Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Target Team Europe spammt für Smava

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2014
    Beiträge
    302

    Standard Target Team Europe spammt für Smava

    Heute hier aufgeschlagen

    header:
    01: Received: from smtp10-212.beyond-mta.de (smtp10-212.beyond-mta.de
    02: [51.89.60.211])
    03: (using TLSv1.2 with cipher ECDHE-RSA-AES128-GCM-SHA256 (128/128 bits))
    04: (No client certificate requested)
    05: by ...
    06: for <poor [at] spamvictim.tld>; Thu, 2 Apr 2020 xx:xx:xx +0000 (UTC)
    IP 51.89.60.211 = Beyond Relationship Marketing GmbH, Hamburg, beim Schwarzhut OVH
    Tracking-Pixel ist natürlich auch enthalten.
    smava - Ihr Kreditvergleich
    ...
    Wir haben Ihre E-Mail Adresse entweder durch Ihre Anmeldung auf unseren Webseiten oder durch Ihre Teilnahme an einem Projekt unserer Geschäftspartner erhalten.

    Impressum des technischen Versenders:
    TARGET TEAM EUROPE S.L. · Madrazo 27, 1a Planta · 08006 Barcelona
    CIF: B66551679 · Mercantile Registrar of Barcelona: Volume 44902, Page 160 · General Section, Sheet 470878, 1st Inscription
    ...
    Die Angaben zur Firma stimmen
    https://www.infoempresa.com/de-de/es...e-sl#tab-borme

    Zitat Zitat von isenaecher Beitrag anzeigen
    Die ... spamt für smava Kredite. War bei mir bis jetzt noch nicht auf dem Radar. Kam auf meiner ARCOR Adresse an, die bis jetzt weitestgehend von Spam verschont geblieben ist.
    Bei mir identisch.

    Target Team Europe wird im Zusammenhang mit Smava hier schon erwähnt
    https://www.antispam-ev.de/forum/sho...na+target+team

    T5F nach Spanien dürfte leider wenig bringen. Wenn überhaupt Antwort käme, dann wohl nur die Lüge, ich hätte mich selbst angemeldet. Und Smava dürfte sich die Patschhändchen in Unschuld waschen wollen ...

  2. #2
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.303

    Standard

    Zitat Zitat von Mindgespammt Beitrag anzeigen
    Und Smava dürfte sich die Patschhändchen in Unschuld waschen wollen ...
    Ja und? Erwarteste, daß die freiwillig ihre Schuld eingestehen? Die spammen wie sonst kaum ein Unternehmen und die dürften auch hier haften.
    sastef

  3. #3
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    254

    Standard

    Erfolgreich Spammen geht auf Dauer nicht ohne einen Plan B. Wir können sicher sein: Alle Spammer, die sich in diesem
    umkämpftem Markt länger als ein paar Wochen halten, haben einen Plan B und einen gerissenen, skrupellosen Anwalt.
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.303

    Standard

    Ja und genau deshalb greift man nicht die Versender an, sondern die Auftraggeber. Wenn ich mir das so ansehe und mit ähnlichen Sachen vergleiche, ahne ich auch schon, wer auch in dieser Sache wieder aus dem Loch kriechen würde.
    sastef

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    253

    Standard

    Ich habe da mehr als eine Ahnung. Smava gibt dafür wohl lieber ziemlich viel Geld aus, als schnell eine Unterlassungserklärung abzugeben. Da würde die betreffende Kanzlei ja nichts verdienen.

  6. #6
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    8.747

    Standard

    Zitat Zitat von elfriede8 Beitrag anzeigen
    Ich habe da mehr als eine Ahnung. [...
    [Berliner Duktus]Jans blöde Banditen?[/Berliner Duktus]
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    253

    Standard

    Nein: Jans brave buben

  8. #8
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    03.04.2020
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Mindgespammt,

    warum wehrst Du dich nicht gegen die Werbung mit Hilfe eines Rechtsanwalts? Das ist viel schneller und effektiver als die völlig überlasteten Datenschützer zu informieren. smava ist für die Werbung und das Handeln der Versanddienstleister verantwortlich und haftet dafür. Habe das kürzlich erfolgreich gemacht. Die Kosten muss smava tragen.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2014
    Beiträge
    302

    Standard

    Zitat Zitat von Sastef Beitrag anzeigen
    Ja und? Erwarteste, daß die freiwillig ihre Schuld eingestehen?
    Nö. Weder freiwillig noch unfreiwillig.
    Stachel24 hat ja bereits die zutreffenden Adjektive zitiert.
    Und wenn noch das Motto „Wo kein Richter, da kein Kläger“ *)
    dazukommt, so sehe ich, jedenfalls für mich, leider wenig Chance, ernsthaft was erreichen zu können.
    Jetzt warte ich erst mal auf die Antwort von smava, um dann ggf. weitere Schritte unternehmen zu können.
    Ob da mehr steht als „Daaas waren wiiir doch nicht, das war so ein pöhser Spammer, mit dem wir nichts zu tun haben und der unseren guten Namen in Misskredit bringt. Und Sie haben sich sicher bei einem Gewinnspiel eingetragen.“

    *) Wo kein Richter willens ist, dem Spuk ein Ende zu bereiten, kann kein Kläger was erreichen.
    Selbst wenn die Klage noch so begründet, angemessen und berechtigt ist.
    Wobei man das Wort „Richter“ gerne ersetzen darf durch „Politiker der angemessene Vorschriften erlassen würde“

    Zitat Zitat von ESP Beitrag anzeigen
    warum wehrst Du dich nicht gegen die Werbung mit Hilfe eines Rechtsanwalts?
    Weil das durchaus mit einigem Risiko verbunden ist. Besonders bei Firmen, bei denen man den Eindruck haben kann, man dürfte die zitierten Adjektive in Betracht ziehen.
    Mit Anwälten hatte ich bisher sehr wenig zu tun und es ist ja auch Glückssache, einen guten zu finden.
    Auf die Finger hauen würde ich da schon gerne. Ich möchte aber halt ganz sicher sein, dass es die vom Spammer sind und nicht die meinen.
    Zum LDS bin ich in diesem Fall nicht, da käme beim jetzigen Stand nichts dabei raus.

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.303

    Standard

    Kann ich verstehen. Aber besser, als einen bereits vielfach aktenkundigen Spammer mit Sitz in Berlin angreifen zu können, wird das Kostenrisiko-Nutzen-Verhältnis eben im Leben auch nicht mehr. Da heißt es dann eben doch: Wo kein Kläger, da kein Richter.
    sastef

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen