Seite 10 von 19 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 187

Thema: Unsinnige praktisch leere Textmail mit wenigen Buchstaben

  1. #91
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    8.120

    Standard

    Heute das allererste Mal eine Mail, die GMX jedoch sofort schon in den Spamordner entsorgt hatte. Und mein Mailprogramm hat auch den unvollständigen Header angemeckert, Spamcop hat die Mail jedoch korrekt eingetütet.
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....
    Ausserdem fordere ich die Abschaffung aller Affiliate-Programme, da mir bis heute niemand ein 100 % seriöses Affiliate-Programm benennen konnte.

  2. #92
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo,

    Bei mir kam gestern seit langem mal wieder eine dieser Mails durch, der Rest bleibt im GMX-Spammfilter hängen:

    header:
    01: Return-Path: cytt.at.joewein.de
    02: Received: from goodfidelity.com ([82.45.53.81]) by mx-ha.gmx.net (mxgmx109)
    03: with ESMTP (Nemesis) ID: [ID filtered]
    04: pll niq
    05: wgm wsu
    06: From: "bml maen" <cytt.at.joewein.de>
    07: Reply-To: "bml maen" <cytt.at.joewein.de>
    08: To: ***
    09: Subject: enja riq
    10: Content-Transfer-Encoding: 7Bit
    11: Content-Type: text/plain;
    12: Envelope-To: <***gmx.de>
    13: X-GMX-Antispam: 0 (Mail was not recognized as spam); Detail=V3;
    14: X-GMX-Antivirus: 0 (no virus found)
    15: Inhalt:
    16: nhx gyb
    17: agvm

    Eine Theorie ist, dass der Spammer damit die Spamfilterdefinitionen bei den Providern "vergiften" will.

    Übrigens, seit ich den notorischen Spammerladen hostingundmehr.com beim übergeordneten Hoster verpfiffen habe (war eine ausgiebige Mail-Korrespondenz), bekomme ich diese eine Sorte Krankenkassenspam nicht mehr

    Gruß Gerd
    Geändert von Mittwoch (27.10.2013 um 10:59 Uhr) Grund: Header-Tag gesetzt, anonymsiert

  3. #93
    Mitglied Avatar von carsten.gentsch
    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    immer und überall
    Beiträge
    942

    Standard

    GMX Spam
    Ach Leute 3 Buchstaben war gestern wir sind doch felxibel:
    Analyse: Absender: Betreff:
    [H] bms obfl <xxf@resources.alibaba.com> fmod gvez
    [H] nayt hvjg <xtgr@netgo.co> qoxt ses
    [H] etv yxo <paod@webspawner.com> oxsu efpv
    [H] uzxo yhs <cngw@loebau.de> yebv uzv
    [H] scyv qtp <cmbb@terminalb.org> ayn aqqp
    [H] dao kuj <spvo@avira.com> sev goz
    [H] tyfv gsxt <xoqk@ftp.nluug.nl> oaw xkmm
    [H] arwa dyde <xldb@noelrileyfitch.com> xwll qwb
    [H] lzer kzo <tzn@unserkachelofen.at> jis hlee
    [H] epu gsn <citx@polemaetus.net> mob uku
    [H] xiuq wzdm <hhht@cs.ubc.ca> otn lmwk
    [H] vct xczq <qojt@toponemillionsite.blogspot.com> hwzz aqbl
    [H] gtv riwt <tbx@cordishco.com.foxmos.com> tuwg fwe
    Scheinbar wird getestet wie weit man kommt damit. Man beachte die Domains muss so denke ich ein Deutscher Spammer sein! Zuviele DE Domains dabei die bisher nie betroffen waren. Alles wird versucht eben...
    Aber alle Emails werden gesendet von
    Received: from amba.lu
    ,mit wechselnder Ip von sonstwo her absender ist jedoch überall der Server als sender, gekrackter Server?
    So ein nettes Skript wo jeder spammen kann hatten wir ja erst bei einem Server der DF!
    Geändert von carsten.gentsch (27.10.2013 um 11:30 Uhr)

  4. #94
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    8.120

    Standard

    amba.lu ist ja von der Rateware gefaket, der Einlieferer war bei mir die IP: 82.140.165.233 ---> 233.165.140.82.static.lrtc.lt. Könnte ein gecrackter Server sein, bei Litauen würde ich aber auch nicht ausschliessen, dass da Server von der Russen-Mafua dediziert zu diesem Zweck vermietet werden.
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....
    Ausserdem fordere ich die Abschaffung aller Affiliate-Programme, da mir bis heute niemand ein 100 % seriöses Affiliate-Programm benennen konnte.

  5. #95
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    1.170

    Standard

    heute mal mal mein GMX.de Mail Konto nachgeschaut.

    Im Spamfilter waren 107 Mails. zfg zig mkab usw.
    st-stiefel@gmx.de,P-Pi.2@web.de

  6. #96
    Mitglied Avatar von Chactory
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Kiel (D)
    Beiträge
    913

    Standard

    Zitat Zitat von schlumpfine Beitrag anzeigen
    [...] was auch immer die Gründe dafür sein mögen, ich möchte wissen, was und wie man das abstellen kann? [...]
    Ich denke, daß man sich heutzutage bereits recht gut auf die Spamfilter der Mailprovider verlassen kann. Darum ist die "große" Zeit der Spamfilter-Programme vielleicht schon vorbei. Dennoch verwende ich persönlich immer noch einen und empfehle das auch anderen. Und meine gegen diesen Spam gerichtete Regel funktioniert ganz gut.

  7. #97
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    5

    Standard

    Neue Theorie:

    Ein Spammer probiert gerade alle ihm bekannten offenen Proxies und Spamschleudern gegen alle Provider nacheinander durch, um so festzustellen, welche Quellen von welchem Provider nicht als Spam-Schleudern erkannt und aussortiert werden.
    Heraus käme dann eine Zuordnungstabelle für seine Bots, welche Provider am besten von welcher Quelle aus beglückt werden sollten um den Spam beim Opfer sicher ankommen zu lassen. Also eine Optimierung des Spammens in Richtung Zustellungsgarantie für den Auftraggeber.

    Gruß Gerd

  8. #98
    Senior Mitglied Avatar von Grisu_LZ22
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Hier *wink* (hemisphaericus forumsicus)
    Beiträge
    2.400

    Standard

    Auf meinem T-Online-Account herrscht derzeit wieder ruhe - dafür kommt wieder der Krankenkassen-Spam...
    112 - eine echt heiße Nummer
    Ein steter Quell der Weisheit: Das
    Antispam-Wiki.
    Lesen bildet!

  9. #99
    Mitglied
    Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    149

    Standard

    Zitat Zitat von Grisu_LZ22 Beitrag anzeigen
    Auf meinem T-Online-Account herrscht derzeit wieder ruhe - dafür kommt wieder der Krankenkassen-Spam...
    Die gleiche Beobachtung mache ich auch: entweder taucht massenhaft der Nonsense-Spam auf oder der Krankenkassenspam... nie Zeitgleich.
    And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of someone who wears his underpants on his head.

  10. #100
    Mitglied Avatar von Chactory
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Kiel (D)
    Beiträge
    913

    Standard

    Zitat Zitat von GerdS Beitrag anzeigen
    Heraus käme dann eine Zuordnungstabelle für seine Bots, welche Provider am besten von welcher Quelle aus beglückt werden sollten um den Spam beim Opfer sicher ankommen zu lassen. Also eine Optimierung des Spammens in Richtung Zustellungsgarantie für den Auftraggeber.
    Interessante Idee. Aber andererseits denke ich, daß nach einem Testlauf die Quelle und die Wege verbrannt sind.

    Wenn, dann könnte es eine Vernebelungstaktik sein, um den offenbar immer danach folgenden Versicherungs-Quatsch-Spam besser anbringen zu können? Nee, klingt irgendwie auch nicht ganz logisch.

    Vielleicht sind es auch nur ein paar besoffene Vandalen, die mal der ganzen Welt zeigen wollen, daß sie alle Welt mit Schrott schikanieren können ...

    Aber sobald Links, Werbe-Begriffe, verklausulierte Werbebegriffe vorkommen, haben diese Spammails verschissen, dann kommt nämlich nichts mehr durch. Oder im schlimmsten Fall doch, aber nur für eine Welle, und dann ist Schluß.

Seite 10 von 19 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen