssen bei der Wahl was anderes ankreuzen. Wer nicht zur Wahl geht, hat automatisch die CDU gewählt.

  7. #87
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.343

    Standard

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Bitco...e20990859.html
    Die US-Justiz liefert erstmals Belege, dass es beim Bitcoin-Hype womöglich nicht mit rechten Dingen zugeht: Milliardenschwere Dollar-Reserven, die als Sicherheitspfand für die Krypto-Kurse dienen, sind offenbar veruntreut worden.

  8. #88
    Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    221

    Standard

    Der Artikel strotzt vor "Halbwahrheiten" und Unfug. Wer Bitcoin besitzt hat nie eine Garantie bekommen daß er die BTC in Tether tauschen könne, das wird nirgends angegeben. Einzig der Versuch der Tether-Hintermänner den Bitcoin-Kurs zu stützen (d.h. bei fallendem Kurs BTC für Tether zu kaufen (und wahrscheinlich bei Kursanstief teilweise mit Gewinn verkaufen zu wollen)) oder gar zu "pushen" ist doch keinerlei Garantie. Daß ein großer Teil der Coins (BTC und andere) mittlerweile direkt gegen andere Coins getauscht werden mag ja sein. Dies ist aber typisches Blasenverhalten, man tauscht Plastikschrott gegen Bauschutt und scheinbar gehen alle Kurse nach oben. Grund ist der Glaube/Versuch der "erfahrenen" Coinspekulanten den nächsten großen Hype-Coin billig zu erstehen um dabei Mutlimillionär zu werden. Da man bei BTC anfangs für Cent-Kursen hätte einsteigen können, muß man das doch auch mal mit einem neuen billigen Coin nachmachen können, auf den andere Käufer erst nach einem "Kursanstieg durch die Decke" aufspringen werden und man selbst rechtzeitig mit gigantischem Gewinn wieder aussteigen kann. Also wird alles gekauft was neu auf den Markt geschmissen wird, und bezahlt(getauscht) wird mit "älteren" Coins.
    Geändert von gerste (27.04.2019 um 11:11 Uhr)
    Oo:..

  9. #89
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    10.343

    Standard

    https://news.upday.com/de/wie-social-media-die-debatte-vergiftet/
    Wie Social Media die Gesellschaft vergiftet

    Einst sollte das Internet Völker verbinden. Stattdessen erzeugen Facebook, Twitter und Co. digitale Empörung und spalten Gesellschaften in einander bekriegende Stämme. Das wird zu einem der größten Probleme unserer Zeit /

  10. #90
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.100

    Standard

    Es ist die Möglichkeit, ohne Verantwortlichkeit zu hetzen, die gefährlich ist, nicht das Internet an sich, nicht die Plattformen als solche. Es braucht die Verpflichtung der Plattformen, die identifizierbar zu halten, die sich der Plattformen als Sprachrohr bedienen und es braucht Staaten, die ihrer Verantwortung nachkommen, das Recht durchzusetzen. Beides fehlt derzeit.
    sastef

Seite 9 von 27 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen